• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Regen  |  15.11.2012  |  17:20 Uhr

7600 Euro aus dem "Denkmaltopf" des Bezirks

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das Schwanklhaus in Abtschlag (Gemeinde Kirchdorf) ist mittlerweile saniert − auch mit Geld vom Bezirk. Jetzt fließen wieder gut 7000 Euro für neue Projekte in den Landkreis Regen.  − Foto: Archiv

Das Schwanklhaus in Abtschlag (Gemeinde Kirchdorf) ist mittlerweile saniert − auch mit Geld vom Bezirk. Jetzt fließen wieder gut 7000 Euro für neue Projekte in den Landkreis Regen.  − Foto: Archiv

Das Schwanklhaus in Abtschlag (Gemeinde Kirchdorf) ist mittlerweile saniert − auch mit Geld vom Bezirk. Jetzt fließen wieder gut 7000 Euro für neue Projekte in den Landkreis Regen.  − Foto: Archiv


Insgesamt 600 000 Euro an Zuschüssen stellt der Bezirk Niederbayern heuer aus Mitteln seiner Kulturstiftung für die Sanierung und Renovierung von Bau- und Kunstdenkmälern zur Verfügung. Bereits im Juli wurden Fördermittel in Höhe von 365 000 Euro vergeben, wobei aus dem Landkreis Regen keine Projekte zur Förderung angemeldet waren. In seiner Sitzung am Donnerstag in Mainkofen schüttete der Ausschuss für Kulturförderung des Bezirkstages weitere 211 000 Euro aus dem "Denkmaltopf" aus. Davon gehen 7600 Euro an Bauherrn aus dem Landkreis für insgesamt sechs Vorhaben, deren Gesamtkosten auf 145 000 Euro veranschlagt sind. Der denkmalpflegerische Mehraufwand, der vom Bezirk bezuschusst wird, ist auf rund 60 000 Euro veranschlagt.

Gefördert werden: Sanierung Haus-, Stall- und Scheunendach eines Wohnstallhauses eines Dreiseithofs (Mitte 19. Jahrhundert) in Arnbruck-Hötzelsried, vorbereitende Untersuchungen zur Sanierung eines Austragshauses (Mitte 19. Jahrhundert) in Kollnburg-Kirchaitnach, Sanierung und Umbau des ehemaligen Stalls eines Waldlerhauses mit Giebelschrot (2. Hälfte 17. Jahrhundert) in Kirchdorf, vorbereitende Untersuchungen zur Sanierung eines Waldlerhauses mit Blockbau-Kniestock (19. Jahrhundert) in Zachenberg-Pointmannsgrub, Sanierung Fenster, Terrasse, Balkon eines schlossartigen Landhauses (1916/17) in Spiegelhütte sowie vorbereitende Planungen zur Sanierung der Glasschleife der ehemaligen Glashütte Theresiental in Zwiesel.  − tl



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
584525
Regen
7600 Euro aus dem "Denkmaltopf" des Bezirks
Insgesamt 600 000 Euro an Zuschüssen stellt der Bezirk Niederbayern heuer aus Mitteln seiner Kulturstiftung für die Sanierung und Renovierung von Bau- und Kunstdenkmälern zur Verfügung. Bereits im Juli wurden Fördermittel in H&oum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/584525_7600-Euro-aus-dem-Denkmaltopf-des-Bezirks.html
2012-11-15 17:20:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/15/teaser/121115_1718_29_38213602_kdabtschlag4_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Archiv dpa

Wegen versuchten Mordes muss sich ab Montag Rainer S. aus Achslach im Landkreis Regen vor der 1...



Beim SV 22 Zwiesel können die Asylbewerber auf Initiative von Jens Schlüter (re.) Fußball spielen. Intersport Huber (2. v. re. Firmenchefin Monika Huber) hat allen neue Fußballschuhe spendiert. − F.: privat

Die Asylbewerber-Unterkunft in der ehemaligen Pension Zwieselberg am Almweg ist mittlerweile voll...



−Symbolbild: Peter Kneffel/dpa

Auf neue Hinweise zu einem Mordfall vom Februar 1993 hofft die Kripo Regensburg...



Einsames Pionierprojekt : Am Steuer des Dorfautos sitzt meist Bürgermeister Blüml selbst. − Foto: Archiv

Abgasfrei und umweltfreundlich, ein Stück Energiewende auf vier Rädern, das vor der Haustüre der...



− Foto: Fuchs

war es ein Erfolg, was da im Mittwoch auf vielen Regener Bildschirmen gelaufen ist? Klar...





− Foto: dpa

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto in Cham (Oberpfalz)...



Gereizt zeigte der Viechtacher Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) das Plakat, durch das er sich beleidigt fühlt. − F.: Gruber

Die Schmausstraße in Viechtach (Landkreis Regen) bleibt für den Durchgangsverkehr geöffnet...



Diese Form der Kritik brachte Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) auf die Palme. Nun will er die von ihm verfügte Öffnung einer 23 Jahre lang gesperrten Ortsstraße doch nicht im Stadtrat diskutieren lassen. "Der Beschluss des Bauausschusses steht." − Foto: Klotzek

Kurzfristig soll nach dem Willen von Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) der Tagesordnungspunkt...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...





40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



Vor sechs Jahren war Veronika Reiner (29) die erste, die Alpakas im Altlandkreis besaß. Mit drei Tieren startete sie ihre Zucht; heute hat sie 13. Sie füttert ihre Hengste, die sie streng von den Stuten getrennt hält, mit frischem Gras. Alpaka Luminoso (r.) ist der Chef der Herde. − F.: Niedermaier

Bei Veronika Reiner war es Liebe auf den ersten Blick. Die 29-jährige Kollnburgerin verlor ihr Herz...



Schweinshax’, Strauß und Irokesenschnitt: So bunt und unterhaltsam wie die Coverillustration von Johannes Haslsteiner − Architekt aus Bad Kötzting und langjähriges lichtung-Redaktionsmitglied − sind die Gedichte, die (kleines Bild) Eva Bauernfeind, Kristina Pöschl und Hubert Ettl vom lichtung verlag herausgegeben haben. − Fotos: lichtung verlag

Schon erstaunlich: An einer bayerischen Universität lässt sich problemlos über Jahre deutsche...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



Auf der Terrasse des Pflegeheims zu sitzen und die Aussicht auf die Bayerwaldberge zu genießen – das liebt die 89-jährige Amalie Holzfurtner. Sie hat ihren Platz gefunden. − Foto: Niedermaier

Endlich ist sie angekommen. Die 89-Jährige sitzt auf der Terrasse des neu gebauten Pflegeheims des...