• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hohenau  |  25.01.2013  |  13:49 Uhr

Landwirtschaftlicher Lehrpfad wird erneuert

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Schon etwas in die Jahre gekommen sind die Taferl des Landwirtschaftlichen Lehrpfads in Hohenau. Jetzt sollen sie erneuert und der Weg auf Vordermann gebracht werden.

Schon etwas in die Jahre gekommen sind die Taferl des Landwirtschaftlichen Lehrpfads in Hohenau. Jetzt sollen sie erneuert und der Weg auf Vordermann gebracht werden.

Schon etwas in die Jahre gekommen sind die Taferl des Landwirtschaftlichen Lehrpfads in Hohenau. Jetzt sollen sie erneuert und der Weg auf Vordermann gebracht werden.


Die Neugestaltung des Landwirtschaftlichen Lehrpfades in Schönbrunn am Lusen stand im Mittelpunkt eines Treffens mit Vertretern von Organisationen und Verbänden, zu dem Bürgermeister Eduard Schmid auch den VlF-Vorsitzenden Fritz Denk willkommen hieß, der dieses Projekt federführend in die Hand genommen hat. Auf 25 Tafeln rund um Schönbrunn am Lusen soll die Landwirtschaft in der Gemeinde Hohenau präsentiert und die Wanderer informativ auf dem Lehrpfad begleitet werden. "Wenn wir den Lehrpfad unter Mithilfe der verschiedenen Fachstellen in Eigenregie erneuern, würden sich die Kosten von etwas 8000 bis 10 000 Euro in Grenzen halten", erklärte Schmid.

Der Lehrpfad besteht seit nunmehr 25 Jahren. Aufgrund veränderter Vorgaben, wegen Verwitterung, wobei schon einige Tafeln fehlen, aber auch im Bezug auf neue Erkenntnisse soll dieser informative Wanderweg nun heuer neu gestaltet werden, erklärte Schmid.

Gesucht werden schon jetzt Lehrpfadführer, die entsprechend geschult bei der Wanderung auf dem Landwirtschaftlichen Lehrpfad informieren und für Fragen aller Art zur Seite stehen. Interessenten können sich melden und bei der Gemeinde (Tel. 08558/9604-0) näheres erfahren.

Mehr lesen Sie am Samstag, 26. Januar, in der PNP (Ausgabe FRG).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am