• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Regen  |  27.11.2012  |  18:42 Uhr

Brunner-Tipps für Bürgermeisterin Oswald: So geht’s am Marcher Berg flotter voran

Lesenswert (3) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Kommt die dritte Spur der B 85 am Marcher Berg im kommenden Jahr oder nicht? Diese Frage ist derzeit nicht zu beantworten. Aber sie führt zu regem Schriftwechsel zwischen Politikern und zu gegenseitigen Schuldzuweisungen.  − Foto: Archiv BB

Kommt die dritte Spur der B 85 am Marcher Berg im kommenden Jahr oder nicht? Diese Frage ist derzeit nicht zu beantworten. Aber sie führt zu regem Schriftwechsel zwischen Politikern und zu gegenseitigen Schuldzuweisungen.  − Foto: Archiv BB

Kommt die dritte Spur der B 85 am Marcher Berg im kommenden Jahr oder nicht? Diese Frage ist derzeit nicht zu beantworten. Aber sie führt zu regem Schriftwechsel zwischen Politikern und zu gegenseitigen Schuldzuweisungen.  − Foto: Archiv BB


Staatsminister Helmut Brunner (CSU) schiebt in einem Brief Regens Bürgermeisterin Ilse Oswald die Schuld daran zu, dass es möglicherweise mit einem Baubeginn 2013 am Marcher Berg nichts wird. Wie berichtet, soll die Bundesstraße in diesem Abschnitt dreispurig werden. "Aus meiner Sicht kommt es zu keiner Terminverschiebung von Baumaßnahmen. Es handelt sich vielmehr um die logische Konsequenz deiner gescheiterten Grundstücksverhandlungen, dass der erste Bauabschnitt, die Rad- und Fußgängerunterführung, nach augenblicklicher Sachlage schlicht und ergreifend nicht realisiert werden kann", schreibt Brunner.

 Laut Brunner würde der Bund 2013 die notwendigen Finanzmittel für den ersten Bauabschnitt bereitstellen. Ohne Bauerlaubnis des Grundstückseigentümers könne allerdings die Überquerungshilfe, die Brunner für sehr wichtig hält, nicht realisiert werden, die bereitstehenden Haushaltsmittel könnten nicht abgerufen werden.

 Brunner formuliert in dem Brief auch noch einen ministeriellen Rat an die Bürgermeisterin in Sachen Grundstücksverhandlungen: "Ich bitte dich (...) nochmals eindringlich, intensiv zu prüfen, ob die Verhandlungen für den Grunderwerb nicht doch noch zum Erfolg geführt werden können. Dazu solltest du die Zeit bis Februar 2013 aus meiner Sicht intensiv nützen."

 Außerdem hat Brunner sich an das bayerische Innenministerium und das Bundesverkehrsministerium gewandt und angeregt, den dreistreifige Ausbau doch schon ins Jahr 2013 vorzuziehen.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
594762
Regen
Brunner-Tipps für Bürgermeisterin Oswald: So geht’s am Marcher Berg flotter voran
Staatsminister Helmut Brunner (CSU) schiebt in einem Brief Regens Bürgermeisterin Ilse Oswald die Schuld daran zu, dass es möglicherweise mit einem Baubeginn 2013 am Marcher Berg nichts wird. Wie berichtet, soll die Bundesstraße in diesem
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/594762_Brunner-Tipps-fuer-Buergermeisterin-Oswald-So-gehts-am-Marcher-Berg-flotter-voran.html?em_cnt=594762
2012-11-27 18:42:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/27/teaser/121127_1840_29_38342592_re_marcher_hoeh_1_f_luk_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Frühlingsfest
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Beim Ladendiebstahl ist am Samstagnachmittag eine 23-jährige Regenerin erwischt worden...



− Foto: dpa

Die Genossenschaft Bürgerenergie Freyung-Grafenau eG möchte im Bereich des Wagensonnriegels auf dem...



mit den Blicken in die Regener Geschichte erfreut Hans Vogl regelmäßig die Leser des Bayerwald-Boten...



Dr. Hans Zellner (rechts) und Bürgermeisterin Ilse Oswald enthüllten die Gedenktafel. − Foto: Fuchs

Der Frieden war schon zum Greifen nah, als der Krieg in die Stadt kam. Allein acht Menschen sind am...



− Foto: Jäger

Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms "Bayern mobil – sicher ans Ziel" hat in der...





− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...



Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...



− Foto: PNP

Am Mittwochabend um 20.40 Uhr fiel Beamten der Polizei Viechtach während der Streife in Teisnach ein...



Sie waren die Redner bei der Hegeschau des Jäger-Kreisverbandes am Sonntag: (von links) BJV-Bezirksvorsitzender Richard Hoffmann, Langdorfs stellv. Bürgermeister Wolfgang Schiller, Bundestagsabgeordneter Alois Rainer, Kreisgruppenvorsitzender Karl-Heinz Schupp und Michael Held, Vorsitzender der Hochwildhegegemeinschaft. − Foto: Neumeier

Bei der diesjährigen Hegeschau der Kreisgruppe Regen-Zwiesel sind die Jäger aus dem Raum...



Frühlingserwachen bei der Suche nach einem geeigneten Recyclinghof-Standort: Der Erweiterung der bestehenden Anlage in der Straße Am Regen steht nichts mehr im Wege. − Foto: Ober

Nun scheint es sicher zu sein: Der Recyclinghof in der Straße Am Regen in Viechtach kann erweitert...





Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...