• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freyung  |  03.01.2013  |  19:00 Uhr

Bürgerball: Diesmal heißt es "Freyunger Filmriss"

02.02.2013 20:00

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Auf der Bühne wird beim Bürgerball im Kurhaus am 2. Februar auch in diesem Jahr wieder einiges von den Faschingsaktiven geboten − wie auf unserem Bild im vergangenem Jahr. Diesmal heißt das Motto "Freyunger Filmriss – Lustiges aus Kino & TV"  − Foto: Georg Knaus

Auf der Bühne wird beim Bürgerball im Kurhaus am 2. Februar auch in diesem Jahr wieder einiges von den Faschingsaktiven geboten − wie auf unserem Bild im vergangenem Jahr. Diesmal heißt das Motto "Freyunger Filmriss – Lustiges aus Kino & TV"  − Foto: Georg Knaus

Auf der Bühne wird beim Bürgerball im Kurhaus am 2. Februar auch in diesem Jahr wieder einiges von den Faschingsaktiven geboten − wie auf unserem Bild im vergangenem Jahr. Diesmal heißt das Motto "Freyunger Filmriss – Lustiges aus Kino & TV"  − Foto: Georg Knaus


Die Freyunger Faschingsaktiven um Tom Andres zerbrechen sich bereits seit einigen Wochen den Kopf für die Aufführung am kommenden Bürgerball im Freyunger Kurhaus. Wie gewohnt findet der Ball am 1. Samstag im Februar statt − diesmal ist es der 2. Februar 2013. Auf der Kurhausbühne heißt es dann: "Freyunger Filmriss – Lustiges aus Kino & TV". Die Bürgerball-Besucher erwartet wieder ein humoristischer Rückblick auf das vergangene Jahr.

 "Wir sind sicher, die Lachmuskeln werden viel Arbeit haben", ist Tom Andres überzeugt. Natürlich bieten die Faschingsaktiven wieder eine "offene Generalprobe" am Tag vor dem Ball an, wo sich auch der Tanzmuffel amüsieren kann. − pnpMehr dazu am 4.1. in Ihrer PNP (Ausgabe FRG).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am