• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 3.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Mitterfirmiansreut  |  27.11.2012  |  14:56 Uhr

Dahingeschmolzen, vergangen, aber nicht vergessen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).

Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).

Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).


Etliche Monate dauerten die Vorbereitungen. Die Helferinnen und Helfer opferten hunderte Stunden ihrer Freizeit, um die Vision zu verwirklichen. Als die Schneekirche endlich über dem Dorf thronte, lockte sie über 63 000 Besucher an. Medien aus dem In- und Ausland berichteten über "Die Kirche, die vom Himmel fiel". So lautet auch der Titel des Buches mit Fotos, Erinnerungen und Fakten von Christian Weishäupl. Bei einer Lesung in der Firmiansstube stellte er sein Erstlingswerk vor.

 Das Buch "Die Kirche, die vom Himmel fiel" ist mehr wie ein Fotoband mit Dokumentation und chronologischer Auflistung der Ereignisse. "Es ist ein Werk, das voller Emotionen steckt", so der Vorsitzende des Fördervereins Schneekirche, Bernd Stiefvater, bei der Begrüßung der Gäste, unter ihnen die Eltern von Lothar Nebl. Der Chef der Grafenauer Kreativagentur Atelier & Friends unterstützte maßgeblich den Planungsprozess. Das fertige Werk konnte er nicht mehr besichtigen. Er starb im April nach langer, schwerer Krankheit.

 "Du bist der richtige Mann, du machst das", sagte Stiefvater zu Christian Weishäupl. "Ja, etwas genötigt haben wir ihn schon", gibt er zu. Und so setzte sich der 28-jährige Studienrat und 2. Bürgermeister der Gemeinde Philippsreut in den Sommerferien hin und verfasste "bei Hitze ein Schneebuch". Das über 100-seitige Buch wurde von einem Einheimischen geschrieben. Einer, der hier geboren ist, lebt und sich als Gründungsmitglied des Vereins voll eingebracht hat.

 Mehr lesen Sie am Mittwoch, 28. November, in der PNP (Ausgabe FRG).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
594661
Mitterfirmiansreut
Dahingeschmolzen, vergangen, aber nicht vergessen
Etliche Monate dauerten die Vorbereitungen. Die Helferinnen und Helfer opferten hunderte Stunden ihrer Freizeit, um die Vision zu verwirklichen. Als die Schneekirche endlich über dem Dorf thronte, lockte sie über 63 000 Besucher an. Medien
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/594661_Dahingeschmolzen-vergangen-aber-nicht-vergessen.html?em_cnt=594661
2012-11-27 14:56:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/27/teaser/121127_1414_29_38340119_foto_5_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige





Anzeige











Foto: Archiv Wolf

Im Ortsbereich von Innernzell (Landkreis Freyung-Grafenau) hat sich am Samstag gegen 6...



Beim Eheleutetag in Passau erhielten die Schneiders kürzlich für ihre 72 Ehejahre den Segen von Bischof Stefan Oster. − Fotos: Gemeinde

Sie bewegen sich zwischen Gnaden (70) - und Kronjuwelenhochzeit (75). Die Rede ist von Michael...



In der Reportage erklärt der IT-Systemkaufmann, warum er sich dazu entschlossen hat, die terroristische Vereinigung "Islamischer Staat" als Cyber-Terrorist zu unterstützen. Screenshot: ARD/Potstada

Seitdem die ARD die von "Report München" gedrehte Reportage "Terrorkrieg im Internet − Die...



Schwer beladen zogen die Salzsäumer mit Ross und Reiter und mit Kutschen in die Stadt herein, nachdem ihre Handelsware für gut befunden worden war. Am Samstag herrschte wieder Mittelalter in Grafenau. − Foto: Haydn

Fast 650 Jahre musste es dauern, bis Kaiser Karl der IV. vorbei kam, um zu schauen...



Einheimische Schüler bringen die Aktion auf den Punkt: "Daumen hoch für Stadt und Bürgermeister!" − Foto: Schreiber

Freien Eintritt im Badepark gibtes ja üblicherweise nur für Kinder unter sechs Jahren und...





Um Tragödien wie den Brand in Schneizlreuth zu verhindern, sollen verstärkt Feuerbeschauen durchgeführt werden. − Foto: Archiv Bauregger

Nur 43 von 92 Feuerwehren im Landkreis Freyung-Grafenau erfüllen die Soll-Voraussetzungen beim...



Das Frauchen ist weg – dieser Hund blieb alleine in der Wohnung zurück. − Foto: privat

Sachen gibt es, die gibt es nicht. Und so etwas haben auch die Beamten der Polizei Grafenau so noch...



Das AMF-Werk in Elsenthal bei Grafenau. Laut einem Bericht des Hessischen Rundfunks könnten hier Deckensysteme hergestellt worden sein, in denen krebserzeugende Fasern enthalten sind. − Foto: E. Binder

Der Bericht des Hessischen Rundfunks (hr) über angeblich verseuchte Dämmplatten war am Dienstag...



Das Firmengelände von Knauf-AMF in Grafenau: Das Unternehmen soll laut Recherchen des Hessischen Rundfunks in einen großen Recyclingskandal um krebserregende Dämmstoffe verwickelt sein. − Foto: Wolf

Der im Recycling-Skandal um die mittlerweile dicht gemachte hessische Firma Woolrec angeklagte...



Im Bereich Atzldorf und Fürsteneck müssen die Schüler schon immer sehr früh raus, um noch den Bus zu erwischen. − Foto: Jahns

Landtagsabgeordneter und Kreisrat Alexander Muthmann (FW) ist "sprachlos", wie er es am Dienstag (28...





Im Fokus: Die Graineter Säumer mit dem spanischen Filmteam. − Foto: Duschl

Für die dreizehnteilige Serie "Landurlaub in der Welt" sucht das spanische Nationalfernsehen TVE auf...



Das Firmengelände von Knauf-AMF in Grafenau: Das Unternehmen soll laut Recherchen des Hessischen Rundfunks in einen großen Recyclingskandal um krebserregende Dämmstoffe verwickelt sein. − Foto: Wolf

Der im Recycling-Skandal um die mittlerweile dicht gemachte hessische Firma Woolrec angeklagte...



Länderübergreifende Forschung (v. l.): Ralph Heinrich, Wirtschaftsförderung Landkreis FRG; Marion Kohlmeier, LogLab-Projektleiterin am TECH-Campus; Konsul Dr. Michael Scherz, Österreichisches Generalkonsulat – Handelsabteilung; Prof. Diane Ahrens, Leitung TECH-Campus; Wolfgang Maier, Regierung von Niederbayern. − Foto: TCG

Der TECH-Campus Grafenau setzt die erfolgreiche Forschungskooperation mit der FH Oberösterreich...



Was passiert mit dem Krankenhaus Waldkirchen? Foto: Archiv PNP

Es ist ein herber Schlag für die größte Stadt im Landkreis Freyung-Grafenau...



Schwer beladen zogen die Salzsäumer mit Ross und Reiter und mit Kutschen in die Stadt herein, nachdem ihre Handelsware für gut befunden worden war. Am Samstag herrschte wieder Mittelalter in Grafenau. − Foto: Haydn

Fast 650 Jahre musste es dauern, bis Kaiser Karl der IV. vorbei kam, um zu schauen...