• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freyung-Grafenau  |  23.08.2013  |  12:13 Uhr

Zwei FRG-ler Auge in Auge mit den Triple-Stars

von Stefanie Heindl

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Martin Krieg (links) hofft, sein Idol Franck Ribery auf dem Platz zu treffen.  − Foto: J. Binder

Martin Krieg (links) hofft, sein Idol Franck Ribery auf dem Platz zu treffen.  − Foto: J. Binder

Martin Krieg (links) hofft, sein Idol Franck Ribery auf dem Platz zu treffen.  − Foto: J. Binder


Es ist der Traum vieler Amateur-Kicker: Einmal gegen den FC-Bayern München spielen. Für Martin Krieg aus Ratzing und Stefan Binder aus Hintereben geht er am 1. September in Erfüllung. Sie treten mit einer Regionalauswahl im Passauer Dreiflüssestadion gegen die Bayern an. Vor 12 000 Zuschauern wollen sie beim Benefizspiel zugunsten der Flutgeschädigten ihr Bestes geben.

Beide sind im Heimatsport keine Unbekannten. Der 34-Jährige Binder hat sogar überregional Karriere gemacht. Er war bis 2012 beim Zweitligisten Jahn Regensburg unter Vertrag. Dann beendete er seine Profi-Karriere, kam mit seiner Familie zurück in die Heimat. Seitdem ist er Spielertrainer beim FC Tittling. "Ich habe mich gefreut, dass man bei der Auswahl an mich gedacht hat. Ich habe ja doch schon ein gewisses Alter", meint Binder. Vor einigen Jahren hat er mit Jahn schon einmal gegen den FCB gespielt. Nun noch einmal gegen die Stars anzutreten, "wird interessant. Sie sind zur Zeit das Non Plus Ultra im Fußball".

Stefan Binders Ziel für das Spiel: "So wenig wie möglich zulassen."  − Foto: M. Sigl

Stefan Binders Ziel für das Spiel: "So wenig wie möglich zulassen."  − Foto: M. Sigl

Stefan Binders Ziel für das Spiel: "So wenig wie möglich zulassen."  − Foto: M. Sigl


Die Freude, dass er als Spieler vorgeschlagen wurde, ist auch bei Martin Krieg riesengroß. "So eine Chance hat man nur ein mal im Leben", sagt der 23-Jährige Ratzinger. Er spielt seit der F-Jugend beim TSV Waldkirchen und hat es inzwischen zum Top-Stürmer der 1. Mannschaft (Landesliga Südost) geschafft. Hauptberuflich ist er Industriekaufmann. Doch seine Leidenschaft gilt dem Fußball.

Ausgewählt wurden Binder und Krieg von BFV-Trainer Holger Seitz. Er wird beim Coaching der Regionalauswahl unter anderem von Thomas Fuchs aus Mauth unterstützt. Der 41-Jährige Trainer des FC Passau war 2002 beim Benefiz-Kick des FC Passau gegen die Bayern einer der Spieler. "Es ist schön, dass ich nun wieder aktiv dabei sein kann, nicht nur als Zuschauer", freut sich Fuchs.

Thomas Fuchs aus Mauth ist einer der Trainer für die Regionalauswahl.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de

Thomas Fuchs aus Mauth ist einer der Trainer für die Regionalauswahl.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de

Thomas Fuchs aus Mauth ist einer der Trainer für die Regionalauswahl.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de


Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 24. August im FRG-Regionalteil der Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
924323
Freyung-Grafenau
Zwei FRG-ler Auge in Auge mit den Triple-Stars
Es ist der Traum vieler Amateur-Kicker: Einmal gegen den FC-Bayern München spielen. Für Martin Krieg aus Ratzing und Stefan Binder aus Hintereben geht er am 1. September in Erfüllung. Sie treten mit einer Regionalauswahl im Passauer Dreifl&
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/924323_Zwei-FRG-ler-Auge-in-Auge-mit-den-Triple-Stars.html?em_cnt=924323
2013-08-23 12:13:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/23/teaser/130823_1213_29_41207721_martin_krieg_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Die mittlerweile dicht gemachte Firma Woolrec im hessischen Braunfels-Tiefenbach steht im Zentrum des Skandals. Das Unternehmen soll als Zulieferer für die Bauindustrie gesundheitsschädliches Material verkauft haben. Privatdozent Dr. Dr. Dirk Walter (kl. Bild) leitet die Gefahrstofflaboratorien an der Universität Gießen. − Foto: dpa/privat

Im Recycling-Skandal um krebserzeugende Baustoffe, in den laut Recherchen des Hessischen Rundfunks...



