• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Neuschönau/Waldkirchen/Altreichenau  |  06.01.2013  |  17:50 Uhr

So schaurig-schön war die Rauhnacht im Bayerwald +++ Video

Lesenswert (13) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Fotostrecken Fotostrecke






Rauhnacht in Waldkirchen

Rauhnacht in Waldkirchen | Foto: Hintermann

Rauhnacht in Waldkirchen - Foto: Hintermann


Die Nacht vor "Heilig Drei König" ist die letzte Lous- oder Rauhnacht. Da durften die Geistwesen des Bayerwaldes noch einmal ihr Unwesen treiben.

Bei der "Koishüttler Lousnacht" in Neuschönau (Landkreis Freyung Grafenau) zogen die tanzenden Hexen, Teufeln und Druden sowie die Wolfsaustreiber aus Oberkreuzberg  Hunderte von Zuschauern in einen magischen Bann. Der Phantasie der Masken schien  keine Grenzen gesetzt.

Ebenso fasziniert von  schaurigen-schönen Gestalten, von  Hexen, Goaßlschnalzern, Wolferern waren die rund 1500 Besucher in Waldkirchen, wo über hundert Mitwirkende über den Stadtplatz zogen, nach Rauhnudeln bettelten, den Zuschauern, groß und klein, symbolisch das Schlechte herunterstreichelten und mit Erfolg ihren Anführer, den Bluatigen Thamerl, suchten.

In Altreichenau fischte sich die schreckliche Drud immer wieder Leute aus den ebenfalls rund eineinhalbtausend Gästen heraus, um sie  zu drücken. Gut, dass es die Altreichenauer Rauchnachtsgeister gibt: Die haben das Wesen dann geschnappt und unschädlich gemacht. − hpd/pnp

Video von der Lousnacht in Neuschönau
(Video: Hermann Haydn)



Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Landkreis Freyung-Grafenau) vom 7. Januar.









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
625450
Neuschönau/Waldkirchen/Altreichenau
So schaurig-schön war die Rauhnacht im Bayerwald +++ Video
Die Nacht vor "Heilig Drei König" ist die letzte Lous- oder Rauhnacht. Da durften die Geistwesen des Bayerwaldes noch einmal ihr Unwesen treiben.Bei der "Koishüttler Lousnacht" in Neuschönau (Landkreis Freyung Grafenau) zogen die tanzenden
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/625450_So-schaurig-schoen-war-die-Rauhnacht-im-Bayerwald-Video.html?em_cnt=625450
2013-01-06 17:50:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1425_y27237_6254_20130106_13_48_27_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige





Anzeige











"Platsch!" Nicht nur Kinder haben riesigen Spaß am selbstgebauten Schwimmbecken. − Foto: Ebert-Adekis

Bei Rekordtemperaturen auf den Feldern schuften, dreschen und häckseln und vor allem schwitzen...



Die Zweifachturnhalle am Schwaimberg soll Flüchtlingen, die vom Hauptbahnhof München aus in ganz Bayern verteilt werden, als Notunterkunft dienen. − Foto: Haydn

Die Tausenden Flüchtlinge, die in den letzten Tagen mit Zügen aus Ungarn im Hauptbahnhof München...



Die Feuerwehren Furth, Preying, Saldenburg und Waldenreut machten bei der Gemeinschaftsübung an der Kumpfmühle mit. − Foto: Feuerwehr

Am Samstag, 29. August, fand in der Kumpfmühle eine Gemeinschaftsübung der vier Feuerwehren Furth...



Der Nationalpark hat es ihnen angetan: Gabriela Heinrich (vorne v.l.), Martina Stamm-Fibich, Marianne Schieder, Rita Hagl-Kehl, Martin Burkert und Bärbel Kofler mit Leiter der Nationalparkverwaltung Dr. Franz Leibl, sowie Christian Flisek (hinten v.l.) und Bernd Rützel. − Foto: Brandtner

Im Zuge eines Besuches in Niederbayern von 31. August bis 1. September hat die bayerische...



Die alten Röhrenradios sind das Hobby von Josef Duschl (vorne) und u.a. deren Reparatur ist nun auch sein Beruf. Er arbeitet beim Verein CFJ in Freyung − auch zur Freude des Vorsitzenden Paul Rammelmeyr (hinten). − Foto: Löw

Alte Röhrenradios haben sie beim Projekt "Chance für Jeden" (CFJ) immer mal wieder...





Hier befinden sich ca. 80 Prozent der im Raum Passau sichergestellten Schleuser-Autos: Das ehemalige Munitionslager der Bundeswehrkaserne in Freyung. − Foto: Hackl

Die Bundespolizei stellt momentan zahlreiche sichergestellte Schleuser-Autos auf dem Gelände der...



Als 2004 die Tschechische Republik EU-Mitglied wurde, hatten viele Angst vor einer Flut billiger Arbeitskräfte aus dem Nachbarland. Dazu ist es nie gekommen – im Gegenteil: Viele Firmen und Institutionen setzen auf tschechische Mitarbeiter, wegen ihrer Sprachkenntnisse oder weil sie keine deutschen Arbeiter finden. Stepanka Labajova, Jan Vandlicek, Jana Folvarska und Jitka und Jiri Rebenda sind Beispiele grenzenlosen Arbeitens in Waldkirchen. Folvarska und Vandlicek pendeln jeden Tag aus Prachatitz, die anderen leben bereits in Deutschland. In ihrer neuen Serie stellt die PNP die "Grenzgänger" in den nächsten Tagen vor. −Grafik: Bircheneder/F.: Ebert-Adeikis

2004 wurde Tschechien, das einst hinter dem eisernen Vorhang lag, Mitglied der EU...



Winteridylle pur am Kurparksee – hier soll von 4. bis 6. Dezember der Waldkirchner Weihnachtmarkt stattfinden. − Foto: Stadt Waldkirchen

Alle Jahre wieder ist der Waldkirchner Marktplatz ein Treffpunkt für Weihnachtsmarktfreunde –...



Josef "Simei" Bauer (l.) ist der älteste und dienstälteste Stadtrat – in unserem Bild nimmt er Bürgermeister Heinz Pollak den Amtseid ab. − Foto: Seidl

Deutliche Kritik hat BP-Stadtrat Josef Bauer in der jüngsten Stadtratssitzung an der Initiative des...



Wirft einen Blick auf den bisherigen Saisonverlauf: Ilztalbahn-Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Schempf, hier am historischen Waggon im Freyunger Bahnhof. Noch bis 25. Oktober wird die Bahn an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen zwischen Passau und Freyung fahren. − Foto: Jahns

Zu heiß ist nicht gut und zu nass erst recht nicht. Diese Erfahrung machten die Ilztalbahner auch in...





Die Gisekestraße zwischen Kindergarten und Parkplatz soll tiefer gelegt werden, statt des großen Parkplatzes kann eine "Arena" gebaut werden, eine geringe Anzahl von Parkplätzen soll erhalten bleiben.

Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden, sie mitberaten und mitentscheiden zu lassen: Das war...