• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 10.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Regen  |  13.11.2012  |  17:59 Uhr

Regener Serien-Einbrecher war auch in Cham sehr aktiv

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de





Bei über 30 Einbrüchen in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau hatte ein 27-jähriger Regener seine Finger im Spiel. Unter anderem war der Mann samt "Kollegen" mit brachialer Gewalt in acht Firmen im Gewerbegebiet Metten eingebrochen. (Der Bayerwald-Bote berichtete.) Jetzt konnten in enger Zusammenarbeit der Polizeiinspektion Cham mit Polizeidienststellen in ganz Niederbayern auch sieben Einbrüche im Bereich Cham geklärt werden, an denen der 27-Jährige beteiligt war. Zwischen Mai und Oktober waren es überwiegend Einbrüche in Büros im Gewerbegebiet Chammünster. Auch dort waren die Täter brachial vorgegangen und hatten meist mit Werkzeug Fenster oder Türen eingeschlagen. Sie hatten es fast ausschließlich auf Geld abgesehen und erbeuteten insgesamt mindestens 10 000 Euro Bargeld. Auch Elektronikgeräte wurden von den Dieben nicht "verschmäht". Zudem richteten der 27-Jährige Regener und sein 50-jähriger "Kollege" aus dem Raum Passau erheblichen Sachschaden an. Das Einbrecher-Duo ist laut Polizei größtenteils geständig. Der Ältere der beiden befindet sich in Untersuchungshaft. − bb








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
582594
Regen
Regener Serien-Einbrecher war auch in Cham sehr aktiv
Bei über 30 Einbrüchen in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau hatte ein 27-jähriger Regener seine Finger im Spiel. Unter anderem war der Mann samt "Kollegen" mit brachialer Gewalt in acht Firmen im Gewerbegebiet Metten eingebrochen.
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/582594_Regener-Serien-Einbrecher-war-auch-in-Cham-sehr-aktiv.html?em_cnt=582594
2012-11-13 17:59:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/07/26/teaser/120726_1415_29_36997793_polizeiauto1_teaser.jpg
news




Anzeige




Mein Ort









Anzeige











Deutlich länger als in den vergangenen Jahren war der diesjährige Bodenmaiser Faschingszug...



Als Duschen verkleidet – stilecht mit Vorhang, Ente und Fliesen auf dem Kleid – wagten sich Katharina (l.) und Julia aus Viechtach auf die Tanzfläche. − Foto: Steimle

Kirsch-Cupcakes, Hogwarts-Hexen oder Leichen-Ladies – der "Bajuwarische Pfinsda-Disch" hat...



Jeden Freitagabend treffen sich die Musiker zur Probe – Angelina Feldmeier (vorne, 3. von links) ist erst vor Kurzem zur Stadtkapelle gestoßen. − Foto: Steimle

Der Taktstock saust auf den Notenständer nieder und anschließend wieder durch die Luft...



"Die Pippis" und die Ministranten sorgten mit Mitmachlieder und vielen Spielen für gute Stimmung im ‘Saal. − Foto: Kreutzer

Die Kapelle "Die Pippis" und die Ministranten haben am Faschingsdienstag im Haus Sankt Hermann einen...



Mit ganzem Körpereinsatz inszenierten Wolfgang Preis und Manuel Ertlam ihre Achterbahnfahrt. Mehrere Tage hatten sie an ihrer Kostümierung gearbeitet und gewannen die Maskenprämierung. − Fotos: Neumeier

Jung oder zumindest jung geblieben sind nicht nur die Akteure der Narregenia...





"Freie Meinungsäußerungen werden unterbunden" – Thomas Gierl (FWG) mag nicht mehr Gemeinderat sein. − Foto: Gierl

Das ist ein politischer Paukenschlag in der kleinen Gemeinde Geiersthal (Landkreis Regen): Thomas...



Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich wirbt für die Arbeit der Europaregion Donau-Moldau (EDM), die der Bezirk massiv finanziell unterstützt. − F.: rz

Gepflegt wird sie zwar seit Jahren, die Zusammenarbeit über die Grenzen im Dreiländereck...



Karin Fuchs von der Tourist-Info (v. li.) , Bürgermeister Franz Xaver Steininger, Michael Stoiber von der beauftragten Werbeagentur und Busunternehmerin Carolin Lambürger-Treml stellten den "Reklame-Bus" vor. − Foto: Schlenz

Werbung auf Rädern betreibt die Stadt seit ein paar Tagen: Der Bus der Stadtlinie ist zur rollenden...



Das letzte Geleit wird immer mehr zum Problem für Gemeinden und Bestatter. Denn die Tradition des Sargträgers ist in Gefahr, weil sich kaum noch Männer finden, die diese Aufgabe erledigen. − Foto: Bundesverband Deutscher Bestatter

Es ist kein leichter Job. Die Tränen der Angehörigen, die Trauer um den Verlust lasten auf ihren...



Die weiß eingefärbten Flächen markieren Gebiete, in denen der Kanal 11D des Bayerischen Rundfunks noch nicht empfangen werden kann – etwa in Teilen des Bayerwaldes oder im Berchtesgadener Land. − Foto: BR

Um die Volksmusiksendungen des Bayerischen Rundfunks ab Pfingsten auch weiterhin empfangen zu können...





Aus ungeklärter Ursache ist der Fahrer dieses Wagens ins Heck eines Schneepflugs gekracht. Er erlitt schwerste Verletzungen. − Foto: FW/List

Ein 21-jähriger Autofahrer hat am Freitagmorgen schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall...



Mittels einer hochmodernen Angiografie-Anlage können die Gefäßchirurgen am Viechtacher Krankenhaus das Innenleben ihrer Patienten in dreidimensionaler Betrachtung diagnostizieren. Das erlaubt Eingriffe mit geringerer Belastung. − Fotos: Klotzek

Man muss vielleicht einen Vergleich mit dem Fußball wagen, um die besondere Bedeutung der...



Das letzte Geleit wird immer mehr zum Problem für Gemeinden und Bestatter. Denn die Tradition des Sargträgers ist in Gefahr, weil sich kaum noch Männer finden, die diese Aufgabe erledigen. − Foto: Bundesverband Deutscher Bestatter

Es ist kein leichter Job. Die Tränen der Angehörigen, die Trauer um den Verlust lasten auf ihren...



Schnipp, schnapp...und schon hatte Sekretärin Franziska Englmeier die Pflicht zum Weiberfasching erledigt. Nun kann keiner mehr so schnell Franz Wittmann auf den Schlips treten. − Foto: Gruber

Es waren harte Zeiten für alle Schlipsträger zum Weiberfasching. Kaum eine Krawatte blieb verschont...



Die weiß eingefärbten Flächen markieren Gebiete, in denen der Kanal 11D des Bayerischen Rundfunks noch nicht empfangen werden kann – etwa in Teilen des Bayerwaldes oder im Berchtesgadener Land. − Foto: BR

Um die Volksmusiksendungen des Bayerischen Rundfunks ab Pfingsten auch weiterhin empfangen zu können...