Das Frauchen ist weg – dieser Hund blieb alleine in der Wohnung zurück. − Foto: privat

Sachen gibt es, die gibt es nicht. Und so etwas haben auch die Beamten der Polizei Grafenau so noch...



In der Nacht von 29. auf den 30. Juli wurde in der Zeit zwischen 23.10 Uhr und 6...



Das AMF-Werk in Elsenthal bei Grafenau. Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks könnten hier Deckensysteme hergestellt worden sein, in denen krebserzeugende Fasern enthalten sind. − Foto: E. Binder

Der Bericht des Hessischen Rundfunks (hr) über angeblich verseuchte Dämmplatten war am Dienstag...



Der Bagger stand auch bereit. Die Baugenehmigung lieferte Sebastian Gruber ab. Die Unternehmer, Politiker und Fachleute des Projekts "Vervierfachung der SLE" griffen aber lieber symbolstark und zupaackend zu Spaten und weißen Helmen. − Foto: Haydn

Das momentan wichtigste Detail steuerte Landrat Sebastian Gruber am Mittwoch bei: Die Baugenehmigung...





Das Frauchen ist weg – dieser Hund blieb alleine in der Wohnung zurück. − Foto: privat

Sachen gibt es, die gibt es nicht. Und so etwas haben auch die Beamten der Polizei Grafenau so noch...



Das AMF-Werk in Elsenthal bei Grafenau. Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks könnten hier Deckensysteme hergestellt worden sein, in denen krebserzeugende Fasern enthalten sind. − Foto: E. Binder

Der Bericht des Hessischen Rundfunks (hr) über angeblich verseuchte Dämmplatten war am Dienstag...



Das Internet vergisst nichts: Am 22. Juli wurde der Beitrag oben auf Facebook gepostet – obwohl der Vorfall längst nicht mehr aktuell ist, wird er noch immer geteilt. − Foto: dpa/Screenshot: Seidl

Dieser Beitrag im sozialen Netzwerk Facebook lässt jeden Leser aufschrecken: "Achtung sehr wichtig:...



Im Bereich Atzldorf und Fürsteneck müssen die Schüler schon immer sehr früh raus, um noch den Bus zu erwischen. − Foto: Jahns

Landtagsabgeordneter und Kreisrat Alexander Muthmann (FW) ist "sprachlos", wie er es am Dienstag (28...



Sankas vor dem Waldkirchner Krankenhaus – dieses Bild dürfte seltener werden, wenn die akutstationäre Versorgung an die Standorte Freyung und Grafenau verlegt wird. − Foto: Seidl

Die Gespräche über die Zukunft des Krankenhaus-Standorts Waldkirchen sind im vollen Gange: Hinter...





Das Internet vergisst nichts: Am 22. Juli wurde der Beitrag oben auf Facebook gepostet – obwohl der Vorfall längst nicht mehr aktuell ist, wird er noch immer geteilt. − Foto: dpa/Screenshot: Seidl

Dieser Beitrag im sozialen Netzwerk Facebook lässt jeden Leser aufschrecken: "Achtung sehr wichtig:...



Zwei Herzen schlagen in der Brust von Martin Geier. Als Bürgermeister freut er sich über die 24-Stunden-Wache. Als Rot-Kreuzler sieht er die Vergabe an IMS mit einem weinendem Auge.

Ziel erreicht und doch auf ganzer Linie gescheitert? Für Schöfwegs Bürgermeister Martin Geier stellt...



Der Bagger stand auch bereit. Die Baugenehmigung lieferte Sebastian Gruber ab. Die Unternehmer, Politiker und Fachleute des Projekts "Vervierfachung der SLE" griffen aber lieber symbolstark und zupaackend zu Spaten und weißen Helmen. − Foto: Haydn

Das momentan wichtigste Detail steuerte Landrat Sebastian Gruber am Mittwoch bei: Die Baugenehmigung...