• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Schaurig schön, die Koishüttler Lousnachtgeister bei ihrem Auftritt in der Ranfelser Burganlage.  − F.: Fuchs

Schaurig schön, die Koishüttler Lousnachtgeister bei ihrem Auftritt in der Ranfelser Burganlage.  − F.: Fuchs

Schaurig schön, die Koishüttler Lousnachtgeister bei ihrem Auftritt in der Ranfelser Burganlage.  − F.: Fuchs


Furchteinflößende Gestalten in Zottelfellen durchstreifen die stockdunkle Nacht, schauriger Höllenlärm, wildes Geschrei und dumpfe Trommelschläge hallen unheimlich durch den Ort, Hexen, Deife`n und weitere schreckliche Gestalten sind unterwegs und scharen sich schließlich um ein loderndes Feuer im Innenhof der Burganlage − man fühlte sich in finsterstes Mittelalter zurückversetzt, in dem der Glaube an Geister und Dämonen noch lebendig war.

Trotz des am Nachmittag einsetzenden Regens waren viele Besucher nach Ranfels gekommen, um die Lousnachtgeister in der Burganlage zu erleben. Und sie wurden nicht enttäuscht. Viele fleißige Hände hatten den Eingang und Innenhof der Burg mit Fackeln und Schwedenfeuern in eine absolut passende, sehr authentische Kulisse für die Geister verwandelt.

Zudem hatten die Akteure der "Koishüttler Lousnacht" Verstärkung mitgebracht: Die Wolfauslasser aus Oberkreuzberg. Nach ihrer "Verwandlung" in die gruseligen Lousnachtgeister und Sagengestalten formierten sich die wilden Gesellen zu einem kurzen "Geistermarsch" zur Burg. Von lautem Trommelschlag angeführt und begleitet von den Wolfauslassern mit ihren bis zu 30 kg schweren Glocken suchten sie sich den Weg zum Feuer. Hin und wieder brach eine der furchteinflößenden Gestalten mit wildem Geschrei aus und erschreckte damit die Zuschauer. Am lodernden Feuer wurden sie schließlich zur wilden Jagd losgelassen, ein bedrohlich wirkendes Treiben mit raufenden Sagengestalten und lautstarkem Gebrüll. Muckmäuschenstill war es dagegen bei den düsteren Prophezeiungen des Mühhiasl: "Werd`s es scho seng..."

Der "Hirt mit der Girt" Günter Loibl, im Hintergrund weitere Oberkreuzberger Wolfauslasser.

Der "Hirt mit der Girt" Günter Loibl, im Hintergrund weitere Oberkreuzberger Wolfauslasser.

Der "Hirt mit der Girt" Günter Loibl, im Hintergrund weitere Oberkreuzberger Wolfauslasser.


Ohrenbetäubend schließlich der große Auftritt der Oberkreuzberger Wolfauslasser mit ihrem "Oberwolf" Günter Loibl, dem "Hirt mit der Girt". Schwerstarbeit ist das Läuten der schweren Glocken für die g´standenen Mannsbilder – trotzdem haben sie keine Nachwuchssorgen, viele Kinder mit Glocken in verschiedenen Größen beteiligten sich mit Feuereifer beim lautstarken Treiben. . − lf








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
624407
Ranfels
Tropfnasse Geister
Furchteinflößende Gestalten in Zottelfellen durchstreifen die stockdunkle Nacht, schauriger Höllenlärm, wildes Geschrei und dumpfe Trommelschläge hallen unheimlich durch den Ort, Hexen, Deife`n und weitere schreckliche Gestalten
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/624407_Tropfnasse-Geister.html?em_cnt=624407
2013-01-04 15:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1331_29_38669702_lousnacht_in_ranfels_009_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Dass ihre Fahrt derartige Folgen haben würde, damit hatten die beiden jungen Männer aus dem...



Das Namensschild für seinen Platz überreichte Bürgermeister Heinz Pollak (l.) Severin Freund (Mitte) , der sich sichtlich über die Überraschung freute – mit auf der Bühne 2. Bürgermeister Max Ertl, Landrat Sebastian Gruber und MdL Alexander Muthmann. − Foto: Seidl

Die Überraschung ist der Heimatstadt geglückt: Waldkirchen hat Severin Freund einen Platz gewidmet...



Medaillenbekränzt präsentiert sich Skisprung-Weltmeister und -Gesamtweltcupsieger Severin Freund beim Empfang in Breitenberg neben seinem ersten Trainer, Alois Uhrmann (rechts) und Skiverbands-Chef Hans Plötz. − Foto: Limmer

Skisprung-Weltcupsieger Severin Freund in der Heimat: Zwei Tage lang feierten Breitenberg und...



Sind zufrieden mit dem Kompromiss: (v.l.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, MdL Max Gibis, Innenminister Joachim Herrmann und der Inspekteur der bayerischen Polizei, Thomas Hampel. − Foto: Zens

Nicht fünf, sondern drei Stellen sollen nach PNP-Informationen bei der Polizeistation Waldkirchen...



Beim Sportplatz in Schönberg gerieten die Fans aneinander. − Foto: Archiv

Wie genau hat sich der Vorfall nun zugetragen? Haben die einen Fußballfans provoziert...





Erster niederbayerischer Gesamtweltcupsieger im Skispringen: Severin Freund (26) aus Waldkirchen mit der Kristallkugel aus Bodenmais. - Antonio Bat/dpa

Das ist die Krönung einer ohnehin traumhaften Wintersport-Saison für Severin Freund...



Dass "Harry" eine andere Art ist, das ist nicht zu übersehen. Dunkles Fell und kleinerer Wuchs als die Kollegen aus Europa zeichnen ihn als Kobe-Wagyu aus. Günter Schon hat ihn sich auf den Schreinerhof geholt. − Foto: Haydn

Er heißt Harry. Da klingt etwas Amerika mit. Denn dort hat er seine Wurzeln...



Wenn Severin Freund diese Woche heimkommt, dann wird ihn schon ein Willkommensgruß empfangen: Die Stadt hat an den Einfallstraßen große Schilder mit Glückwünschen aufgestellt. − Foto: Seidl

Die ganze Stadt wird auf den Beinen sein, wenn am kommenden Donnerstag, 26. März...



Das Namensschild für seinen Platz überreichte Bürgermeister Heinz Pollak (l.) Severin Freund (Mitte) , der sich sichtlich über die Überraschung freute – mit auf der Bühne 2. Bürgermeister Max Ertl, Landrat Sebastian Gruber und MdL Alexander Muthmann. − Foto: Seidl

Die Überraschung ist der Heimatstadt geglückt: Waldkirchen hat Severin Freund einen Platz gewidmet...



Beim Sportplatz in Schönberg gerieten die Fans aneinander. − Foto: Archiv

Wie genau hat sich der Vorfall nun zugetragen? Haben die einen Fußballfans provoziert...





Wenn Severin Freund diese Woche heimkommt, dann wird ihn schon ein Willkommensgruß empfangen: Die Stadt hat an den Einfallstraßen große Schilder mit Glückwünschen aufgestellt. − Foto: Seidl

Die ganze Stadt wird auf den Beinen sein, wenn am kommenden Donnerstag, 26. März...