• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.11.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Innernzell  |  16.11.2012  |  17:00 Uhr

Musikalische Früherziehung im Kindergarten

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Außenstellenleiter Albert Kölbl und Früherziehungslehrerin Sabine Deubler mit der Kindergartengruppe Innernzell.  − Foto: privat

Außenstellenleiter Albert Kölbl und Früherziehungslehrerin Sabine Deubler mit der Kindergartengruppe Innernzell.  − Foto: privat

Außenstellenleiter Albert Kölbl und Früherziehungslehrerin Sabine Deubler mit der Kindergartengruppe Innernzell.  − Foto: privat


Dank der großen Nachfrage findet in diesem Schuljahr wieder eine Musikalische Früherziehung im Kindergarten Innernzell statt.

 Wenn sich Eltern im Zeitalter des Computers und der Spielekonsolen für eine musikalische Ausbildung ihrer Kinder entscheiden, ist das hoch anzurechnen. Schon die Kleinsten sollen sozial und geistig entsprechend gefördert werden. Wissenschaftlich belegte Daten für die positive Entwicklung der Kinder liegen seit langem vor.

 Die Musikalische Früherziehung ist ein spielerischer Anfang für Kinder bis sechs Jahre. Die Kinder treffen sich ein Mal wöchentlich in einer Gruppe Gleichaltriger, in der sie ihre musikalischen Fähigkeiten spielerisch entwickeln können. Die Früherziehung erstreckt sich über zwei Jahre.

 Das Ziel des ersten Jahres ist das Eintauchen in verschiedene Bereiche der Musik wie Singen, Instrumentalspiel, Tanzen. Das zweite Jahr baut auf diesen Kenntnissen auf und nutzt die wachsenden Fähigkeiten der Kinder. Nachdem sie viel Musik gemacht haben, lernen sie jetzt auch mit Hilfe der Rhythmussprache die ersten Noten kennen und setzen diese in Liedern und Versen um.

 Um eine Brücke zum Instrumentalunterricht zu schlagen, lernen die Kinder auch verschiedene Musikinstrumente kennen. Für einen Anfang mit dem Wunschinstrument steht dann an der Kreismusikschule die instrumentale Grundausbildung bereit, welche direkt auf die Erfahrungen der Früherziehung aufbaut.

 Weitere Infos bei Außenstellenleiter Albert Kölbl,  08554/3323. − eb



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
585531
Innernzell
Musikalische Früherziehung im Kindergarten
Dank der großen Nachfrage findet in diesem Schuljahr wieder eine Musikalische Früherziehung im Kindergarten Innernzell statt. Wenn sich Eltern im Zeitalter des Computers und der Spielekonsolen für eine musikalische Ausbildung ihrer Ki
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/grafenau/585531_Musikalische-Frueherziehung-im-Kindergarten.html
2012-11-16 17:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1623_29_38228801_frueherziehung_kopie_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











− Foto: Holzinger

Eine 43-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Tittling (Landkreis Passau) ist bei einem...



Lichtdurchflutet – der neue Kurpark-Pavillon bietet für alle Veranstaltungen das passende Ambiente. − Foto: Nigl

Der Kurpark-Pavillon in Grafenau strahlt in neuem Glanz. Größer, praktischer...



Fröhlich durch den Ort reiten – das machte bei diesen idealen Wetterverhältnissen umso mehr Spaß. − Foto: Dieter Heigl

Er hat eine Tradition und heuer war er besonders schön – der Leonhardiritt in Hintereben...



Die Ilztalbahn ist im Sommer auch mit neuen Zuggarnituren mit Panoramablick-Fenstern gefahren. Foto: Karl-Heinz Paulus.

Die Ilztalbahn (ITB) hat die zweitbeste Saison seit Reaktivierung der Strecke eingefahren...



Momentan ist in der Froschau noch ausschließlich grüne Wiese. Im Frühjahr sollen hier 17 Wohneinheiten in Holzrahmenbauweise errichtet werden.

Das Konzept für die Froschau steht − jetzt ist auch klar, wie und von wem die Häuser und...





Beim Freyunger Bauhof helfen die Flüchtlinge mit. Sie arbeiten für 1,04 Euro Stundenlohn. −Foto: Holzinger

Die Kriminalpolizei Passau ermittelt gegen zwei Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wegen...



Wohl am schwierigsten war das Ausweichen vor Uhrzeigern – doch Retter Christian Friedrich (l.) und Landrat Sebastian Gruber meisterten die Aufgabe mit Bravour. − Fotos: Seidl

Als Landrat Sebastian Gruber wieder sicheren Boden unter den Füßen hatte, geriet er ins Schwärmen:...



Die Ilztalbahn ist im Sommer auch mit neuen Zuggarnituren mit Panoramablick-Fenstern gefahren. Foto: Karl-Heinz Paulus.

Die Ilztalbahn (ITB) hat die zweitbeste Saison seit Reaktivierung der Strecke eingefahren...



Gleich doppelt gab es die Waldkirchner Stadtkapelle im Bürgerhaus: Auf der Bühne und daneben auf Leinwand, damit die Musikantinnen und Musikanten überall im Saal sichtbar waren. − Foto: Schreiber

"Auf keinen Fall darf man sich das Jahreskonzert der Stadtkapelle entgehen lassen"...



Das gab’s in der Philippsreuter Pfarrkirche noch nie: Pfarrer Alois Kaiser, assistiert von Neu-Diakon Christoph Leuchtner, spendete dem Ehepaar Josef und Barbara Hartmann anlässlich ihrer "Eisernen Hochzeit" erneut den Segen Gottes.

Statistisch betrachtet ist es eine besondere Gnade, als Ehepaar das Fest der "Eisernen Hochzeit"...





Beim Freyunger Bauhof helfen die Flüchtlinge mit. Sie arbeiten für 1,04 Euro Stundenlohn. −Foto: Holzinger

Die Kriminalpolizei Passau ermittelt gegen zwei Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wegen...



Maria Spickeneder mit Hanna Niedermaier mit einem 650 Gramm und einem 540 Gramm schweren Apfel. − Foto: privat

Maria Spickeneder aus Saunstein hat in ihrem Garten mehrere Apfelbäume, aber ein Baum...



In der Reismühle wird momentan der Boden für die Firma AVS Römer bereitet. Zeitig im nächsten Frühjahr sollen die Hochbaumaßnahmen starten. − Foto: Haydn

Mit verschiedenen Bauangelegenheiten hatte sich der Stadtrat Grafenau zu beschäftigen...



Gleich doppelt gab es die Waldkirchner Stadtkapelle im Bürgerhaus: Auf der Bühne und daneben auf Leinwand, damit die Musikantinnen und Musikanten überall im Saal sichtbar waren. − Foto: Schreiber

"Auf keinen Fall darf man sich das Jahreskonzert der Stadtkapelle entgehen lassen"...