• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Was mit dem Akkordeon auch in moderner Literatur alles möglich ist, stellte der Grafenauer Akkordeonstudent Manuel Wagner einem großen Publikum im Grafenauer Pfarrsaal vor.  − Foto: privat

Was mit dem Akkordeon auch in moderner Literatur alles möglich ist, stellte der Grafenauer Akkordeonstudent Manuel Wagner einem großen Publikum im Grafenauer Pfarrsaal vor.  − Foto: privat

Was mit dem Akkordeon auch in moderner Literatur alles möglich ist, stellte der Grafenauer Akkordeonstudent Manuel Wagner einem großen Publikum im Grafenauer Pfarrsaal vor.  − Foto: privat


Bei einem Konzert im Pfarrsaal stellte Akkordeonstudent Manuel Wagner aus Grafenau sein neues Programm vor. In Grafenau kennt man Manuel Wagner als jungen und zugleich altbekannten Musiker. Akkordeonfreunde aus der Region begleiten die Karriere des einstigen Jugendmusikpreisträgers und heutigen Akkordeonstudenten von Kindesbeinen an – und doch war beim Konzert im Pfarrsaal alles anders als gewohnt. Erstmals war er nicht mit Volksmusik zu hören, sondern zeigte, dass er sich enorm weiterentwickelt hat, seit er an der Musikhochschule Trossingen Akkordeon studiert. Ernste Musik stand auf dem Programm, sowohl barocke und klassische als auch moderne Literatur.Für einige im Publikum war das eine große Überraschung, denn so kennen sie das Akkordeon und besonders den Akkordeonisten noch nicht. So war es auch nur zu verständlich, dass manch einer Zeit brauchte, sich einzuhören, sich einzufühlen, sich einzulassen auf die Stücke (mehr dazu lesen Sie in der Montagausgabe des Grafenauer Anzeiger). − eb



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
625458
Grafenau
Manuel Wagners progressives Akkordeon
Bei einem Konzert im Pfarrsaal stellte Akkordeonstudent Manuel Wagner aus Grafenau sein neues Programm vor. In Grafenau kennt man Manuel Wagner als jungen und zugleich altbekannten Musiker. Akkordeonfreunde aus der Region begleiten die Karriere des einsti
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/625458_Manuel-Wagners-progressives-Akkordeon.html
2013-01-06 14:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1318_29_38684416_manuel_wagner_akkproggraf_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige











Leicht vergilbt, aber ansonsten bestens in Schuss: Die "Freyunger Waldpost" aus dem Jahr 1964 hat Franz Müller (rechts) bei den Abrissarbeiten des Ortingerhaus-Nebengebäudes (im Hintergrund) entdeckt und aufgehoben. PNP-Schlossgeist-Schreiber Sepp Meier schmökerte in dem alten Blatt und trug einige interessante und kuriose Meldungen zusammen. − Fotos: Jahns

Da staunte Franz Müller nicht schlecht: Als der Mitarbeiter der Firma Paulik gerade mit den...



Und wieder gab es mehr als zufriedene Gesichter bei den vier Damen des Organisationsteams am späten...



Nahe der B12-Ausfahrt bei Ort war es zu dem Unfall gekommen. −Symbolfoto: Jahns

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung: Am Sonntag gegen 20.20 Uhr ist es auf der B12...



Bei der Übergabe der Urkunde, die die Partnerschaft zwischen Nationalpark und Don Bosco-Schule besiegelt: Schulleiterin Andrea Köck-Graf und Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl. − Foto: Langesee

Seit 2011 geht der Nationalpark Bayerischer Wald mit ausgewählten Schulen aus den Landkreisen...



−Symbolfoto: Jahns

Der Diebstahl eines I-Phone ist am Sonntag bei der Polizeiinspektion Freyung zur Anzeige gebracht...





Rudi Mautner hat das Design für den Bärenzehner entworfen. Ein Aufkleber an Geschäftstüren soll signalieren, wo er als Zahlungsmittel akzeptiert wird. − Foto: Langesee

Die Bärenstadt bekommt ihr eigenes Geld: den "Bärenzehner". Bei der Stadtratssitzung stellte...



Auch Lebensmittel können mit multiresistenten Keimen belastet sein. Hier wird eine Petrischale mit MRSA-Keimen mikrobiologisch untersucht. − Foto: dpa

 "Methicillin-resistente Staphylococcus aureus" sagen kaum jemandem etwas, der nicht zum...



Ein Sensor an den Baustellenampeln war beschädigt . So warteten die Fahrzeuge im morgendlichen Berufsverkehr am Montag eine halbe Stunde und mehr. − Foto: Ebert-Adeikis

30 Minuten und mehr – anfahren, halten, warten, anfahren, halten, usw...



Die Plätze des neuen Wohnmobilstellplatzes im Kurpark Grafenau blieben im Sommer oft leer. Deshalb kamen nicht so viele Einnahmen aus den Benutzungsentgelten zusammen, wie im Haushaltsansatz für 2014 angenommen. − Foto: Langesee

Fast 13000 Euro fehlen dem Zweckverband Sport und Erholung, in dem die Stadt und der Landkreis...



Unverzichtbar für die wirtschaftliche Entwicklung der ganzen Region seien ausgebaute Straßenanbindungen, versichert der Röhrnbacher Bürgermeister Josef Gutsmiedl (l.) dem MdL Max Gibis. − Foto: PNP

Bürgermeister Josef Gutsmiedl hielt sich nicht lange auf mit Vorgesprächen beim Besuch des...





Die Stadt Freyung hat die Klinik Wolfstein gekauft. Bis zu 450 Asylbewerber sollen dort unterkommen. Allerdings nicht auf Dauer: Langfristig soll das Areal touristisch genutzt werden. − Foto: Püschel

Ende der Woche soll in Freyung eine dezentrale Unterkunft für Flüchtlinge entstehen...



−Symbolfoto: Wolf

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Dienstmorgen in einem Metall verarbeitenden Betrieb im...



− Foto: Holzinger

Anfangs dieser Woche angekündigt, jetzt Realität: Die ersten 100 Flüchtlinge bezogen am...



Leicht vergilbt, aber ansonsten bestens in Schuss: Die "Freyunger Waldpost" aus dem Jahr 1964 hat Franz Müller (rechts) bei den Abrissarbeiten des Ortingerhaus-Nebengebäudes (im Hintergrund) entdeckt und aufgehoben. PNP-Schlossgeist-Schreiber Sepp Meier schmökerte in dem alten Blatt und trug einige interessante und kuriose Meldungen zusammen. − Fotos: Jahns

Da staunte Franz Müller nicht schlecht: Als der Mitarbeiter der Firma Paulik gerade mit den...