• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ringelai  |  03.12.2012  |  14:08 Uhr

bfz zieht sich aus "Gabreta" zurück − Zukunft unklar

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Michaela Riedl als Leiterin des bfz Passau teilte mit, dass das bfz Passau zum 1. Januar 2013 als Betreiber des Keltendorfes "Gabreta" aussteigt.

Michaela Riedl als Leiterin des bfz Passau teilte mit, dass das bfz Passau zum 1. Januar 2013 als Betreiber des Keltendorfes "Gabreta" aussteigt.

Michaela Riedl als Leiterin des bfz Passau teilte mit, dass das bfz Passau zum 1. Januar 2013 als Betreiber des Keltendorfes "Gabreta" aussteigt.


"Das bfz steigt zum 1. Januar 2013 vom Betrieb des Keltendorfes aus", gaben Michaela Riedl und Wolfgang Dietz vom bfz Passau bei der Sitzung des Fördervereins "Gabreta" in der Keltenstube bekannt. Das Pachtverhältnis für die Fläche mit den historischen Gebäuden im Landkreis Freyung-Grafenau wird zu diesem Zeitpunkt aufgelöst. Nicht betroffen davon ist die Keltenstube, die an private Wirtsleute vermietet ist.

Das Gerücht hatte schon länger die Runde gemacht, aber wie genau es mit dem Keltendorf nun weitergeht, das ist noch nicht klar. Konnte früher das bfz durch Förderungen von Umschulungen und Qualifizierungsmaßnahmen vielen meist Langzeitarbeitslosen eine Arbeit anbieten, so hatte sich dies in den letzten beiden Jahren grundlegend geändert. Die staatlichen Förderungen wurden generell reduziert. Aber das bfz, das Berufsfortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft, ist ein auf Wirtschaftlichkeit ausgerichtetes Unternehmen. "Wir können nicht Gabreta weiterhin betreiben und vermarkten und dabei unsere eigenen Arbeitsplätze im Unternehmen abbauen", erklärte Michaela Riedl.

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag, 4. Dezember, in der PNP (Ausgabe FRG).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599738
Ringelai
bfz zieht sich aus "Gabreta" zurück − Zukunft unklar
"Das bfz steigt zum 1. Januar 2013 vom Betrieb des Keltendorfes aus", gaben Michaela Riedl und Wolfgang Dietz vom bfz Passau bei der Sitzung des Fördervereins "Gabreta" in der Keltenstube bekannt. Das Pachtverhältnis für die Fläche mit
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/599738_bfz-zieht-sich-aus-Gabreta-zurueck-Zukunft-unklar.html?em_cnt=599738
2012-12-03 14:08:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/03/teaser/121203_1204_29_38400542_gabreta10_5_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











"Geburtsort Hinterschmiding" − diesen seltenen Eintrag hat der kleine Paul in seiner Geburtsurkunde. Er kam am 18. Februar im Wohnzimmer von Mama Ina Drexler-Kasper und Papa Johann Drexler zur Welt. − Foto: Jahns

Auf seinem hellblauen Pullover steht "Lausbub". Und in seiner Geburtsurkunde steht als Geburtsort...



− Foto: PNP

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am frühen Sonntagabend im Landkreis Freyung-Grafenau ereignet...



In einem Schaltkasten des Grafenauer Krankenhauses hat es am Montag gegen 15...



Das ist das Projekt, das die nächsten Jahre die Stadt finanziell am meisten fordern wird: Die "alte" Mittelschule muss komplett abgerissen werden; der Ersatz-Neubau wird ein paar Meter unterhalb der jetzigen Schule entstehen. − Foto: Steiml

"Ein fundiertes, gutes Machwerk" – so sieht der Stadtrat den Haushalt 2015...



MdL Max Gibis, Finanzamtsleiterin Brigitte Behammer und Bürgermeister Max Niedermeier vor dem markanten Bau am Oberen Stadtberg, der nun für die Nutzung durch das Finanzamt Grafenau vorbereitet werden soll. − Foto: privat

"Es ist eine gute Nachricht für das Finanzamt und die Stadt Grafenau". So lautete der Tenor des...





"Abzocke": Schon einmal hatte Karl Edenhofner Ärger mit einer Geldforderung − damals von einem Inkassobüro (Foto). Jetzt soll er 90 Euro für ein kurzes Telefonat bezahlen. "Ich werde nix zahlen!" − Foto: Jahns

90 Euro soll Karl Edenhofner zahlen. Weil er eine Telefonnummer angerufen hat...



Einer der neuen Lichtblicke im Bemühen, Leerstände zu mindern, ist das "Setzer-Haus" am oberen Marktplatz: Hier gibt es bald griechische Delikatessen und allein die renovierte Außenfassade zeigt, dass hier Leben einkehrt. − Foto: Steiml

Wie in vielen vergleichbaren Orten hat auch die Stadt Waldkirchen gerade im Innerortsbereich mit...



Verwaist, die Fenster zugeklebt, mit den Jahren unansehnlich geworden: Dieses leerstehende Gebäude wird abgerissen. − Foto: Steiml

Ein alter Klotz soll verschwinden und dafür die Einkaufsstadt Waldkirchen einen hochmodernen neuen...



Ella Burghart (2.v.r) dankte den Zollbeamten Reinhard Kuchler (v.l.), Claudia Donhauser und Johannes Liebl für ihren interessanten Vortrag. − Foto: Döringer

Der Vortrag zur Drogenproblematik mit Schwerpunkt auf der Modedroge "Crystal Meth" stieß auf...



Finanzminister Markus Söder (rechts) und sein Staatssekretär Albert Füracker (links) überreichten den Bescheid in München an Waldkirchens Bürgermeister Heinz Pollak. − Foto: Staatsministerium

An 83 Gemeinden aus Nord- und Ostbayern haben Finanzminister Markus Söder und Staatssekretär Albert...





Der Fahrer dieser Beiwagenmaschine wurde schwer verletzt. - Foto: privat

Innerhalb kurzer Zeit haben sich am Dienstagabend im Grafenauer Land (Landkreis FRG) zwei schwere...



Schrecklicher Blick von der "Färberkreuzung" auf das am 26. April 1945 innerorts so stark zerstörte Waldkirchen (mit der ausgebrannten Kirche rechts hinten.) − Foto: Stadtarchiv

Am 26. April jährt es sich zum 70. Mal, dass Waldkirchen von amerikanischen Soldaten infolge des...



"Abzocke": Schon einmal hatte Karl Edenhofner Ärger mit einer Geldforderung − damals von einem Inkassobüro (Foto). Jetzt soll er 90 Euro für ein kurzes Telefonat bezahlen. "Ich werde nix zahlen!" − Foto: Jahns

90 Euro soll Karl Edenhofner zahlen. Weil er eine Telefonnummer angerufen hat...



Ella Burghart (2.v.r) dankte den Zollbeamten Reinhard Kuchler (v.l.), Claudia Donhauser und Johannes Liebl für ihren interessanten Vortrag. − Foto: Döringer

Der Vortrag zur Drogenproblematik mit Schwerpunkt auf der Modedroge "Crystal Meth" stieß auf...