• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Waldkirchen  |  03.12.2012  |  13:29 Uhr

Kinderkrippe St. Magdalena − ein Standortfaktor für Waldkirchen

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Und, wie gefällt es Euch in Eurer Krippe? Domkapitular Dr. Michael Bär suchte bei der Einweihung das Gespräch mit Kindern und Eltern.  − Fotos: Poth

Und, wie gefällt es Euch in Eurer Krippe? Domkapitular Dr. Michael Bär suchte bei der Einweihung das Gespräch mit Kindern und Eltern.  − Fotos: Poth

Und, wie gefällt es Euch in Eurer Krippe? Domkapitular Dr. Michael Bär suchte bei der Einweihung das Gespräch mit Kindern und Eltern.  − Fotos: Poth


Freundlich, hell und kindgerecht, so präsentiert sich in der St. Magdalena-Kindertagesstätte die neue Krippe für Mädchen und Jungen unter drei Jahren, die der Vorstand des Diözesan-Caritasverbandes Passau, Domkapitular Monsignore Dr. Michael Bär, im Beisein zahlreicher Festgäste eingeweiht hat. Bereits seit September füllen die Kinder zwischen ein und drei Jahren die Räume mit Leben. Mit der Kinderkrippe hat Waldkirchen noch einmal an Attraktivität dazu gewonnen, unterstrichen stellvertretender Landrat Helmut Behringer und Bürgermeister Josef Höppler beim Festakt in ihren Grußworten.

"Es ist ein wunderschönes Arbeiten in diesen neuen Räumen, auf die wir sehr stolz sind", betonte Daniela Weiß. Die Krippenleiterin hat mit ihrem siebenköpfigen Team bereits im September die Arbeit im neuen Domizil aufgenommen. Das Haus ist mit 40 Kindern voll belegt und verfügt über drei Gruppenräume, drei Waschräume, einem Ruheraum, Bewegungsraum sowie einer Küche mit Essbereich. Die Kinder werden von drei Erzieherinnen, zwei Kinderpflegerinnen, einer Berufspraktikantin und einer Vorpraktikantin betreut.  − poMehr zu diesem Thema lesen Sie am 4. Dezember im Waldkirchner Lokalteil der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











"Spalier stehend" verabschiedeten sich die Grundschüler vom Lehrer Siegfried Spindler, der nun viel Zeit beim Angeln verbringen will. − Foto: Schreiber

39 Jahre lang hat Siegfried Spindler die Klassen 3 und 4 im Wechsel an der Maria-Ward-Grundschule...



Dass die Fassade der fast 40 Jahre alten Dreifachturnhalle im Schulzentrum verbesserungswürdig ist, kann man auf den ersten Blick erkennen.

Sie ist fast 40 Jahre alt, ohne barrierefreien Zugang oder behindertengerechte Toilettenanlagen...



In unmittelbarer Nähe des Erlauzwieseler Stausees und der Fischzucht Lindinger, wo sich derzeit noch der große Bienenstand und der erst vor kurzem errichtete Bewegungspark befinden, will ein Investor einen kleinen Campingplatz mit 70 Standplätzen errichten. − Foto: Fl. Duschl

Lebhaft diskutiert hat der Stadtrat einen Antrag auf Errichtung eines Vier-Sterne-Campingplatzes...



Gelebte Integration: Für die Aufführung der Passionsspiele, die Perlesreut 2014 bereits zum vierten Mal aufführt, wird derzeit geprobt. Flüchtling Silvie (vorne 2.v.r.) genoss ihre erste Probe. −F.: vew

Integration 2014 n. Chr.: Flüchtlinge aus Nigeria, dem Kongo und Serbien wirken mit bei den...



Ob der Gemeinderat in Philippsreut nochmal neu gewählt werden muss, steht noch nicht fest. Das Bild zeigt ein Muster des Gemeinderats-Stimmzettels vom März 2014. − Foto: Jahns

Ob die Wahl des Gemeinderats in Philippsreut (Landkreis Freyung-Grafenau) wiederholt werden muss...





Heiß hergegangen ist es am Mittwoch bei einer Infoveranstaltung in Langfurth...



Ein Reifen wie dieser hat sich gestern in voller Fahrt von einem Bus gelöst, ein weiterer war locker. Busunternehmer Otto Simon (l.) und Sohn Herbert sind sich sicher, dass jemand die Bolzen gelöst hat. − Foto: Werner

"Das ist ja kriminell." Otto Simon, Busunternehmer aus Jandelsbrunn (Landkreis Freyung-Grafenau)...



Macht das monotone Maisfeld schöner – der Grüngürtel, der extra gepflanzt wurde. − Foto: Nigl

"Mei, is des schee". Fußgänger und Radlfahrer, die zurzeit am Maisfeld an der Straße zwischen...



Die Mitglieder des Struktur-, Umwelt- und Verkehrsausschusses fällten wegweisende Entscheidungen in Sachen Nahverkehr und Tourismus. − Fotos: Berger

Die Umstrukturierung des Busliniennetzes im Landkreis wird definitiv kommen − so das Ergebnis...



Präsentieren stolz ihre Zertifikate: Die frischgebackenen Junior Ranger, mit dabei (rechts hinten) MdL Alexander Muthmann, Josef Wanninger, Nationalpark-Sachgebietsleiter für Besucherzentren und Umweltbildung sowie Nationalparkwachtleiter Michael Großmann . − Foto: NPV

Der Nationalpark Bayerischer Wald zeichnete kürzlich wieder all die Fünftklässler aus der...





Der Busfahrer wird vertreten von Verteidiger Dr. Ronny Raith.. − Foto: Pierach

Ein Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau sitzt seit Mittwoch auf der Anklagebank des...



Ein Reifen wie dieser hat sich gestern in voller Fahrt von einem Bus gelöst, ein weiterer war locker. Busunternehmer Otto Simon (l.) und Sohn Herbert sind sich sicher, dass jemand die Bolzen gelöst hat. − Foto: Werner

"Das ist ja kriminell." Otto Simon, Busunternehmer aus Jandelsbrunn (Landkreis Freyung-Grafenau)...



Panta Rhei gab ein vielumjubeltes Gastspiel im Stadtpark. − Foto: Schreiber

Mit den "Sommerkonzerten im Stadtpark" hat die Stadt ihren Bürgern und Gästen aus der Umgebung ein...