• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freyung-Grafenau  |  23.08.2013  |  12:13 Uhr

Zwei FRG-ler Auge in Auge mit den Triple-Stars

von Stefanie Heindl

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Martin Krieg (links) hofft, sein Idol Franck Ribery auf dem Platz zu treffen.  − Foto: J. Binder

Martin Krieg (links) hofft, sein Idol Franck Ribery auf dem Platz zu treffen.  − Foto: J. Binder

Martin Krieg (links) hofft, sein Idol Franck Ribery auf dem Platz zu treffen.  − Foto: J. Binder


Es ist der Traum vieler Amateur-Kicker: Einmal gegen den FC-Bayern München spielen. Für Martin Krieg aus Ratzing und Stefan Binder aus Hintereben geht er am 1. September in Erfüllung. Sie treten mit einer Regionalauswahl im Passauer Dreiflüssestadion gegen die Bayern an. Vor 12 000 Zuschauern wollen sie beim Benefizspiel zugunsten der Flutgeschädigten ihr Bestes geben.

Beide sind im Heimatsport keine Unbekannten. Der 34-Jährige Binder hat sogar überregional Karriere gemacht. Er war bis 2012 beim Zweitligisten Jahn Regensburg unter Vertrag. Dann beendete er seine Profi-Karriere, kam mit seiner Familie zurück in die Heimat. Seitdem ist er Spielertrainer beim FC Tittling. "Ich habe mich gefreut, dass man bei der Auswahl an mich gedacht hat. Ich habe ja doch schon ein gewisses Alter", meint Binder. Vor einigen Jahren hat er mit Jahn schon einmal gegen den FCB gespielt. Nun noch einmal gegen die Stars anzutreten, "wird interessant. Sie sind zur Zeit das Non Plus Ultra im Fußball".

Stefan Binders Ziel für das Spiel: "So wenig wie möglich zulassen."  − Foto: M. Sigl

Stefan Binders Ziel für das Spiel: "So wenig wie möglich zulassen."  − Foto: M. Sigl

Stefan Binders Ziel für das Spiel: "So wenig wie möglich zulassen."  − Foto: M. Sigl


Die Freude, dass er als Spieler vorgeschlagen wurde, ist auch bei Martin Krieg riesengroß. "So eine Chance hat man nur ein mal im Leben", sagt der 23-Jährige Ratzinger. Er spielt seit der F-Jugend beim TSV Waldkirchen und hat es inzwischen zum Top-Stürmer der 1. Mannschaft (Landesliga Südost) geschafft. Hauptberuflich ist er Industriekaufmann. Doch seine Leidenschaft gilt dem Fußball.

Ausgewählt wurden Binder und Krieg von BFV-Trainer Holger Seitz. Er wird beim Coaching der Regionalauswahl unter anderem von Thomas Fuchs aus Mauth unterstützt. Der 41-Jährige Trainer des FC Passau war 2002 beim Benefiz-Kick des FC Passau gegen die Bayern einer der Spieler. "Es ist schön, dass ich nun wieder aktiv dabei sein kann, nicht nur als Zuschauer", freut sich Fuchs.

Thomas Fuchs aus Mauth ist einer der Trainer für die Regionalauswahl.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de

Thomas Fuchs aus Mauth ist einer der Trainer für die Regionalauswahl.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de

Thomas Fuchs aus Mauth ist einer der Trainer für die Regionalauswahl.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de


Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 24. August im FRG-Regionalteil der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-08-23 12:13:12








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht




Anzeige




Anzeige











Vorbei an der Autogas-Station marschierte der Grafenauer Storch durch Grafenau. − Foto: Nigl

Müssen Störche nachtanken? Oder wollte er nur einfach den Luft-Druck prüfen...



− Foto: Archiv dpa

Ist das die ersehnte Nachricht für alle Televersa-Kunden, die seit zwei Wochen offline sind...



Er schaut ganz schön schmuck aus: "Der Neue" ist am Mittwochnachmittag schon mal zur Probe im Waldkirchner Bahnhof eingefahren. − Foto: Steiml

"Der Neue" hat einige Annehmlichkeiten: Er hat große Fenster, behindertengerechte Ausstattung...



Staatsminister Helmut Brunner (vorne 3.v.r.) bei der Eröffnung der 3. Via Artis SpiRi mit den teilnehmenden Künstlern. − Foto: Langesee

Am Mittwochabend ist im Technologie-Anwenderzentrum Spiegelau die dritte kulturelle...



Klein und leicht: Karl Raab, Prokurist und Kaufmännischer Leiter (l.) und Sedlbauer-Neu-Vorstand Max Halser sind stolz auf diese E-Ladesäule für die heimische Garage.. − Foto: Nigl

Der 50-jährige Max Halser ist neuer Vorstand der Sedlbauer AG. Der gebürtige Innernzeller (Lkr...





Der verängstigte Lucky: Oberhalb des linken Vorderlaufs befindet sich die Wunde. − Fotos: privat

"Ich verstehe einfach nicht, wie jemand so etwas tun kann!" Der Besitzer von Kater Lucky ist...



Die sommerlichen März-Temperaturen haben heuer dazu geführt, dass die unter der Rinde von Fichten überwinternden Borkenkäfer schneller als normal aktiv werden konnten. Experten warnen deswegen vor einer möglichen Massenvermehrung. − Fotos: AELF

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regen (AELF) warnt eindringlich vor einer...



Ein Verkehrsunfall bei dem ein achtjähriger Schüler verletzt wurde, ereignete sich bereits am...



Schulleiter Manfred Gibis (stehend links außen) versammelte das Gros der Ehrengäste zur ersten Besprechung im neu gestalteten Lehrerzimmer der Grund- und Mittelschule "Am Goldenen Steig", darunter Bürgermeister Josef Gutsmiedl (vorne r.) und Architekt Dino Stöger (vorne l.). − Foto: Werner

Das war ein großer Tag für die Marktgemeinde: "Mit diesem Schulprojekt haben wir Weichen gestellt;...



In der Nacht vom Donnerstag auf den gestrigen Freitag wurden die in unmittelbarer Nachbarschaft...





− Foto: Archiv dpa

Ist das die ersehnte Nachricht für alle Televersa-Kunden, die seit zwei Wochen offline sind...



Was für ein schöner Tag! Das gute Frühlingswetter nutzten Tausende für einen Waldkirchen-Besuch - und sie ließen es sich in Waldkirchen am Ostermarkt unter dem erstmals den Marktplatz überragenden Osterbrunnen gut gehen. − Foto: Steiml

Überragt vom Osterbrunnen, den die "Grenzlerbuam" Ratzing so herrlich geschmückt haben...