• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Waldkirchen  |  01.02.2013  |  12:41 Uhr

Kann Waldkirchen den Verkehrsknoten lösen?

Lesenswert (8) Lesenswert 18 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Silvester 2012 am Verkehrsknoten: Von der Umgehung biegen (rechts) Fahrzeuge Richtung Brücke, aus Böhmzwiesel (rechts hinten) warten welche und manche sehen ihr Heil dann sogar im Umkehren.  − Foto: Draxinger

Silvester 2012 am Verkehrsknoten: Von der Umgehung biegen (rechts) Fahrzeuge Richtung Brücke, aus Böhmzwiesel (rechts hinten) warten welche und manche sehen ihr Heil dann sogar im Umkehren.  − Foto: Draxinger

Silvester 2012 am Verkehrsknoten: Von der Umgehung biegen (rechts) Fahrzeuge Richtung Brücke, aus Böhmzwiesel (rechts hinten) warten welche und manche sehen ihr Heil dann sogar im Umkehren.  − Foto: Draxinger


Um den Jahreswechsel haben enorme Rückstaustaus an der "Monsterkreuzung" im Nordwesten Waldkirchens den Autofahrern viel Ärger bereitet. "Diese Situation ist für die Stadt Waldkirchen und für viele Verkehrsteilnehmer nicht zufrieden stellend", konstatiert der Bürgermeister. Nun hat sich der Bauausschuss das Problem erneut vorgenommen. Auf Antrag der Stadt wurde mit sieben zu zwei Stimmen eine probeweise Vorfahrtsänderung beschlossen. So haben künftig Autofahrer, die aus Richtung Brücke kommen, nach links Vorfahrt in die Bahnhofstraße. Um eine Verlagerung der Staustellen zu vermeiden, sind zudem drei Abbiegespuren im Bereich des Verkehrsknotens geplant.

Inwieweit diese Maßnahmen ohne bauliche Veränderungen umgesetzt werden können, wird derzeit geprüft. Die Stadträte sind sich einig, dass sie nicht das Allheilmittel sind für die Verkehrslage an der Umgehung. Daher fordern einige Räte, die Option eines Kreisverkehrs erneut in den Blick zu nehmen. Und auch Bürgermeister Josef Höppler ist der Ansicht, dass langfristig bauliche Veränderungen erforderlich seien.

Welche Erfahrungen haben Sie am Knotenpunkt gemacht? Wie lässt sich das Dilemma lösen? Was halten Sie von den Verbesserungsvorschlägen? Ihre Meinung ist gefragt: Schreiben Sie uns per E-Mail an red.waldkirchen@pnp.de, per Fax an 08581/971826 oder per Brief an Passauer Neue Presse, Redaktion, Bahnhofstraße 5, 94065 Waldkirchen. − sthMehr zu diesem Thema lesen Sie am 2.Februar im Waldkirchner Lokalteil der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
646557
Waldkirchen
Kann Waldkirchen den Verkehrsknoten lösen?
Um den Jahreswechsel haben enorme Rückstaustaus an der "Monsterkreuzung" im Nordwesten Waldkirchens den Autofahrern viel Ärger bereitet. "Diese Situation ist für die Stadt Waldkirchen und für viele Verkehrsteilnehmer nicht zufrieden st
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/waldkirchen/646557_Kann-Waldkirchen-den-Verkehrsknoten-loesen.html
2013-02-01 12:41:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1240_29_38946163_einkauf_1_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Anton Hobelsberger −PNP

Er gehörte zum Alltag in der Stadt. Gehörte zum gewohnten Bild am Marktplatz...



Martin Draken und Thomas Bauer haben sich einen Traum erfüllt und schafften den Mera Peak im Himalaya mit 6654 Metern und atemberaubendem Blick auf die großen Achttausender ringsum. − Foto: privat

Irgendwo zwischen machbar und doch für die meisten Menschen unerreichbar haben heuer zwei...



Die Asylbewerber aus Freyung freuten sich über die vielen Sachspenden. − Foto: Mager

Bei einer Spendenaktion für die zwölf Asylbewerber in Freyung konnten die Paten unter Mithilfe von...



Um sich selbst ein Bild vor Ort zu machen, trafen sich Sebastian Gruber (3. v. r.), Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, Waldkirchens Bürgermeister Heinz Pollak (rechts daneben), Stadtbaumeister Manfred Heidl (Mitte), Siegfried Wilhelm (3. v. l.), Kämmerer und Abteilungsleiter des Landkreises Freyung-Grafenau, Fabian Rühl (links) von der Kreisstraßenverwaltung, Niko Paulik (rechts daneben) von der ausführenden Baufirma Paulik und Siegfried Müller (rechts), Geschäftsleiter im Rathaus Waldkirchen. − Foto: Werner

Bereits seit gut zwei Wochen laufen die Bauarbeiten im Einmündungsbereich der Jahnstraße in die...



− Foto: Geisler/Archiv

Vor fünf Jahren eröffnet, hat sich der Baumwipfelpfad in Neuschönau im Nationalpark Bayerischer Wald...





Helfer von Rotem Kreuz und Feuerwehr sind am Freitag an einer Unfallstelle bei Außernzell im Einsatz. Infolgedessen war die Veranstaltung unterbrochen worden. Am Samstag krachte es nochmal. − Foto: Baier

Bei der AvD-Niederbayern-Rallye hat es am Freitag und Samstag gekracht. Fünf Personen wurden...



Therese Gruber ist 89 Jahre alt. Aber heuer wachsen die Dobernigel einem ja fast in den Mund; zumal, wenn man eine ist, die sie "leicht findet". − Foto: privat

Eigentlich geht Therese Gruber nicht mehr zum Schwammerlsuchen in den Wald. Die Beine wollen mit 89...



Die Asylbewerber aus Freyung freuten sich über die vielen Sachspenden. − Foto: Mager

Bei einer Spendenaktion für die zwölf Asylbewerber in Freyung konnten die Paten unter Mithilfe von...



Wird vielleicht mal ein ganz Großer in der Volksmusikszene: Tobias Königseder. − Foto: PNP

Er redet, wie es in seiner Heimat gang und gäbe ist. 14 Jahre ist Tobias Königseder alt...



− Foto: flickr/emilyvanwormer

Diebe hatten im März 2014 in mehrere Geschäfte im Stadtgebiet von Grafenau eingebrochen und dabei...





Sieben Baustellen stehen von Mitte September bis Mitte Dezember bei der Waldbahn an. (Grafik: Länderbahn)

Umfangreiche Bauarbeiten auf allen drei Waldbahn-Linien kommen von Mitte September bis Mitte...