• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Waldkirchen  |  31.08.2013  |  12:25 Uhr

Der stellvertretende Ministerpräsident in Waldkirchen

Lesenswert (6) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Modehaus-Garhammer-Erweiterung besichtigte Wirtschaftsminister Martin Zeil (3. v. l.) mit Bürgermeister Josef Höppler (v. l.) MdB Gerhard Drexler, Dr. Franz Zwiebel Johannes, Franz und Christoph Huber, Max Ertl, MdL Alexander Muthmann, stellv. Landrätin Renate Cerny.  − F.: Steiml

Die Modehaus-Garhammer-Erweiterung besichtigte Wirtschaftsminister Martin Zeil (3. v. l.) mit Bürgermeister Josef Höppler (v. l.) MdB Gerhard Drexler, Dr. Franz Zwiebel Johannes, Franz und Christoph Huber, Max Ertl, MdL Alexander Muthmann, stellv. Landrätin Renate Cerny.  − F.: Steiml

Die Modehaus-Garhammer-Erweiterung besichtigte Wirtschaftsminister Martin Zeil (3. v. l.) mit Bürgermeister Josef Höppler (v. l.) MdB Gerhard Drexler, Dr. Franz Zwiebel Johannes, Franz und Christoph Huber, Max Ertl, MdL Alexander Muthmann, stellv. Landrätin Renate Cerny.  − F.: Steiml


Hoher Besuch aus München hatte sich eingestellt. Bayerns stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Martin Zeil schaute sich am Samstag in der Einkaufsstadt Waldkirchen um. Ziel war zunächst das Rathaus, wo er sich in das Goldenen Buch der Stadt eingetragen hat.

Waldkirchens Bürgermeister Josef Höppler nutzte aber natürlich auch die Stunde, um dem Minister ein paar Dinge mit auf den Weg nach München zu geben, die in der Region zu lösen sind. Da war vor allem die Weiterentwicklung der Breitbandversorgung. Zum Anderen schreie aber auch der "Knoten Waldkirchen", die Kreuzung vom Autobahnzubringer mit den Hauptverkehrsadern von und zur Stadt, nach einer Lösung.

Auf Initiative von Bundestagsabgeordnetem Gerhard Drexler war Minister Zeil in die Stadt gekommen, um sich in Waldkirchen auch eine der größten privaten Baumaßnahmen im ostbayerischen Raum anzuschauen. Das Modehaus Gahammer erweitert zur Zeit im zweistelligen Millionenbereich, ein Projekt, das Mitte September eröffnet werden soll. Minister Zeil wurde zusammen mit weiteren Kommunalpolitikern von Franz, Johannes und Christoph Huber von der Inhaberfamilie durch die Welt der Mode und in die Baustelle geführt, wo mit Hochdruck gearbeitet wird. Der Minister: "Was für ein Herzeigeobjekt für diese Region!" − rsMehr zu diesem Thema lesen Sie am 2. September im Waldkirchner Lokalteil der Passauer Neuen Presse








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
937236
Waldkirchen
Der stellvertretende Ministerpräsident in Waldkirchen
Hoher Besuch aus München hatte sich eingestellt. Bayerns stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Martin Zeil schaute sich am Samstag in der Einkaufsstadt Waldkirchen um. Ziel war zunächst das Rathaus, wo er sich in das G
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/waldkirchen/937236_Der-stellvertretende-Ministerpraesident-in-Waldkirchen.html?em_cnt=937236&ref=lf
2013-08-31 12:25:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/31/teaser/130831_1226_29_41293446_p1140734_teaser.jpg
news



Anzeige





Anzeige





Anzeige











USA-Generalkonsul William E. Moeller (von rechts) vertrat mit seinen Stellungnahmen die amerikanische Politik zu Freihandelszone, NSA und Russland-Krise unter der Moderation von Dr. Klaus Rose und ASP-Landesvorsitzenden Florian Hahn. − Foto: Peter

"Die Idee zur Schaffung eines transatlantischen Freihandelsabkommens, kurz TTIP genannt...



Daumen hoch! Der Kilimandscharo-Gipfel ist erreicht. Maximilian Hoffmann ist am Ziel seiner Träume. − Foto: PNP

Einen Lebenstraum erfüllte sich der 25-jährige Maximilian Hoffmann aus Böhmzwiesel...



Michael,Sohn von Kulturvereinsvorsitzendem Matthias Schubert, unterstützte zur "Winnetou"-Melodie als "Apache" an der Trommel die Grafenauer Blechbläser bei der Eröffnung des 30. Grafenauer Frühling im Kulturpavillon. − Fotos: Langesee

Erstmals war die Ausstellungseröffnung, die traditionell den Beginn des Grafenauer Frühling markiert...



Die erfolgreichen Prüflinge mit Vorständen und Schiedsrichtern. − Foto: FFW

Emsiges Treiben, auch in den Abendstunden war in den vergangenen Tagen in und um das Feuerwehrhaus...



Favorit und letzlich Marathon-Sieger Tom Bscheidl setzte sich von Anfang an an die Spitze der über 70 Marathonis. − Fotos: Thurnreiter

Am Vortag hatten erst Regenschauer die Luft gereinigt. Zum Wettkampftag am Samstag erwarteten die...





Freyung-GrafenausBHG-Kreisvorsitzender Bernhard Sitter: Bei jeder Gelegenheit machte er Mut, dass die Wirte mit ihrem Protest an die Öffentlichkeit gehen sollen – wie hier bei einer Informationsfahrt mit einem Streik-Plakat. − Foto: Steiml

Am kommenden Montag, am 20. April, wollen die Gastronomen Bayerns ein für die Politik und die...



Dr. Kristin Beck wechselt vom Nationalpark Bayerischer Wald zu einem Forschungsinstitut an die Ostsee. − Foto: Archiv

Nur knapp eineinhalb Jahre war Dr. Kristin Beck Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim...



Nicht einmal ein Jahr durfte Kater "Zeus" leben. Vermutlich wurde er von einem Katzenhasser erschossen. − Foto: privat

Ist ein Katzenhasser im Ortsteil Großarmschlag in Grafenau im Landkreis Freyung-Grafenau unterwegs...



Mit archaischen Waffen − und mit ihren Fähigkeiten als Seherin − rettet Mara alias Lilian Prent derzeit im Kino die Welt. Siegfried, der Drachentöter soll ihr dabei helfen. − Foto: Constantin/dpa/picture alliance

Oft ist Lilian Prent nicht sie selbst. Wenn die 18-jährige Studentin aus dem beschaulichen...



Seit 2010 tappen sie immer wieder in die Fotofallen des Nationalparks: Wild lebende Katzen mit dem typischen Wildkatzenhabitus.(Foto: NPV Bayerischer Wald)

Das Vorkommen der Europäischen Wildkatze (Felis silvestris silvestris) im Bayerischen Wald gilt seit...





−Symbolfoto: PNP

Die Polizeiinspektion in Freyung warnt vor der bereits bekannten Masche des "Facebook-SMS-Betruges"...



Sie säuberten in Klafferstraß. − Foto: Hartl

Alle Jahre wieder kommt der Frühling und mit ihm wird der Blick auf Müll in Wald und Flur frei...



Wenig reinstecken und Dank der Hilfe von mehreren Beteiligten viel herausbekommen − das ist...