• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




St. Oswald-Riedlhütte  |  02.12.2012  |  09:54 Uhr

17-jähriger Brandstifter gefasst − 15.000 Euro Schaden

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






15 000 Euro Schaden hat ein Brandstifter angerichtet, der am Samstag einen Heuballen angezündet hat. Das Feuer griff auch auf einen Schuppen über.  − Foto: Haydn

15 000 Euro Schaden hat ein Brandstifter angerichtet, der am Samstag einen Heuballen angezündet hat. Das Feuer griff auch auf einen Schuppen über.  − Foto: Haydn

15 000 Euro Schaden hat ein Brandstifter angerichtet, der am Samstag einen Heuballen angezündet hat. Das Feuer griff auch auf einen Schuppen über.  − Foto: Haydn


Gegen 16.15 Uhr teilte am Samstag ein Anrufer bei der Polizei mit, dass im Ortsteil Reichenberg (Landkreis Freyung-Grafenau) ein Heuballen brenne. Das Feuer griff bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr auch auf einen Schuppenanbau über, in dem auch ein Bulldog stand. Trotz schnellen Einsatzes der alarmierten Feuerwehr brannte der Holzschuppen nieder und auch der darin stehende, ältere Bulldog, brannte aus.

Die Ermittlungen zu dem Fall wurden von der zunächst alarmierten Polizeiinspektion Grafenau an den Kriminaldauerdienst der Kripo Passau übergeben. Die Ermittler konnten im Rahmen ihrer Recherchen einen 17-Jährigen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau ausfindig machen, der nach eingehender Befragung die Brandstiftung gestand. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 15.000 Euro. Über ein mögliches Motiv machte die Polizei bisher keine Aussagen. − pnp



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
598899
St. Oswald-Riedlhütte
17-jähriger Brandstifter gefasst − 15.000 Euro Schaden
Gegen 16.15 Uhr teilte am Samstag ein Anrufer bei der Polizei mit, dass im Ortsteil Reichenberg (Landkreis Freyung-Grafenau) ein Heuballen brenne. Das Feuer griff bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr auch auf einen Schuppena
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/598899_17-jaehriger-Brandstifter-gefasst-15.000-Euro-Schaden.html
2012-12-02 09:54:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_0955_29_38390038_img_5255_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
MUNDING GOLDANKAUF




Anzeige











Michael Simon Reis beherrscht sein Handwerkszeug. − Foto: Modehaus Garhammer

Vor einem Jahr erst hat das Modehaus Garhammer sein Restaurant Johanns eröffnet – und...



Ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit und eine Urkunde bekam der scheidende Tourismusleiter in Neuschönau von Bürgermeister Alfons Schinabeck (r.), der sich schon auf weitere gute Zusammenarbeit mit Daniel Eder freut, der künftig in der Tourismus-GmbH in Spiegelau als Manager und Projektleiter für die Region tätig sein wird. − Foto: Höf-Keim

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiedeten Bürgermeister Alfons Schinabeck und...



Das neue Polizeigebäude in Grafenau kann am 27. September bei einem Tag der offenen Tür besichtigt werden. − Foto: Polizei

Drei Jahre Planung, zwei Jahre Bauzeit und eine festliche Einweihung am 5. Mai diesen Jahres...



Kathrin Spielvogel hat ihr Krebstagebuch verfilmt.

"Ich will ja leben, oder?" – unter diesem Motto stellt die bekannte Schauspielerin Kathrin...



Josef Schreiner dankte für die Zusammenarbeit im Gremium und in der Verwaltung.Der Geschäftsleitende Beamte bekam unter anderem den "Ziegelstein", den Bürgermeister Karlheinz Roth (l.) und Kollegen für ein eventuell anstehendes Studium eingepackt hatten. − Foto: Haydn

Nach 23 Jahren in Spiegelauer Diensten, zuletzt als Geschäftsleitender Beamter und Verwaltungsrat...





In der sogenannten "Todeskurve" am Ortseingang von Grafenau hat sich am Freitag kurz nach 15 Uhr...



Besichtigten nach dem Verkehrsunterricht zusammen die Freyunger Polizeiinspektion: die Asylbewerber aus Eritrea mit Polizeihauptkommissar Werner Königseder (li.) und einigen Begleitern. − Foto: PI Freyung

Seit kurzem sind auch im Stadtgebiet Freyung mehrere Asylbewerber untergebracht...



24 Wagemutige ließen sich in den kalten Haidmühler See schleudern. Viele hoffen jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr, dann bei besserem Wetter. −Foto: Kammermeier

Die Premiere in Haidmühle (Landkreis Freyung-Grafenau) ist geglückt. Über 150 Zuschauer versammelten...



Der B12-Abschnitt mit der Abfahrt in Richtung Freyung-Ort ist einer der Unfallschwerpunkte im Landkreis Freyung-Grafenau. Das Bild zeigt einen Unfall vom November 2012. − Foto: Jahns

Es ist einer der Unfallschwerpunkte im Landkreis Freyung-Grafenau. Und es ist auch immer wieder in...



Zum Schulanfang: Diese kleinen Schultüten, die Büchereileiterin Waltraud Wegele zusammmengestellt hat, erwarten kommende Woche die Erstklässler in der Stadtbücherei. − Foto: Jahns

Von Jennifer Jahns Eine ganz besondere Aktion hat sich für das am Dienstag startende Schuljahr die...





Michael Simon Reis beherrscht sein Handwerkszeug. − Foto: Modehaus Garhammer

Vor einem Jahr erst hat das Modehaus Garhammer sein Restaurant Johanns eröffnet – und...



In der sogenannten "Todeskurve" am Ortseingang von Grafenau hat sich am Freitag kurz nach 15 Uhr...



Gleicher Name, gleiche Klasse: Für die drei Freunde Fabian Frauenauer (von links), Fabian Biebl und Fabian Kroiß startete am Dienstag die Schulzeit. Ob sie in der Klasse dann schon wissen, welcher der drei Fabians gerade aufgerufen wurde? "Des is’ goa koa Problem", sind sich die Drei sicher, die in der Klasse 1a der Freyunger Grundschule eingeschult wurden. − Foto: Jahns

Da wird sich Klassenlehrerin Claudia Evenari etwas einfallen lassen müssen: Gleich drei Schüler mit...