• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Mitterfirmiansreut  |  27.11.2012  |  14:56 Uhr

Dahingeschmolzen, vergangen, aber nicht vergessen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).

Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).

Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).


Etliche Monate dauerten die Vorbereitungen. Die Helferinnen und Helfer opferten hunderte Stunden ihrer Freizeit, um die Vision zu verwirklichen. Als die Schneekirche endlich über dem Dorf thronte, lockte sie über 63 000 Besucher an. Medien aus dem In- und Ausland berichteten über "Die Kirche, die vom Himmel fiel". So lautet auch der Titel des Buches mit Fotos, Erinnerungen und Fakten von Christian Weishäupl. Bei einer Lesung in der Firmiansstube stellte er sein Erstlingswerk vor.

 Das Buch "Die Kirche, die vom Himmel fiel" ist mehr wie ein Fotoband mit Dokumentation und chronologischer Auflistung der Ereignisse. "Es ist ein Werk, das voller Emotionen steckt", so der Vorsitzende des Fördervereins Schneekirche, Bernd Stiefvater, bei der Begrüßung der Gäste, unter ihnen die Eltern von Lothar Nebl. Der Chef der Grafenauer Kreativagentur Atelier & Friends unterstützte maßgeblich den Planungsprozess. Das fertige Werk konnte er nicht mehr besichtigen. Er starb im April nach langer, schwerer Krankheit.

 "Du bist der richtige Mann, du machst das", sagte Stiefvater zu Christian Weishäupl. "Ja, etwas genötigt haben wir ihn schon", gibt er zu. Und so setzte sich der 28-jährige Studienrat und 2. Bürgermeister der Gemeinde Philippsreut in den Sommerferien hin und verfasste "bei Hitze ein Schneebuch". Das über 100-seitige Buch wurde von einem Einheimischen geschrieben. Einer, der hier geboren ist, lebt und sich als Gründungsmitglied des Vereins voll eingebracht hat.

 Mehr lesen Sie am Mittwoch, 28. November, in der PNP (Ausgabe FRG).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
594661
Mitterfirmiansreut
Dahingeschmolzen, vergangen, aber nicht vergessen
Etliche Monate dauerten die Vorbereitungen. Die Helferinnen und Helfer opferten hunderte Stunden ihrer Freizeit, um die Vision zu verwirklichen. Als die Schneekirche endlich über dem Dorf thronte, lockte sie über 63 000 Besucher an. Medien
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/594661_Dahingeschmolzen-vergangen-aber-nicht-vergessen.html?em_cnt=594661
2012-11-27 14:56:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/27/teaser/121127_1414_29_38340119_foto_5_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
SPD Podiumsdiskussio...




Anzeige











Wer kann der Polizei bei der Aufklärung folgenden Falles helfen? Am vergangenen Dienstag, den 19...



Die B12-Ausfahrt bei Freyung-Ort. − Foto: Archiv Jahns

Zu einem Auffahrunfall ist es am Donnerstag gegen 14.50 Uhr bei Freyung-Ort gekommen...



Auf ein gutes Gelingen haben die Verantwortlichen der Feuerwehr Oberndorf mit Bürgermeister Josef Gutsmiedl (6. von rechts) und den Brauereivertretern sowie der smarten Fahnenmutter Gertraud Wilhelm (rechts neben dem Gemeindeoberhaupt) angestoßen. − Foto: Steiml

"Ozapft is!" in Oberndorf. Das 40., das Jubiläums-Dorffest, veranstaltet von der Feuerwehr...



Geschafft! Bischof Dr. Stefan Oster und BR-Moderator Werner Schmidbauer unter Gipfelkreuz am Lusen. − Foto: BR

"Da braucht es schon einen Bischof, dass wir nach 13 Jahren Gipfeltreffen das erste Mal in den...



Mit Freude und Präzision trugen die Schülerinnen Stücke moderner Interpreten vor. − Foto: Realschule

"Einen bunten Strauß frischer Melodien" versprach Realschuldirektor Günther Schwarzbauer in seiner...





Die Marktrichtertage – noch ein Fest der Bürger oder veraltet? Das fragte sich Vereinsvorsitzender Andreas Pietzsch (Mitte) bei der heutigen Jahresversammlung, denn zwar stimmen die Zuschauerzahlen beim Schauspiel, das bunte Markttreiben rundherum werde aber kaum mehr angenommen. Hier ist der Vorsitzende bei der Eröffnung des Historienspiels im Jahre 2012 zu sehen.

Im Jahr 1993 wurde der Marktrichterverein Waldkirchen gegründet. Mittlerweile findet das...



Ein Dankeschönessen gab es von dem Günzburger Rentner (Mitte) für die Freyunger Feuerwehrler. − Foto: Wagner

Es war ein schrecklicher Unfall, der sich vor ziemlich genau vier Jahren am 12...



Geschafft! Bischof Dr. Stefan Oster und BR-Moderator Werner Schmidbauer unter Gipfelkreuz am Lusen. − Foto: BR

"Da braucht es schon einen Bischof, dass wir nach 13 Jahren Gipfeltreffen das erste Mal in den...



Die B12-Ausfahrt bei Freyung-Ort. − Foto: Archiv Jahns

Zu einem Auffahrunfall ist es am Donnerstag gegen 14.50 Uhr bei Freyung-Ort gekommen...



Nach der Wahl: Hans Weber (vorne v.l.), Andreas Eibl, Edwin Sigl, Franz-Josef Bloier (hinten v.l.), Joe Fischer, Werner Mixa, Manuel Binder, Karlheinz Billmeier, Helmut Binder. − Foto: privat

Im Gasthof Stöckl in Großarmschlag trafen sich die Mitglieder der UW Grafenau zu ihrer...