• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Neue Heimat für Heimatlose, der Krampersbacher Hof/die Taverne Kalimera.Archiv/Fuchs

Neue Heimat für Heimatlose, der Krampersbacher Hof/die Taverne Kalimera.Archiv/Fuchs

Neue Heimat für Heimatlose, der Krampersbacher Hof/die Taverne Kalimera.Archiv/Fuchs


Leichte Unruhe hat es im Regener Ortsteil Bürgerholz gegeben, als bekannt geworden ist, dass im ehemaligen Gasthaus "Krampersbacher Hof" Asylbewerber einquartiert werden. Bürgermeisterin Ilse Oswald hat jetzt mit Landrat Michael Adam und Stadtpfarrer Josef Ederer einen Info-Nachmittag organisiert.

Am kommenden Sonntag, 2. Dezember, um 16.30 Uhr laden sie die Interessierten und die Nachbarn aus dem Bürgerholz in den Krampersbacher Hof ein, um zu informieren. Gleichzeitig können die Bürgerholzler zu diesem Termin ihre neuen Nachbarn kennenlernen. "Ich hoffe, dass es eine große Beteiligung gibt, nachdem ja beklagt worden war, dass im Vorfeld nicht informiert wurde", sagt Ilse Oswald.

Wie berichtet, geschah die Anmietung des Objekts durch den Landkreis und die Zuweisung der Asylbewerber durch die Regierung von Niederbayern so kurzfristig, dass eine vorherige Information nicht möglich war. − luk



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
596663
Regen
Kennenlerntag bei den Asylbewerbern
Leichte Unruhe hat es im Regener Ortsteil Bürgerholz gegeben, als bekannt geworden ist, dass im ehemaligen Gasthaus "Krampersbacher Hof" Asylbewerber einquartiert werden. Bürgermeisterin Ilse Oswald hat jetzt mit Landrat Michael Adam und Stadtpf
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/596663_Kennenlerntag-bei-den-Asylbewerbern.html
2012-11-29 15:31:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/29/teaser/121129_1529_29_38367261_re_krampersbach_dsc_0255_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Appetitanregend balancierte Stefanie Forster auf dem Laufsteg Weißbier und Weißwurst: Die 27 Jahre alte Metzgerei-Verkaufsleiterin aus Münchssteinach in Mittelfranken wurde in Bodenmais zur neuen bayerischen Weißwurstkönigin gekürt. − Foto: Andrea Neumeier

Kleine rote Rosen sieht man auf ihrem grünen Dirndl. Über das ganze Gesicht strahlt Stefanie Forster...



"Ich habe sie nicht gestoßen" behauptet der Angeklagte (rechts), hier mit seinem Verteidiger Patrick Schladt. Seine Ex-Freundin belastet ihn jedoch schwer. − Foto: Roland Binder

Unterhaltsstreitigkeiten, häusliche Gewalt und schließlich ein Mordversuch: Es ist ein wahres...



− Foto: Archiv Tobias Wolf

Bereits im August war einem älteren Mann aus dem Landkreis Regen der Führerschein von der...



−Symbobild: asp

Bereits am Freitagnachmittag ist im Einkaufspark Regen der Fahrer eines Zulieferers beim Rangieren...



Ein Betrunkener aus dem Kreis Heinsberg hat sich am Samstag gegen 5 Uhr früh mit seinem Wagen kurz...





− Foto: dpa

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto in Cham (Oberpfalz)...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



Gereizt zeigte der Viechtacher Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) das Plakat, durch das er sich beleidigt fühlt. − F.: Gruber

Die Schmausstraße in Viechtach (Landkreis Regen) bleibt für den Durchgangsverkehr geöffnet...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



− Foto: Archiv PNP

Sich einmal richtig austoben war wohl das Motto einer Gruppe von 15 Kindern und Jugendlichen in...





Vor sechs Jahren war Veronika Reiner (29) die erste, die Alpakas im Altlandkreis besaß. Mit drei Tieren startete sie ihre Zucht; heute hat sie 13. Sie füttert ihre Hengste, die sie streng von den Stuten getrennt hält, mit frischem Gras. Alpaka Luminoso (r.) ist der Chef der Herde. − F.: Niedermaier

Bei Veronika Reiner war es Liebe auf den ersten Blick. Die 29-jährige Kollnburgerin verlor ihr Herz...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



Drei Autos waren in den Auffahrunfall verwickelt. − Foto: FFW Hochdorf

Drei Leichtverletzte hat ein Auffahrunfall am Dienstag gegen 16.20 Uhr auf der Ruselstraße gefordert...



Schweinshax’, Strauß und Irokesenschnitt: So bunt und unterhaltsam wie die Coverillustration von Johannes Haslsteiner − Architekt aus Bad Kötzting und langjähriges lichtung-Redaktionsmitglied − sind die Gedichte, die (kleines Bild) Eva Bauernfeind, Kristina Pöschl und Hubert Ettl vom lichtung verlag herausgegeben haben. − Fotos: lichtung verlag

Schon erstaunlich: An einer bayerischen Universität lässt sich problemlos über Jahre deutsche...



Die Herausforderungen in der Gemeinde Langdorf gemeinsam anpacken: 2. Bürgermeister Wolfgang Schiller setzt auf vertrauensvolle Zusammenarbeit. − Foto: Kramhöller

So manchen heftigen verbalen Schlagabtausch zwischen Mandatsträgern und Kandidaten gab es vor und...