• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Lichteneck/Grafenau  |  30.11.2012  |  12:24 Uhr

Eine echte Seltenheit: Drei Babys auf einen Streich

Lesenswert (31) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Paul ist der große Bruder. Und der ist noch klein. Bei Sandra Weber-Hazoth und Karlheinz Weber sind mit Valentin, Emma Viktoria und Leni Maria gleich drei Babys in zwei Minuten zum perfekten Familienglück dazu gekommen.  − Foto: Haydn

Paul ist der große Bruder. Und der ist noch klein. Bei Sandra Weber-Hazoth und Karlheinz Weber sind mit Valentin, Emma Viktoria und Leni Maria gleich drei Babys in zwei Minuten zum perfekten Familienglück dazu gekommen.  − Foto: Haydn

Paul ist der große Bruder. Und der ist noch klein. Bei Sandra Weber-Hazoth und Karlheinz Weber sind mit Valentin, Emma Viktoria und Leni Maria gleich drei Babys in zwei Minuten zum perfekten Familienglück dazu gekommen.  − Foto: Haydn


"Menschenskinder" heißt es sonst in der PNP, wenn es frische Erdenbürger zu begrüßen gilt. Dreifache Anerkennung dieser Art hat sich Familie Weber in Lichteneck verdient. Am 1. Oktober bekamen sie Drillinge in Passau. Per Kaiserschnitt kamen um 22.34 Uhr Valentin und Emma Viktoria zur Welt, gefolgt von Leni Maria als "kleiner Schwester" um 22.35 Uhr. Ein 18-köpfiges Team umsorgte Eltern und Kinder. Drillinge sind auch in Passau eine echte Seltenheit.



Information


Jetzt ist die Zeit ins Land gegangen, die nötig war, um das Leben wieder so stabil zu bekommen, wie es mit drei Säuglingen eben möglich ist. Aber es klappt ganz gut, wie bei einem Besuch am Gitterbett festzustellen war. Die Ruhe, die man ausstrahlt, die überträgt sich auch auf die Kinder, ist sich Karlheinz Weber sicher. Zu tun gibt es dennoch immer genug und noch mehr davon. Die Nächte sind trotz regelmäßigem Rhythmus kurz, die Wäscheberge hoch und was gefüttert wird, bläht dennoch gerne mal und muss auch mit etwa 20 Windeln täglich wieder verräumt werden. Wie das Leben für Sandra Weber-Hazoth und Karlheinz Weber so läuft mit "Stretsch-Baby-Limousine" und jeder Menge Arbeit zu einem gigantischen Glücksgefühl, darüber berichtet der Grafenauer Anzeiger in seiner Samstagsausgabe. − hpd



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
597585
Lichteneck/Grafenau
Eine echte Seltenheit: Drei Babys auf einen Streich
"Menschenskinder" heißt es sonst in der PNP, wenn es frische Erdenbürger zu begrüßen gilt. Dreifache Anerkennung dieser Art hat sich Familie Weber in Lichteneck verdient. Am 1. Oktober bekamen sie Drillinge in Passau. Per Kaiserschni
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/597585_Eine-echte-Seltenheit-Drei-Babys-auf-einen-Streich.html
2012-11-30 12:24:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_0925_29_38374477_img_5146_teaser.jpg
news



Anzeige






Mein Ort









Anzeige











Diese Waffen mit Munition und Schwarzpulver hat die Polizei auf dem Anwesen eines 46-Jährigen in Innernzell sichergestellt. − Foto: Polizei

Waffenfund im Landkreis Freyung-Grafenau: Polizisten durchsuchten am Dienstag das Anwesen eines...



Die Gemeinde Neureichenau hat beim Institut Demosplas an der Spitze eine Sozialraumanalyse in...



Müssen sich ständig absprechen: Elena Fesl (von links) und ihr Chef , Landrat Sebastian Gruber. − Foto: Holzinger

Zum Jahreswechsel strukturierte Landrat Sebastian Gruber, wie berichtet, das Freyunger Landratsamt...



Joachim Grah und ein Moped mit Rüssel: Das sind eine der ersten Gäste
auf dem noch fast leerem Areal im Hexenkessel von Loh. − Foto: Haydn

Ja, es funktioniert scheinbar ganz gut. Die Biker, die ankommen, tun das wirklich wieder auf zwei...



Wie alle Jahre steht der Bauzaun um den oberen Bereich des Hexenkessels von Loh. Auch im Anschluss daran ist nun großteils abgezäunt. Das Ganze ist Teil eines Sieben-Punkte-Plans, der die Zukunft des weltgrößten Wintertreffens von Motorradfahrern retten soll. − Foto: Nigl

Stolze sieben Punkte sollen es retten, das Elefantentreffen im Hexenkessel von Loh bei Thurmansbang...





Auf ein Klassenfoto aus der gemeinsamen Grundschulzeit blickt der Freund des Neureichenauer Bankräubers – die Tat hätte er dem 59-Jährigen niemals zugetraut. − Foto: Seidl

Eins betont der Schulkamerad und Freund vorweg: "Er hat es verbockt, da gibt's nichts zu beschönigen...



Die Freyunger Kläranlage gestern im Schnee: Hier sind in den kommenden Jahren Investitionen im Bereich der energetischen Sanierung notwendig. Über neue Gebührenkalkulation sollen dafür Rücklagen geschaffen werden. − Foto: Löw

Mehr Geld für die Abwasserentsorgung müssen ab sofort die Freyunger Bürger bezahlen...



Wie alle Jahre steht der Bauzaun um den oberen Bereich des Hexenkessels von Loh. Auch im Anschluss daran ist nun großteils abgezäunt. Das Ganze ist Teil eines Sieben-Punkte-Plans, der die Zukunft des weltgrößten Wintertreffens von Motorradfahrern retten soll. − Foto: Nigl

Stolze sieben Punkte sollen es retten, das Elefantentreffen im Hexenkessel von Loh bei Thurmansbang...



Die Philippsreuter müssen erneut ihren Gemeinderat wählen. − Foto: Jahns

Es ist doch keine Wahlwiederholung − also mit Verwendung der Kandidatenlisten der Wahl vom...



Nicht gefunden: Derzeit gibt es noch kein Freyunger WLAN-Netz, das jedem Besucher der Stadt frei zur Verfügung steht. Das soll sich nun aber "so schnell wie möglich" ändern. − Foto: Jahns

Überall in der Innenstadt kostenlos und schnell im Internet surfen können? Egal, ob am Stadtplatz...





Hubert Kralik zieht sich als Bürgermeister und Gemeinderatsmitglied in Mauth zurück. − Foto: Kaulich

Überraschung in Mauth, denn der dortige 2. Bürgermeister Hubert Kralik will sein Amt aufgeben und...



Bis zu 12 unbegleitete Jugendliche werden nun auch im Markt Schönberg Platz und Betreuung finden...



Der Grund für den enormen Anstieg des Volumens des Verwaltungshaushalts: die Klinik Wolfstein in Geyersberg.

Der Finanzausschuss der Stadt Freyung tagte zum ersten Mal im neuen Jahr − und beschloss...



Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Thurmansbang traf sich kürzlich im Thurmansbanger Rathaus zur...