• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.02.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Als Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement bekamen die aktiven Mitglieder der Grafenauer Feuerwehr Ehrenamtskarten − in blau und gold − verliehen.  − Foto: Wolf

Als Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement bekamen die aktiven Mitglieder der Grafenauer Feuerwehr Ehrenamtskarten − in blau und gold − verliehen.  − Foto: Wolf

Als Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement bekamen die aktiven Mitglieder der Grafenauer Feuerwehr Ehrenamtskarten − in blau und gold − verliehen.  − Foto: Wolf


Ein besonderes Dankeschön erhielten die aktiven Feuerwehrmitglieder der Grafenauer Wehr am Ende der Jahresversammlung am Samstag im Passauer Hof: die Ehrenamtskarte des Freistaates Bayern. Damit können bei einer Vielzahl von Partnern in der Region und darüber hinaus Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Die vom Landkreis Freyung-Grafenau verliehene Auszeichnung versteht sich als Würdigung der freiwillige Arbeit − und davon gab es im vergangenen Jahr genug. Die Grafenauer Wehr bewältigte 2012 allein 37 Einsätze, wie Kommandant Harald Blob auf der Versammlung bilanzierte.

Elfmal rückten die Einsatzkräfte zur Technischen Hilfeleistung aus, einmal mehr zu Bränden. Dazu kamen fünf Sicherheitswachen und neun Fehlalarme. In der Summe wurden dabei knapp 400 Einsatzstunden geleistet. Zweimal mussten Feuerwehrler nach Einsätzen stationär im Krankenhaus behandelt werden − schlimme Verletzungen gab es jedoch nicht.

"Die größte Herausforderung war aber die Inbetriebnahme der ILS in Passau", so Blob. Nach anfänglichen Problemen funktioniere die Zusammenarbeit nun sehr gut. "Unsere Drehleiter und unser Rüstwagen werden nun endlich so eingesetzt, wie es sein soll."

Besonders erfreut zeigte sich Blob über den Zuwachs in der aktiven Mannschaft. Mit acht neuen Kräften ausgestattet finden sich nun 45 Männer und Frauen im Dienst der Grafenauer Wehr. Größer wurde im vergangene Jahr auch die Jugendmannschaft, wie Jugendwart Andreas Stecher berichtete. Sechs Neuzugänge verstärkten die nun 16-köpfige Nachwuchstruppe.

 − wog



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
626095
Grafenau
Ehrenamtskarten für die Wehr
Ein besonderes Dankeschön erhielten die aktiven Feuerwehrmitglieder der Grafenauer Wehr am Ende der Jahresversammlung am Samstag im Passauer Hof: die Ehrenamtskarte des Freistaates Bayern. Damit können bei einer Vielzahl von Partnern in der Regi
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/626095_Ehrenamtskarten-fuer-die-Wehr.html
2013-01-07 08:39:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_0840_29_38690396_img_0025_teaser.jpg
news



Anzeige






Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Heimvolksschule
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











− Foto: Andreas Kerscher

Die verkohlten Balken im Lagerfeuer glimmen noch, bläulicher Rauch steigt auf...



− Foto: Kerscher

Das Fazit der Grafenauer Polizei in Bezug auf das Einsatzgeschehen beim Elefantentreffen in Loh bei...



− Foto: Kerscher

Leichter Schneefall, "angenehme" Minusgrade im oberen einstelligen Bereich: Die äußeren Bedingungen...



 - Foto: Andreas Kerscher

Bei winterlichen Bedingungen hat im Bayerischen Wald das legendäre Elefantentreffen von...



Stolz präsentierten Josef und Michaela Ritzinger (von links) die Goldene Marktmedaille und die dazugehörige Urkunde, die ihnen Bürgermeister Josef Gutsmiedl im Auftrag des Röhrnbacher Marktgemeinderates überreicht hat. − Foto: Steiml

Die Ortsansicht von Röhrnbach wird dominiert von der Pfarrkirche – und dem "Jagdhof"...





Die Polizeistation Waldkirchen. − Foto: Seidl

Am kommenden Mittwoch entscheidet der Innenausschuss des Landtags noch einmal über die Petition von...



Die Freyunger Kläranlage gestern im Schnee: Hier sind in den kommenden Jahren Investitionen im Bereich der energetischen Sanierung notwendig. Über neue Gebührenkalkulation sollen dafür Rücklagen geschaffen werden. − Foto: Löw

Mehr Geld für die Abwasserentsorgung müssen ab sofort die Freyunger Bürger bezahlen...



Erlaubt gewesen wären 60 km/h, aber mit 89 km/h wurde am Mittwoch ein Fahrer von der Verkehrspolizei...



− Foto: Kerscher

Leichter Schneefall, "angenehme" Minusgrade im oberen einstelligen Bereich: Die äußeren Bedingungen...



Landrat Sebastian Gruber (v. hinten l.), Dr. Andreas Geiß, Bürgermeister Martin Pichler Gerhard Steppes-Michel, Sepp Sager Ludwig Peter sowie (vorne) Sieglinde Wichtl und Veronika Egger. − Foto: privat

Zu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr trafen sich die Ortsverbände von CSU, Frauen-Union und Junge...





Hubert Kralik zieht sich als Bürgermeister und Gemeinderatsmitglied in Mauth zurück. − Foto: Kaulich

Überraschung in Mauth, denn der dortige 2. Bürgermeister Hubert Kralik will sein Amt aufgeben und...



Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Thurmansbang traf sich kürzlich im Thurmansbanger Rathaus zur...



Mit zwei Gegenstimmen hat der Stadtrat beschlossen, in der Haushaltssatzung 2015 den...



 - Foto: Andreas Kerscher

Bei winterlichen Bedingungen hat im Bayerischen Wald das legendäre Elefantentreffen von...



− Foto: Kerscher

Leichter Schneefall, "angenehme" Minusgrade im oberen einstelligen Bereich: Die äußeren Bedingungen...