• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Als Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement bekamen die aktiven Mitglieder der Grafenauer Feuerwehr Ehrenamtskarten − in blau und gold − verliehen.  − Foto: Wolf

Als Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement bekamen die aktiven Mitglieder der Grafenauer Feuerwehr Ehrenamtskarten − in blau und gold − verliehen.  − Foto: Wolf

Als Dank für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement bekamen die aktiven Mitglieder der Grafenauer Feuerwehr Ehrenamtskarten − in blau und gold − verliehen.  − Foto: Wolf


Ein besonderes Dankeschön erhielten die aktiven Feuerwehrmitglieder der Grafenauer Wehr am Ende der Jahresversammlung am Samstag im Passauer Hof: die Ehrenamtskarte des Freistaates Bayern. Damit können bei einer Vielzahl von Partnern in der Region und darüber hinaus Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Die vom Landkreis Freyung-Grafenau verliehene Auszeichnung versteht sich als Würdigung der freiwillige Arbeit − und davon gab es im vergangenen Jahr genug. Die Grafenauer Wehr bewältigte 2012 allein 37 Einsätze, wie Kommandant Harald Blob auf der Versammlung bilanzierte.

Elfmal rückten die Einsatzkräfte zur Technischen Hilfeleistung aus, einmal mehr zu Bränden. Dazu kamen fünf Sicherheitswachen und neun Fehlalarme. In der Summe wurden dabei knapp 400 Einsatzstunden geleistet. Zweimal mussten Feuerwehrler nach Einsätzen stationär im Krankenhaus behandelt werden − schlimme Verletzungen gab es jedoch nicht.

"Die größte Herausforderung war aber die Inbetriebnahme der ILS in Passau", so Blob. Nach anfänglichen Problemen funktioniere die Zusammenarbeit nun sehr gut. "Unsere Drehleiter und unser Rüstwagen werden nun endlich so eingesetzt, wie es sein soll."

Besonders erfreut zeigte sich Blob über den Zuwachs in der aktiven Mannschaft. Mit acht neuen Kräften ausgestattet finden sich nun 45 Männer und Frauen im Dienst der Grafenauer Wehr. Größer wurde im vergangene Jahr auch die Jugendmannschaft, wie Jugendwart Andreas Stecher berichtete. Sechs Neuzugänge verstärkten die nun 16-köpfige Nachwuchstruppe.

 − wog



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Zwar nur eine Grobplanung, aber die Raumverteilung macht sichtbar, wie der neue Obere Grafenauer Stadtberg ausschauen wird. Oben in der Mitte unterhalb der Kirche das Gebäude des Finanzamtes. Im Komplex rechts darunter die Logistik-FH. − F.: Nigl

Erstmalig waren sie sozusagen greifbar. Wenn auch nur visuell, im Modell. Der Münchner Stadtplaner...



Domkapitular Dr. Michael Bär segnete die neuen Räume im "Haus des Kindes" und wünschte allen, die darin lernen, viel Glück.

"Haus der Kinder" steht über dem Eingangs-portal der Mittelschule Perlesreut: Nach dem Umbau sind...



Was soll aus dem "Gasthaus zum Dreisessel" werden? Auf Initiative von CSU und CWU/FW startet eine Bürgerbefragung. − Foto: Süß

Die Gemeinde hat 2013 das 5300 Quadratmeter große Areal in der Neureichenauer Ortsmitte mit dem...



Zur Kundgebung vor dem Dreisesselschutzhaus begrüßt stellvertretender Bundesvorsitzender Franz Payer (am Mikrofon) Festredner MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler (von links vorne), stv. Landrätin Renate Cerny, Passaus 3. Bürgermeisterin Erika Träger und MdB Rita Hagl-Kehl. − Foto: od

Seit 1948 ziehen sie im zweijährigen Wechsel mit der Patenstadt Passau am Fest des Heiligen Apostels...



Schmuck steht es am Ufer: das Vereinsheim von Pro Röhrnbach. − Foto: Reitberger

Mit freiwilligem Einsatz kann Großes geschaffen werden. Das ist bei der Einweihungsfeier des...





Ein Reifen wie dieser hat sich gestern in voller Fahrt von einem Bus gelöst, ein weiterer war locker. Busunternehmer Otto Simon (l.) und Sohn Herbert sind sich sicher, dass jemand die Bolzen gelöst hat. − Foto: Werner

"Das ist ja kriminell." Otto Simon, Busunternehmer aus Jandelsbrunn (Landkreis Freyung-Grafenau)...



Heiß hergegangen ist es am Mittwoch bei einer Infoveranstaltung in Langfurth...



In Jandelsbrunn muss nicht erneut gewählt werden. −Symbolfoto: Jahns

Die amtliche Überprüfung der Kommunalwahlen ist nun auch in der Gemeinde Jandelsbrunn (Landkreis...



Präsentieren stolz ihre Zertifikate: Die frischgebackenen Junior Ranger, mit dabei (rechts hinten) MdL Alexander Muthmann, Josef Wanninger, Nationalpark-Sachgebietsleiter für Besucherzentren und Umweltbildung sowie Nationalparkwachtleiter Michael Großmann . − Foto: NPV

Der Nationalpark Bayerischer Wald zeichnete kürzlich wieder all die Fünftklässler aus der...



Mit Sexbildern habe er nichts zu tun, versicherte der von Verteidiger Dr. Ronny Raith vertretene Angeklagte. − Foto: Pierach

Einem Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau wirft die Oberstaatsanwältin sexuelle Übergriffe auf...





Auf dem Weg zu Bronze: Alexander Kunert im 200-Meter-Schmetterling-Finale bei den Junioren-Europameisterschaften in Dordrecht. − Foto: rok

Er stammt aus Waldkirchen, hat sich eine Schwimm-Karriere in den Kopf gesetzt und startet nun im...



Der Busfahrer wird vertreten von Verteidiger Dr. Ronny Raith.. − Foto: Pierach

Ein Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau sitzt seit Mittwoch auf der Anklagebank des...



Ein Reifen wie dieser hat sich gestern in voller Fahrt von einem Bus gelöst, ein weiterer war locker. Busunternehmer Otto Simon (l.) und Sohn Herbert sind sich sicher, dass jemand die Bolzen gelöst hat. − Foto: Werner

"Das ist ja kriminell." Otto Simon, Busunternehmer aus Jandelsbrunn (Landkreis Freyung-Grafenau)...



Panta Rhei gab ein vielumjubeltes Gastspiel im Stadtpark. − Foto: Schreiber

Mit den "Sommerkonzerten im Stadtpark" hat die Stadt ihren Bürgern und Gästen aus der Umgebung ein...