• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rinchnach  |  11.11.2012  |  19:46 Uhr

Viel Glück im Unglück: Sechs Verletzte bei Unfall auf B85

Lesenswert (18) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Am Sonntagabend auf der Ellerbacher Kreuzung: Der Motor des mit fünf Personen besetzten Autos wurde beim Zusammenprall herausgerissen. Etwa 50 Meter weiter blieben die beiden Fahrzeug-Wracks liegen.  − Foto: Fuchs

Am Sonntagabend auf der Ellerbacher Kreuzung: Der Motor des mit fünf Personen besetzten Autos wurde beim Zusammenprall herausgerissen. Etwa 50 Meter weiter blieben die beiden Fahrzeug-Wracks liegen.  − Foto: Fuchs

Am Sonntagabend auf der Ellerbacher Kreuzung: Der Motor des mit fünf Personen besetzten Autos wurde beim Zusammenprall herausgerissen. Etwa 50 Meter weiter blieben die beiden Fahrzeug-Wracks liegen.  − Foto: Fuchs


Bei diesem Unfall waren alle Beteiligten mit reichlich Glück gesegnet, da waren sich Feuerwehrler und Polizei einig: Sechs Personen sind bei dem Zusammenstoß am Sonntagabend auf der verletzt worden, ein 18-Jähriger schwer. Angesichts der Zerstörung der beiden Autos, die die Rettungskräfte kurz nach 17.15 Uhr an der "Ellerbacher Kreuzung" der Bundesstraße 85 bei Rinchnach (Landkreis Regen) vorgefunden hatten, befürchteten sie zunächst Schlimmeres.

Der 18-jährige Fahrer eines mit insgesamt fünf Personen besetzten Audi hatte aus Richtung Rinchnach zum Überqueren der Kreuzung angesetzt, obwohl im gleichen Moment ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau aus Richtung Passau mit seinem Auto herankam. Er hatte keine Chance mehr, den Zusammenstoß zu verhindern. Der Aufprall war so wuchtig, dass der Motor aus dem Audi herausgerissen wurde.

Kreisbrandrat Hermann Keilhofer und Kreisbrandinspektor Hermann Pledl waren sich am Unfallort einig: Wäre der vollbesetzte Audi einen Meter weiter hinten getroffen worden, wäre der Unfall zur Katastrophe geworden. Der 18-Jährige hatte Beifahrer im Alter zwischen acht und 13 Jahren an Bord, die alle relativ glimpflich davonkamen. Die Verletzten wurden von einem Großaufgebot des BRK versorgt: Im Einsatz waren fünf BRK-Fahrzeuge, dazu drei Notärzte von den Krankenhäusern Zwiesel und Grafenau. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Deggendorf und Zwiesel gebracht. Die Feuerwehren Rinchnach, Kasberg, Ellerbach und Zwiesel sorgten für die Umleitung des Verkehrs und für die Ausleuchtung der Unfallstelle. Die B85 war mehrere Stunden gesperrt − nicht zuletzt deshalb, weil von der Polizei auch ein Gutachter angefordert worden war.  − jf








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
580669
Rinchnach
Viel Glück im Unglück: Sechs Verletzte bei Unfall auf B85
Bei diesem Unfall waren alle Beteiligten mit reichlich Glück gesegnet, da waren sich Feuerwehrler und Polizei einig: Sechs Personen sind bei dem Zusammenstoß am Sonntagabend auf der verletzt worden, ein 18-Jähriger schwer. Angesichts der Z
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/580669_Viel-Glueck-im-Unglueck-Sechs-Verletzte-bei-Unfall-auf-B85.html?em_cnt=580669
2012-11-11 19:46:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/11/teaser/121111_1945_29_38166530_ri_unfalldsc_0219_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




EAV in Frauenau
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Die Feuerwehr ist heute im Dauereinsatz - nicht alle Bäume halten dem Wind stand und blockieren ganze Straßen. − Foto: Josef Saller

Achtung, Autofahrer! Wegen des Orkans über dem Bayerischen Wald sind zahlreiche Bäume geknickt...



Das aufgewickelte Bitumendach, das der Sturm angehoben hat, hängt über der Fassade des ehemaligen Kunsstoff-Fertigungsgebäudes. − Foto: Bietau

Der Sturm, der am Dienstag über den Bayerwald hinweggefegt hat, hat nicht nur Dutzende von Bäumen...



Zwischen Rinchnach und Zimmerau stürzten diese Bäume über die Fahrbahn, die Rinchnacher Feuerwehr rückte aus. − Foto: List

Der zunehmende Wind hat am Dienstag den Feuerwehren erste Einsätze beschert...



− Foto: denik.cz

Mitten im tschechischen Nationalpark Sumava, unweit der Ortschaft Modrava, starb am Sonntag ein...



Hermann Hupf und Ingrid Kolmer gehörten zu den Stars beim Bischofsmaiser Starkbierfest, in dessen Rahmen Hermann seiner Ingrid einen Heiratsantrag machte. − Foto: Ebner

Das gibt es nicht alle Tage: Auf der Bühne des Starkbierfests der Bischofsmaiser CSU machte Musikant...





Zu einem Windrad in der Oberpfalz, wie es auch für Hintberg geplant ist. führte eine Informationsfahrt der Bürgerwind Bayerwald GbR im vergangenen Jahr, zu dem die betroffenen Nachbarn eingeladen waren. − F.: Archiv/Probst

Eine Anliegerin und die Gemeinde Kirchdorf sind am Mittwoch mit einer Klage gegen die geplanten zwei...



− Foto: Lars Halbauer/dpa

Eine nicht alltägliche Geschichte hat sich in der Nacht zum Mittwoch in Zwiesel (Landkreis Regen)...



Lebhaft diskutierte der Gemeinderat mit Bürgermeister Willi Dietl (l.) an der Spitze mit Stefanie Berzl (stehend) vom Staatlichen Bauamt Passau. − Foto: Lemberger

Baurätin Stefanie Berzl vom Staatlichen Bauamt Passau und Planer Thomas Seidl haben die Patersdorfer...



Medizinstudentin Jana Leonhards macht ihre Doktorarbeit an der Harvard-Uni. − Foto: Hackl

US-Präsident Barack Obama, Microsoft-Chef Bill Gates, Facebook-Gründer Mark Zuckerberg oder...



Bei der Vorbereitung des Afghanistan-Einsatzes der Regener Panzergrenadiere geschah das Unglück, bei dem ein 28-jähriger Soldat starb. − Foto: Archiv/Lukaschik

Der Prozess um den tragischen Tod eines 28 Jahre alten Oberfeldwebels des Panzergrenadierbataillons...





Ein tragisches Ende hat am späten Dienstagabend ein Brand im obersten Stockwerk eines...



Das aufgewickelte Bitumendach, das der Sturm angehoben hat, hängt über der Fassade des ehemaligen Kunsstoff-Fertigungsgebäudes. − Foto: Bietau

Der Sturm, der am Dienstag über den Bayerwald hinweggefegt hat, hat nicht nur Dutzende von Bäumen...