• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hohenau/Weidhütte  |  04.03.2013  |  07:35 Uhr

Auto gegen schottische Hochlandrinder: Zwei Tiere tot

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken








Zwei tote Rinder sind das Resultat dieses Unfalls: Am Sonntagabend gegen 20 Uhr befuhr der Fahrer eines Audi A3 die Kreisstraße FRG 19 aus Weidhütte in Richtung Schönbrunn am Lusen. Etwa 300 Meter vor der Einmündung nach Hohenau/Schönbrunner Häuser liefen laut Polizeimitteilung plötzlich mehrere schottische Hochlandrinder über die Fahrbahn.

Trotz eingeleiteten Bremsvorgangs erfasste der Autofahrer zwei Rinder, die dabei tödlich verletzt wurden. Der Fahrer blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Am Auto entstand Totalschaden von rund 10.000 Euro. Der Landwirt, dem die Tiere ausgebüchst waren, hat einen Verlust von etwa 5000 Euro zu verschmerzen.  − pnp








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
673386
Hohenau/Weidhütte
Auto gegen schottische Hochlandrinder: Zwei Tiere tot
Zwei tote Rinder sind das Resultat dieses Unfalls: Am Sonntagabend gegen 20 Uhr befuhr der Fahrer eines Audi A3 die Kreisstraße FRG 19 aus Weidhütte in Richtung Schönbrunn am Lusen. Etwa 300 Meter vor der Einmündung nach Hohenau/Sch&o
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/673386_Auto-gegen-schottische-Hochlandrinder-Zwei-Tiere-tot.html?em_cnt=673386
2013-03-04 07:35:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/04/teaser/130304_1016_29_39258015_schottische_hochland_31218186_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Die mittlerweile dicht gemachte Firma Woolrec im hessischen Braunfels-Tiefenbach steht im Zentrum des Skandals. Das Unternehmen soll als Zulieferer für die Bauindustrie gesundheitsschädliches Material verkauft haben. Privatdozent Dr. Dr. Dirk Walter (kl. Bild) leitet die Gefahrstofflaboratorien an der Universität Gießen. − Foto: dpa/privat

Im Recycling-Skandal um krebserzeugende Baustoffe, in den laut Recherchen des Hessischen Rundfunks...



Das Frauchen ist weg – dieser Hund blieb alleine in der Wohnung zurück. − Foto: privat

Sachen gibt es, die gibt es nicht. Und so etwas haben auch die Beamten der Polizei Grafenau so noch...



In der Nacht von 29. auf den 30. Juli wurde in der Zeit zwischen 23.10 Uhr und 6...



Der Bagger stand auch bereit. Die Baugenehmigung lieferte Sebastian Gruber ab. Die Unternehmer, Politiker und Fachleute des Projekts "Vervierfachung der SLE" griffen aber lieber symbolstark und zupaackend zu Spaten und weißen Helmen. − Foto: Haydn

Das momentan wichtigste Detail steuerte Landrat Sebastian Gruber am Mittwoch bei: Die Baugenehmigung...



Das AMF-Werk in Elsenthal bei Grafenau. Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks könnten hier Deckensysteme hergestellt worden sein, in denen krebserzeugende Fasern enthalten sind. − Foto: E. Binder

Der Bericht des Hessischen Rundfunks (hr) über angeblich verseuchte Dämmplatten war am Dienstag...





Das Frauchen ist weg – dieser Hund blieb alleine in der Wohnung zurück. − Foto: privat

Sachen gibt es, die gibt es nicht. Und so etwas haben auch die Beamten der Polizei Grafenau so noch...



Das AMF-Werk in Elsenthal bei Grafenau. Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks könnten hier Deckensysteme hergestellt worden sein, in denen krebserzeugende Fasern enthalten sind. − Foto: E. Binder

Der Bericht des Hessischen Rundfunks (hr) über angeblich verseuchte Dämmplatten war am Dienstag...



Das Internet vergisst nichts: Am 22. Juli wurde der Beitrag oben auf Facebook gepostet – obwohl der Vorfall längst nicht mehr aktuell ist, wird er noch immer geteilt. − Foto: dpa/Screenshot: Seidl

Dieser Beitrag im sozialen Netzwerk Facebook lässt jeden Leser aufschrecken: "Achtung sehr wichtig:...



Im Bereich Atzldorf und Fürsteneck müssen die Schüler schon immer sehr früh raus, um noch den Bus zu erwischen. − Foto: Jahns

Landtagsabgeordneter und Kreisrat Alexander Muthmann (FW) ist "sprachlos", wie er es am Dienstag (28...



Sankas vor dem Waldkirchner Krankenhaus – dieses Bild dürfte seltener werden, wenn die akutstationäre Versorgung an die Standorte Freyung und Grafenau verlegt wird. − Foto: Seidl

Die Gespräche über die Zukunft des Krankenhaus-Standorts Waldkirchen sind im vollen Gange: Hinter...





Das Internet vergisst nichts: Am 22. Juli wurde der Beitrag oben auf Facebook gepostet – obwohl der Vorfall längst nicht mehr aktuell ist, wird er noch immer geteilt. − Foto: dpa/Screenshot: Seidl

Dieser Beitrag im sozialen Netzwerk Facebook lässt jeden Leser aufschrecken: "Achtung sehr wichtig:...



Zwei Herzen schlagen in der Brust von Martin Geier. Als Bürgermeister freut er sich über die 24-Stunden-Wache. Als Rot-Kreuzler sieht er die Vergabe an IMS mit einem weinendem Auge.

Ziel erreicht und doch auf ganzer Linie gescheitert? Für Schöfwegs Bürgermeister Martin Geier stellt...



Der Bagger stand auch bereit. Die Baugenehmigung lieferte Sebastian Gruber ab. Die Unternehmer, Politiker und Fachleute des Projekts "Vervierfachung der SLE" griffen aber lieber symbolstark und zupaackend zu Spaten und weißen Helmen. − Foto: Haydn

Das momentan wichtigste Detail steuerte Landrat Sebastian Gruber am Mittwoch bei: Die Baugenehmigung...