• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Waldkirchen  |  08.03.2013  |  10:22 Uhr

Vorfälle mit Haustieren beschäftigen Polizei Waldkirchen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






In den vergangenen Tagen ist die Waldkirchner Polizei mehrmals zu Vorfällen hinzugezogen worden, an denen Haustiere − als Opfer oder Täter − beteiligt waren. Im Bereich der Adalbert-Stifter-Straße in Waldkirchen wurde Hauskatze "Tiger" mit einer Luftdruckwaffe angeschossen. Der Besitzer bemerkte die Verletzung seiner Mieze Anfang März. Tiger musste aufwändig operiert werden und leidet unter sehr unter den Schmerzen, wie die Besitzer berichten. Wer Angaben zum Übergriff auf die Katze machen kann, wird gebeten, sich unter 08581/9865660 an die Polizeistation Waldkirchen wenden. Besitzer und Polizei gehen davon aus, dass sich der Vorfall innerhalb der Siedlung ereignete.

Am Dienstag ist in den frühen Abendstunden am Karoli unterhalb des Freibades ein Reh von wildernden Hunden angefallen und verletzt worden. Der zuständige Jagdpächter musste das leidende Tier erschießen. Da bisher unbekannt ist, wem die tierischen Wilderer gehören, bittet die Polizeistation Waldkirchen auch hier Zeugen, die zum fraglichen Zeitpunkt freilaufende Hunde am Karoli gesehen haben, sich unter der oben angegebenen Telefonnummer zu melden.

Am Donnerstagmorgen kam es zu einem weiteren Vorfall, an dem Hunde beteiligt waren. Bei einem Spaziergang in Waldkirchen wurde ein 56-Jähriger von einem freilaufenden West Highland Terrier in die Wade gebissen und dabei leicht verletzt. Der Spaziergänger hatte versucht, den Terrier abzuwehren, als dieser seinen Dalmatiner anging. Nachdem auch der Halter des Terriers auf den Vorfall aufmerksam wurde, konnte die Situation wieder beruhigt werden. − pnp








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
677912
Waldkirchen
Vorfälle mit Haustieren beschäftigen Polizei Waldkirchen
In den vergangenen Tagen ist die Waldkirchner Polizei mehrmals zu Vorfällen hinzugezogen worden, an denen Haustiere − als Opfer oder Täter − beteiligt waren. Im Bereich der Adalbert-Stifter-Straße in Waldkirchen wurde Hauskatze
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/waldkirchen/677912_Vorfaelle-mit-Haustieren-beschaeftigen-Polizei-Waldkirchen.html?em_cnt=677912
2013-03-08 10:22:00
news



Anzeige





Anzeige





Anzeige











Seit 2010 tappen sie immer wieder in die Fotofallen des Nationalparks: Wild lebende Katzen mit dem typischen Wildkatzenhabitus.(Foto: NPV Bayerischer Wald)

Das Vorkommen der Europäischen Wildkatze (Felis silvestris silvestris) im Bayerischen Wald gilt seit...



Freyung-GrafenausBHG-Kreisvorsitzender Bernhard Sitter: Bei jeder Gelegenheit machte er Mut, dass die Wirte mit ihrem Protest an die Öffentlichkeit gehen sollen – wie hier bei einer Informationsfahrt mit einem Streik-Plakat. − Foto: Steiml

Am kommenden Montag, am 20. April, wollen die Gastronomen Bayerns ein für die Politik und die...



Zum 10. Waldkirchner MTB-Rennen erwartetder ausrichtende RSC Waldkirchen neben vielen interessierten Zuschauern ein großes nationales und internationales Teilnehmerfeld. − Foto: Weißhäupl

Das Radler-Jahr ist zwar noch recht jung, doch wer bereits im zeitigen Frühjahr fest im...



Freuten sich über den hohen geistlichen Besuch: Die Mitarbeiter der Näherei der Wolfsteiner Werkstätten. − Fotos: pox/sho

"Last but not least"− Zum Abschluss seiner Dekanatsrundreise gastierte Bischof Dr...



Ein außergewöhnliches Solist: Kunstschmied Robert Buchberger (l.) schwang im Takt der Polka seinen Hammer am Ambos. − Foto: PNP

Groß war die Freude bei den Veranstaltern von "Love meets Blasmusik", dass rund 340 Gäste der...





Diesen Habichtskauz hat Konrad Döringer auf dem Wagensonnriegel vor das Objektiv bekommen. − Foto: Döringer

Eine Aufnahme von dem extrem seltenen Habichtskauz ist Konrad Döringer aus Spiegelau am Samstag...



Freyung-GrafenausBHG-Kreisvorsitzender Bernhard Sitter: Bei jeder Gelegenheit machte er Mut, dass die Wirte mit ihrem Protest an die Öffentlichkeit gehen sollen – wie hier bei einer Informationsfahrt mit einem Streik-Plakat. − Foto: Steiml

Am kommenden Montag, am 20. April, wollen die Gastronomen Bayerns ein für die Politik und die...



Dr. Kristin Beck wechselt vom Nationalpark Bayerischer Wald zu einem Forschungsinstitut an die Ostsee. − Foto: Archiv

Nur knapp eineinhalb Jahre war Dr. Kristin Beck Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim...



−Symbolfoto: dpa

Für Sanierungsarbeiten auf der B12 ist eine Vollsperrung erforderlich. Das Staatliche Bauamt Passau...



Nicht einmal ein Jahr durfte Kater "Zeus" leben. Vermutlich wurde er von einem Katzenhasser erschossen. − Foto: privat

Ist ein Katzenhasser im Ortsteil Großarmschlag in Grafenau im Landkreis Freyung-Grafenau unterwegs...





−Symbolfoto: PNP

Die Polizeiinspektion in Freyung warnt vor der bereits bekannten Masche des "Facebook-SMS-Betruges"...



Sie säuberten in Klafferstraß. − Foto: Hartl

Alle Jahre wieder kommt der Frühling und mit ihm wird der Blick auf Müll in Wald und Flur frei...