• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Jandelsbrunn  |  23.01.2013  |  16:00 Uhr

Wilk: Sieger-Wohnwagen von Jandelsbrunn in den hohen Norden

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Scheckübergabe an André (3.v.r.) und Thora Säger aus Hamburg durch Markus Pangerl ( Knaus Tabbert GmbH, ganz links), Alessandro Sgaravatti (Präsident der LeadingCampings, 2.v.l.), Eicke Schürmann (Geschäftsführer, 3.v.l.) und Melanie Kapfhammer (Leiterin Marketing).  − Foto: KTG

Scheckübergabe an André (3.v.r.) und Thora Säger aus Hamburg durch Markus Pangerl ( Knaus Tabbert GmbH, ganz links), Alessandro Sgaravatti (Präsident der LeadingCampings, 2.v.l.), Eicke Schürmann (Geschäftsführer, 3.v.l.) und Melanie Kapfhammer (Leiterin Marketing).  − Foto: KTG

Scheckübergabe an André (3.v.r.) und Thora Säger aus Hamburg durch Markus Pangerl ( Knaus Tabbert GmbH, ganz links), Alessandro Sgaravatti (Präsident der LeadingCampings, 2.v.l.), Eicke Schürmann (Geschäftsführer, 3.v.l.) und Melanie Kapfhammer (Leiterin Marketing).  − Foto: KTG


Im Norden Deutschlands gab es am Ende der LeadingCampings Europa Rallye eitel Freude. Thora und André Säger heißen die glücklichen Gewinner, die künftig mit einem Wilk-Caravan "Limited 60" am Haken durch die Welt reisen können. Ohne dafür bezahlen zu müssen.

Denn das edle Sondermodell, zum 60. Geburtstag der Marke Wilk in Jandelsbrunn vom Caravan- und Reisemobilhersteller Knaus Tabbert an seinem Stammwerk produziert, ist der Hauptgewinn der Europa Rallye 2012. Die feierliche Übergabe der Fahrzeugschlüssel durch die Verantwortlichen der beiden Partner LeadingCampings und Knaus Tabbert erfolgte während der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart am Stand der Marke Wilk. Zum vierten Mal in Folge hatten die LeadingCampings im vergangenen Jahr ihr Gewinnspiel ausgelobt.

Dabei galt es, im Laufe des Jahres 2012 mindestens drei verschiedene Mitgliedscampingplätze in mindestens zwei verschiedenen Ländern zu besuchen. Dazu mussten die beiden im Teilnahmefolder gestellten Quizfragen richtig beantwortet werden. Über 400 Teilnehmer aus fünf Ländern (Deutschland, Italien, Norwegen, Österreich und Niederlande) hatten schließlich die korrekten Stempel. Eine Glücksfee zog die Sägers aus Hamburg. − pnpMehr zu diesem Thema lesen Sie am 24. Januar im Waldkirchner Lokalteil der Passauer Neuen Presse



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe




Anzeige











Muss in Philippsreut nochmal gewählt werden? Das Bild zeigt die Auszählung im März. − Foto: Jahns

Jetzt steht es fest: Der Fall "Betrugsverdacht bei der Wahl in Philippsreut" geht vor Gericht...



−Symbolfoto: Wolf

Einerseits ist es zum Schmunzeln, andererseits schockierend: Zwei Betrunkene haben gegenseitig sich...



Relativ glimpflich endete ein Verkehrsunfall am vergangenen Montag gegen 15...



Drei große Becken (im Vordergrund) sind ausgehoben. In ihnen soll sich der Schlamm absetzen, der mit dem Schwimmbagger aus dem Großarmschlager Stausee dort hinein gepumpt wird. − Foto: Nigl

Was wird da gebaut? Ein neuer Stausee? So oder ähnlich lauten die Fragen derjenigen...



Bürgermeister Max Niedermeier und Polizeichef Siegfried Schreindl weisen noch einmal auf den verkehrsberuhigten Bereich am Busbahnhof hin. − Foto: Nigl

Viele mögen es noch gar nicht bemerkt haben – das blaue Schild mit den spielenden Kindern...





−Symbolfoto: Wolf

Einerseits ist es zum Schmunzeln, andererseits schockierend: Zwei Betrunkene haben gegenseitig sich...



Angekommen in Freyung: Am Donnerstag (17.7.) wurde erstmals eine Belastungsfahrt auf der Ilztalbahnstrecke ausgetestet − um zu prüfen, ob die Strecke auch für Güterverkehr geeignet ist beziehungsweise ob die Lok (rot) stark genug ist, um die schweren Güterwaggons zu ziehen. Die Testfahrt verlief ohne Probleme. Zu Testzwecken waren sechs Waggons an die Lok gehängt worden, mit einem Gesamtgewicht von 235 Tonnen. − Fotos: Jahns

Viele Bürger hatten Zweifel, ob ein Zugverkehr auf der Strecke Freyung−Passau tatsächlich...



Muss in Philippsreut nochmal gewählt werden? Das Bild zeigt die Auszählung im März. − Foto: Jahns

Jetzt steht es fest: Der Fall "Betrugsverdacht bei der Wahl in Philippsreut" geht vor Gericht...



Haltestelle Karlsbach: Drei Gymnasiasten nutzen bislang die Mittelschulbuslinie der Stadt – im kommenden Schuljahr könnten es fünf sein. − Foto: Seidl

Das Ende des Karlsbacher Schulbus-Streits steht bevor – und er könnte für die Eltern von bald...



Von einem dramatischen Zwischenfall überschattet war am Samstag das Bergrennen im Rahmen des "Tages...





−Symbolfoto: Wolf

Einerseits ist es zum Schmunzeln, andererseits schockierend: Zwei Betrunkene haben gegenseitig sich...