• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Waldkirchen  |  01.02.2013  |  12:41 Uhr

Kann Waldkirchen den Verkehrsknoten lösen?

Lesenswert (8) Lesenswert 18 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Silvester 2012 am Verkehrsknoten: Von der Umgehung biegen (rechts) Fahrzeuge Richtung Brücke, aus Böhmzwiesel (rechts hinten) warten welche und manche sehen ihr Heil dann sogar im Umkehren.  − Foto: Draxinger

Silvester 2012 am Verkehrsknoten: Von der Umgehung biegen (rechts) Fahrzeuge Richtung Brücke, aus Böhmzwiesel (rechts hinten) warten welche und manche sehen ihr Heil dann sogar im Umkehren.  − Foto: Draxinger

Silvester 2012 am Verkehrsknoten: Von der Umgehung biegen (rechts) Fahrzeuge Richtung Brücke, aus Böhmzwiesel (rechts hinten) warten welche und manche sehen ihr Heil dann sogar im Umkehren.  − Foto: Draxinger


Um den Jahreswechsel haben enorme Rückstaustaus an der "Monsterkreuzung" im Nordwesten Waldkirchens den Autofahrern viel Ärger bereitet. "Diese Situation ist für die Stadt Waldkirchen und für viele Verkehrsteilnehmer nicht zufrieden stellend", konstatiert der Bürgermeister. Nun hat sich der Bauausschuss das Problem erneut vorgenommen. Auf Antrag der Stadt wurde mit sieben zu zwei Stimmen eine probeweise Vorfahrtsänderung beschlossen. So haben künftig Autofahrer, die aus Richtung Brücke kommen, nach links Vorfahrt in die Bahnhofstraße. Um eine Verlagerung der Staustellen zu vermeiden, sind zudem drei Abbiegespuren im Bereich des Verkehrsknotens geplant.

Inwieweit diese Maßnahmen ohne bauliche Veränderungen umgesetzt werden können, wird derzeit geprüft. Die Stadträte sind sich einig, dass sie nicht das Allheilmittel sind für die Verkehrslage an der Umgehung. Daher fordern einige Räte, die Option eines Kreisverkehrs erneut in den Blick zu nehmen. Und auch Bürgermeister Josef Höppler ist der Ansicht, dass langfristig bauliche Veränderungen erforderlich seien.

Welche Erfahrungen haben Sie am Knotenpunkt gemacht? Wie lässt sich das Dilemma lösen? Was halten Sie von den Verbesserungsvorschlägen? Ihre Meinung ist gefragt: Schreiben Sie uns per E-Mail an red.waldkirchen@pnp.de, per Fax an 08581/971826 oder per Brief an Passauer Neue Presse, Redaktion, Bahnhofstraße 5, 94065 Waldkirchen. − sthMehr zu diesem Thema lesen Sie am 2.Februar im Waldkirchner Lokalteil der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
646557
Waldkirchen
Kann Waldkirchen den Verkehrsknoten lösen?
Um den Jahreswechsel haben enorme Rückstaustaus an der "Monsterkreuzung" im Nordwesten Waldkirchens den Autofahrern viel Ärger bereitet. "Diese Situation ist für die Stadt Waldkirchen und für viele Verkehrsteilnehmer nicht zufrieden st
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/waldkirchen/646557_Kann-Waldkirchen-den-Verkehrsknoten-loesen.html
2013-02-01 12:41:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1240_29_38946163_einkauf_1_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Frontal zusammengestoßen sind zwei Autos am vergangenen Samstag, 27. Dezember, gegen 22...



Waren Heiligabend in Waldkirchen: Sarah und Pietro Lombardi. − Foto: Creative-Commons

In zahlreichen Klicks werden diese "Frohe Weihnachten aus Waldkirchen!" angeschaut worden sein...



Mit Rücksicht − zum Beispiel auf das Auerhuhn: Die Nationalpark-Verwaltung bittet, zu Silvester kein Feuerwerk auf Lusen und Falkenstein abzubrennen. − Foto: S.Rösner

Die meisten Menschen wünschen sich die Silvesternacht als Erlebnis mit besonderer Stimmung und in...



Bürgermeister Max Niedermeier blickt optimistisch nach vorne. − Foto: Friedl

Von Problemzonen – und damit sind nicht nur die persönlichen im Hüftbereich gemeint –...



Alle Jugendmannschaften des TSV Schönberg auf einem Bild. − Foto: privat

Wie in jedem Jahr, so trafen sich auch heuer wieder über 160 kleine und große Fußballer des TSV...





Monika Haydn (kl. Foto) hilft immer, wo auch immer Hilfe benötigt wird. So sorgte sie etwa für die historischen Gewänder der Bürgerwehr. Nun benötigt sie selbst Hilfe: Ein Brand hat ihr Hab und Gut vernichtet, kurz vor Weihnachten steht sie vor dem Nichts. − F.: Friedl/www.ffneudorf.de

Ein "Nein" gibt es für Monika Haydn nicht: Egal, ob ein kurzfristiger Einsatz bei der Bürgerwehr zu...



Waren Heiligabend in Waldkirchen: Sarah und Pietro Lombardi. − Foto: Creative-Commons

In zahlreichen Klicks werden diese "Frohe Weihnachten aus Waldkirchen!" angeschaut worden sein...



Mit Rücksicht − zum Beispiel auf das Auerhuhn: Die Nationalpark-Verwaltung bittet, zu Silvester kein Feuerwerk auf Lusen und Falkenstein abzubrennen. − Foto: S.Rösner

Die meisten Menschen wünschen sich die Silvesternacht als Erlebnis mit besonderer Stimmung und in...



2014 brachte der Stadtrat noch die Tiefgaragenplanung auf den Weg, damit am künftigen...



Der Wunsch nach einem richtigen Winterkleid zum Weihnachtsfest hat sich für Haidmühle – so wie auf diesem Postkartenmotiv – noch nicht realisiert – aber der Geldsegen aus dem Finanzministerium wird die Enttäuschung über "grüne Weihnachten" aufwiegen. − Foto: Tourismusbüro

Na wenn das keine gute Nachricht ist, die da rechtzeitig zu Weihnachten ins Haidmühler Rathaus...