• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 6.03.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bischofsmais  |  06.11.2012  |  22:53 Uhr

Nicht angeschnallt: Regener (84) stirbt bei Unfall auf der Rusel

Lesenswert (30) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Video Video






Tödlicher Verkehrsunfall. Der 84-jährige Fahrer des linken Fahrzeugs ist gestorben. Aus ungeklärter Ursache war er auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte den Audi A4 frontal gerammt.  − Foto: Lukaschik

Tödlicher Verkehrsunfall. Der 84-jährige Fahrer des linken Fahrzeugs ist gestorben. Aus ungeklärter Ursache war er auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte den Audi A4 frontal gerammt.  − Foto: Lukaschik

Tödlicher Verkehrsunfall. Der 84-jährige Fahrer des linken Fahrzeugs ist gestorben. Aus ungeklärter Ursache war er auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte den Audi A4 frontal gerammt.  − Foto: Lukaschik


Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagabend gegen 18 Uhr auf der Staatsstraße 2135 (Ruselstrecke) im Landkreis Regen ein 84-jähriger Regener tödlich verunglückt. Der Mann war mit seinem Daihatsu aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und war dort frontal mit einem entgegenkommenden Audi A4 eines 42-Jährigen zusammengestoßen. Der 84-Jährige, der laut Polizei nicht angeschnallt war, starb noch an der Unfallstelle, der Fahrer des Audi wurde leicht verletzt.



Video-Eindrücke vom Unfallort


Vor dem Unfall waren bei der Polizei bereits Meldungen von Autofahrern eingegangen, dass der Fahrer des Daihatsu des öfteren die rechte Fahrbahnseite nicht eingehalten hatte. Als die Polizei schon auf dem Weg war, um den Fahrer ausfindig zu machen, kam die Meldung des Unfalls. Er hat sich in dem Abschnitt zwischen Schloßau und Langbruck ereignet. − pnpMehr zum Thema lesen Sie am Mittwoch im Bayerwald-Boten.



Video-Eindrücke vom Unfallort









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
576586
Bischofsmais
Nicht angeschnallt: Regener (84) stirbt bei Unfall auf der Rusel
Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagabend gegen 18 Uhr auf der Staatsstraße 2135 (Ruselstrecke) im Landkreis Regen ein 84-jähriger Regener tödlich verunglückt. Der Mann war mit seinem Daihatsu aus ungeklärter Ursache
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/576586_Nicht-angeschnallt-Regener-84-stirbt-bei-Unfall-auf-der-Rusel.html?em_cnt=576586&em_video_open=1
2012-11-06 22:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/06/teaser/121106_1958_29_38123566_luk_3525_teaser.jpg
news



Mehr Nachrichten zum Thema:
Polizei
Regen
Unfall


Anzeige






Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




EAV in Frauenau
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











− Foto: Archiv/Lukaschik

In dem Fall des Zugbegleiters, der in der vergangenen Woche einen Dunkelhäutigen mit Hilfe zweier...



Heimatminister Markus Söder hat am Mittwoch Details zur geplanten Behördenverlagerung vorgestellt. 395 neue Stellen soll Niederbayern bekommen. - Foto: dpa

Die Staatsregierung hat eines ihrer derzeit wichtigsten Projekte beschlossen: die Verlagerung von...



Stellten die Unfallzahlen in ihrem Wirkungsbereich vor: Gottfried Seidl (v. l.), Karin Simmet und Gerhard Bräu von der Polizeiinspektion Viechtach. − Foto: Ober

Die Zahlen der Verkehrsunfälle im Einsatzbereich der Polizeiinspektion Viechtach stagnieren nahezu...



Das neue Baugebiet an der Berginger Straße soll auf der in Grün hinterlegten Fläche entstehen. Im linken oberen Eck ist das Rathaus zu sehen, davor die Pfarrkirche. Links vom Baugebiet ist der Friedhof, rechts davon verläuft die Bahnhofstraße und parallel hierzu die Bahngleise sowie das Bachbett der Teisnach. Das große Gebäude rechts neben der grünen Fläche ist der Ettl-Bräu. − Foto: Markt Teisnach

In der Marktratssitzung am Mittwochabend stimmten die Teisnacher Markträte über die Änderung des...



Ein Schaffner der Waldbahn (verdeckt) störte sich daran, dass das Ticket eines dunkelhäutigen Fahrgastes unleserlich unterschrieben war. Schließlich beförderten er und zwei weitere Männer den Schwarzen auf den Bahnsteig. Ein Schüler hielt den Vorgang mit seinem Smartphone fest.

Ein Zugbegleiter der Waldbahn hat einen dunkelhäutigen Fahrgast auf der Strecke von Zwiesel nach...





Ein Schaffner der Waldbahn (verdeckt) störte sich daran, dass das Ticket eines dunkelhäutigen Fahrgastes unleserlich unterschrieben war. Schließlich beförderten er und zwei weitere Männer den Schwarzen auf den Bahnsteig. Ein Schüler hielt den Vorgang mit seinem Smartphone fest.

Ein Zugbegleiter der Waldbahn hat einen dunkelhäutigen Fahrgast auf der Strecke von Zwiesel nach...



− Foto: Archiv/Lukaschik

In dem Fall des Zugbegleiters, der in der vergangenen Woche einen Dunkelhäutigen mit Hilfe zweier...



Heimatminister Markus Söder hat am Mittwoch Details zur geplanten Behördenverlagerung vorgestellt. 395 neue Stellen soll Niederbayern bekommen. - Foto: dpa

Die Staatsregierung hat eines ihrer derzeit wichtigsten Projekte beschlossen: die Verlagerung von...



Große Hoffnungen setzen die Bodenmaiser auf den neuen Tourismuschef Bernhard Mosandl, der am 1. April die Arbeit in Bodenmais aufnimmt. − Foto: Archiv

Die Erwartungshaltung ist groß, alle Hoffnungen ruhen auf dem Neuen. Dieser Anschein wurde...



Politische Nachwuchskräfte der CSU trafen sich mit dem Kreisvorsitzenden Helmut Brunner in Kaikenried zur Gründung eines internen Talentschuppens. − Foto: Spranger

Mehr als 30 "junge Himmelsstürmer" aus den eigenen Reihen haben sich auf Einladung des...





Ein Schaffner der Waldbahn (verdeckt) störte sich daran, dass das Ticket eines dunkelhäutigen Fahrgastes unleserlich unterschrieben war. Schließlich beförderten er und zwei weitere Männer den Schwarzen auf den Bahnsteig. Ein Schüler hielt den Vorgang mit seinem Smartphone fest.

Ein Zugbegleiter der Waldbahn hat einen dunkelhäutigen Fahrgast auf der Strecke von Zwiesel nach...



− Foto: Archiv/Lukaschik

In dem Fall des Zugbegleiters, der in der vergangenen Woche einen Dunkelhäutigen mit Hilfe zweier...



Das neue Baugebiet an der Berginger Straße soll auf der in Grün hinterlegten Fläche entstehen. Im linken oberen Eck ist das Rathaus zu sehen, davor die Pfarrkirche. Links vom Baugebiet ist der Friedhof, rechts davon verläuft die Bahnhofstraße und parallel hierzu die Bahngleise sowie das Bachbett der Teisnach. Das große Gebäude rechts neben der grünen Fläche ist der Ettl-Bräu. − Foto: Markt Teisnach

In der Marktratssitzung am Mittwochabend stimmten die Teisnacher Markträte über die Änderung des...