• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 17.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Loh bei Solla  |  02.02.2013  |  12:53 Uhr

Video von der Schlammschlacht: Das Elefantentreffen ist eröffnet

Lesenswert (12) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Mit dem richtigen Gefährt ist auch ein Schlammbad im Hexenkessel von Loh bei Solla das pure Vergnügen für Elefanten. Am Freitag trafen etwas weniger als in den Vorjahren ein, aber vier- bis fünftausend werden es am Schluss doch wieder sein.  − Foto: Haydn

Mit dem richtigen Gefährt ist auch ein Schlammbad im Hexenkessel von Loh bei Solla das pure Vergnügen für Elefanten. Am Freitag trafen etwas weniger als in den Vorjahren ein, aber vier- bis fünftausend werden es am Schluss doch wieder sein.  − Foto: Haydn

Mit dem richtigen Gefährt ist auch ein Schlammbad im Hexenkessel von Loh bei Solla das pure Vergnügen für Elefanten. Am Freitag trafen etwas weniger als in den Vorjahren ein, aber vier- bis fünftausend werden es am Schluss doch wieder sein.  − Foto: Haydn


Die Schlammschlacht ist eröffnet. Statt klirrender Kälte gibt es heuer in Loh bei Solla leider ausgerechnet zum Jubiläumstreffen (25 Jahre Elefantentreffen in Loh) Regen statt Schnee. Die wahren Harten nehmen es gelassen.



Das Elefantentreffen geht in die 25. Runde:


Wer sich auf den Weg gemacht hat, der dreht ohnehin nicht mehr um, wenn er schon von Italien, Spanien oder Russland aus unterwegs ist. Lediglich bei den kurzfristigeren Tagesbesuchern wird heuer mit einer "Besucherdelle" zu rechnen sein. Dabei bewies die wilde Horde am Platz, dass das Treffen auch so jede Menge Spaß macht. Regenfest ist man ohnehin. Dreckig wird man auch. Was soll‘s also. − hpd

Mehr zum Elefantentreffen 2013 gibt es in den Printausgaben der Passauer Neue Presse, per Video und mit Bilderstrecke.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
646622
Loh bei Solla
Video von der Schlammschlacht: Das Elefantentreffen ist eröffnet
Die Schlammschlacht ist eröffnet. Statt klirrender Kälte gibt es heuer in Loh bei Solla leider ausgerechnet zum Jubiläumstreffen (25 Jahre Elefantentreffen in Loh) Regen statt Schnee. Die wahren Harten nehmen es gelassen.Das Elefantentreffe
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/646622_Video-von-der-Schlammschlacht-Das-Elefantentreffen-in-Loh-ist-eroeffnet.html
2013-02-02 12:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1524_29_38943880_img_7186_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Begrüßten die Flüchtlinge, die von Passau nach Waldkirchen verlegt wurden: Bürgermeister Heinz Pollak (r.), und stellvertretende Kreiscaritasgeschäftsführerin Alexandra Aulinger-Lorenz (2.v.r.). Sozialpädagoge Josef Süß (2. v. l.) ist einer der Betreuer der Jugendlichen. − Foto: Seidl

Fünf junge Afghaner und fünf Syrer im Alter von 14 bis 17 Jahren sind die ersten Gäste in der...



Solch zottelige, gfalterte, zahnluckerte, vermummte, gruslig aussehende Besucher hat Bürgermeister Heinz Pollak bisher noch nicht empfangen in seinem Amtszimmer imWaldkirchner Rathaus! − Foto: Hiksch

Eigentlich bekommt ein Bürgermeister ja alles mit, was in "seiner" Kommune passiert...



Hier waren die Buden der Gemeinde u.a. im Einsatz: bei der Waldweihnacht an der Mehrzweckhalle Spiegelau. − Foto: Haydn

Weil der Verleih der gemeindlichen Weihnachtsbuden – trotz eines Beschlusses dazu –...



Treten gemeinsam in die Pedale: Bergreichensteins Kastellan Zdenek Svoboda, Übersetzerin Frau Koubková, die Bürgermeister Petr Málek und Max Niedermeier, die Touristinfo-Leiterinnen Veronika Rosecká und Karin Friedl, sowie die Projektpartnerinnen Sandra de Graaf und Andrea Rothkopf. − Fotos: privat

Besondere Radtouren rund um Grafenau und Kašperské Hory wurden über das Förderprojekt Ziel...



Simpel aber wirkungsvoll: In der Wohnung der jungen Männer erklären diverse Kärtchen die Gegenstände. Kibrom Okubay kann mittlerweile schon recht gut Deutsch. − Fotos: Jahns

"Weih − nachts − baum." Kibrom gehen die Worte, die er von dem Zettel vor sich abliest...





Zur Mittagszeit ist die Jahnstraße oft nur noch einspurig befahrbar – weil Grundschuleltern direkt vor der Schule parken. Wenn wie hie, ein Postbote dazukommt wird die Straße zum Hindernisparcour. Ein absolutes Halteverbot soll das Problem nun entschärfen. − Foto: Ebert-Adeikis

Vor der Maria-Ward-Grundschule mit dem Auto zu halten, wird ab dem 7.Januar einen Strafzettel nach...



−Symbolfoto: dpa

Da musste sogar die Polizei schmunzeln: Ein Achtjähriger hat bei einer Spritztour ein Auto gegen...



Frühstück in der Kirche? Das gab es bei diesem Predigtspiel, das zeigte, wie schön es sein kann, wenn die Kerzen am Adventskranz entzündet werden und die Familie endlich wieder Zeit für Gespräche hat. − Foto: Schreiber

Die Ausgangssituation kennt fast jeder. Am Sonntagmorgen sitzt die Familie zwar gemeinsam am...



Über die Teilnahme am Verbundsystem "Nationalpark Card" informierte Bürgermeister Christian Süß in...



Die Spendenempfänger und ihre "Gönner", Sparkassenvorstand Stefan Proßer (v.r). Marktbereichsleiter Klaus Pleintinger, Vorstandsmitglied Dietmar Attenbrunner (2v.l.) und Verwaltungsrat Bürgermeister Max Niedermeier (hinten Mitte). − Foto: Langesee

Alle Jahre wieder nutzt Bürgermeister Max Niedermeier in seiner Funktion als Verwaltungsrat der...





Lernten sich heuer erstmals kennen: die Prachtitzer Stadträte Vaclav Kunes (v.l.) und Hana Mrazova, stellvertretender Bürgermeister Jan Klimes, 1. Bürgermeister Martin Maly, das Waldkirchner Stadtoberhaupt Heinz Pollak , städtischer Geschäftsleiter Siegfried Müller und Bürgermeistersekretärin Renate Brunner. Die Verständigung klappte bisher aber nur mit einem tschechischen Dolmetscher (r.). − Foto: Ebert-Adeikis

Seit rund 20 Jahren ist es schon Tradition, dass sich die Bürgermeiser von Waldkirchen und dem...