• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 14.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Die Kolping-Nikoläuse samt Krampus, das Christkindl Yvonne und einen strahlenden Pater Joseph hieß Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich (links) willkommen.

Die Kolping-Nikoläuse samt Krampus, das Christkindl Yvonne und einen strahlenden Pater Joseph hieß Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich (links) willkommen.

Die Kolping-Nikoläuse samt Krampus, das Christkindl Yvonne und einen strahlenden Pater Joseph hieß Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich (links) willkommen.


Beim Freyunger Weihnachtsmarkt ist der Kirchplatz voll von Menschen, Lichterglanz rundum, Feuer lodern, aus den Buden duftet es. Und vor allem die Kinder waren am Samstag schon in froher Erwartung, denn der Nikolaus sollte ja kommen. Der "Heilige" selbst hatte noch ein persönliches Anliegen, Gedanken an den verstorbenen Fritz Simet, der das Nikolausgehen der Kolpingfamilie ins Leben gerufen hatte und es zu einer lieb gewonnenen Tradition entwickelt hat. "Ein Mann ging, der den Aufruf von Adolph Kolping stets weitergetragen und voll erfüllt hat", erinnerte der Nikolaus an Fritz Simet, der in diesem Jahr ganz plötzlich verstorben war.

 Pater Joseph ging bei der Aussendung auf den Sinn und die Bedeutung des Advents ein und wünschet bei der Segnung und Aussendung der Nikoläuse, dass der Frieden überall herrschen solle, nicht nur im Advent, sondern zu jeder Zeit.

 Dann strahlen die Augen der Kinder als die Nikoläuse mit Krampus die Säcke öffnen und die Geschenke auspacken. Eifrig greifen die Hände zu, denn so ein Packerl vom Nikolaus auf dem Freyunger Weihnachtsmarkt ist halt was besonderes. Bald sieht man nur noch die roten "Bischofsmützen" der Nikoläuse, die in der Menge verschwinden als sie die von der Werbegemeinschaft Freyung gestifteten Packerl verteilen. Und jedes Kind bekommt ein Geschenk, denn brav sind sie alle gewesen. Der Nikolaus hat‘s ganz bestimmt in seinem Buch verzeichnet.

 Mehr lesen Sie am Montag, 3. Dezember, in der PNP (Ausgabe FRG).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
598965
Freyung
St. Nikolaus macht seine Aufwartung
Beim Freyunger Weihnachtsmarkt ist der Kirchplatz voll von Menschen, Lichterglanz rundum, Feuer lodern, aus den Buden duftet es. Und vor allem die Kinder waren am Samstag schon in froher Erwartung, denn der Nikolaus sollte ja kommen. Der "Heilige" selbst
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/598965_St.-Nikolaus-macht-seine-Aufwartung.html?em_cnt=598965
2012-12-02 13:14:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_1315_29_38390914_nikolaus2012_3_teaser.jpg
news




Anzeige






Anzeige





Anzeige











Leon ist Profi an Bagger, Kran und Bulldog. Zusammen mit Schwester Sofia (5) wurde sein Kinderzimmer neben den Kliniken sein zwischenzeitlich sehr eingeschränktes Reich. Jetzt ist der Medikamentenkatheter weg und am Montag ist wieder Schule angesagt. Endlich! − Foto: Haydn

Er will Bauer werden, oder Bauarbeiter. Oder doch Polizist oder Pilot? Egal...



Gestürzter Mitfavorit: Jonas Stockinger aus Herzogsreut ist bei den Olympischen Jugendspielen im Super G auf Medaillenkurs liegend ausgeschieden. − Foto: Richter

Unglückliches Olympia-Debüt für Jonas Stockinger: Auf Medaillenkurs liegend ist der Mitfavorit aus...



Ein zweites Mal musste die Feuerwehr am Freitag zu dem Haus ausrücken − ein Bewohner hatte befürchtet, dass sich der Brand nochmal entzündet hatte. − Foto: Jahns

Weil es im Keller eines Hauses in der Lusenstraße zu Brennen begonnen hatte...



Foto: Archiv Wolf

Am Montagmorgen wurde Gewissheit, was beim großen Schönberger Faschingsumzug (Landkreis...



"Hey warte auf mich!", scheint der Baby-Luchs seiner Mama zuzurufen. − Foto: Nationalpark Sumava

Da stuzelt ein Mini-Luchs seiner Mama hinterher. Da tapst ein Marderhund durch das Bild...





"Heimatliebe statt Multikulti" hieß es auf einem Wagen beim Freyunger Faschingsumzug. − Foto: Jahns

Fasching ist die Zeit, in der auch mal auf Konventionen gepfiffen wird, in der es lockerer zugeht...



Provisorisch eingezeichnet hat Georg Kinadeter seine Idee eines Kreisverkehrs bei Freyung-Ort. −Repro: jj

Nicht überall sorgt die Info über den neuen 8er-Knoten bei Freyung-Ort für Begeisterung...



So soll der neue Knoten an der B12-Ausfahrt bei Freyung-Ort aussehen. Eine Art 8er-Knoten soll den Abbiege-Verkehr mittels einer Brücke über die Bundesstraße leiten. Einigen Autofahrern wäre indes ein Kreisverkehr lieber gewesen. −Entwurf: Ingenieurbüro Wolf

Bereits am Dienstag hatten wir über die geteilte Meinung in Sachen "B12-Knoten" berichtet: Nicht bei...



Leon ist Profi an Bagger, Kran und Bulldog. Zusammen mit Schwester Sofia (5) wurde sein Kinderzimmer neben den Kliniken sein zwischenzeitlich sehr eingeschränktes Reich. Jetzt ist der Medikamentenkatheter weg und am Montag ist wieder Schule angesagt. Endlich! − Foto: Haydn

Er will Bauer werden, oder Bauarbeiter. Oder doch Polizist oder Pilot? Egal...



So soll der neue Knoten an der B12-Ausfahrt bei Freyung-Ort aussehen. −Entwurf: Ingenieurbüro Wolf

Es ist ein ehrgeiziges Vorhaben, das sich die Oberste Baubehörde in München und das Staatliche...





Foto: Archiv PNP

Eskaliert ist am Faschingsdienstag in Spiegelau (Landkreis Freyung-Grafenau) ein Beziehungsstreit...



Die Wallerer Heimatstube im alten Feuerwehrhaus – bis zum Sommer soll sie ausgeräumt sein. − Foto: Seidl

Der Förderverein Wallern/Böhmerwald sieht sich nicht mehr in der Lage, die Miet- und Nebenkosten für...



Wie ersetzt man das stationäre Krankenhaus in Waldkirchen? Der Vorschlag der Dorfgemeinschaft Kronwinkel: mit einem mobilen Krankenhaus! − Fotos: Josef Schinagl

Es war der Höhepunkt der "fünften Jahreszeit" in der Gemeinde Jandelsbrunn: Ein närrischer Gaudiwurm...



Selfmade-Achterbahn: Die Wolfstoana Buam legten sich so richtig in die Kurve. − Foto: Jahns

Das Wetter hatte es gut gemeint mit den Freyunger Faschingsfreunden: Kein Tropfen Regen und schon...



Hotelbesitzer Josef Haberstroh spricht von "behördlicher Schikane". Landratsamt, Regierung von Niederbayern und Gemeinde haben zwei Etagen seiner Asylbewerberunterkunft geschlossen. − Foto: Nigl

Aufregung um die Asylbewerberunterkunft in Neuschönau. Wegen Mängeln in Sachen Brandschutz haben die...