• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 4.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Mitterfirmiansreut  |  27.11.2012  |  14:56 Uhr

Dahingeschmolzen, vergangen, aber nicht vergessen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).

Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).

Gemeinsam mit Edith Döringer präsentierte Christian Weishäupl sein Buch über die Schneekirche (links).


Etliche Monate dauerten die Vorbereitungen. Die Helferinnen und Helfer opferten hunderte Stunden ihrer Freizeit, um die Vision zu verwirklichen. Als die Schneekirche endlich über dem Dorf thronte, lockte sie über 63 000 Besucher an. Medien aus dem In- und Ausland berichteten über "Die Kirche, die vom Himmel fiel". So lautet auch der Titel des Buches mit Fotos, Erinnerungen und Fakten von Christian Weishäupl. Bei einer Lesung in der Firmiansstube stellte er sein Erstlingswerk vor.

 Das Buch "Die Kirche, die vom Himmel fiel" ist mehr wie ein Fotoband mit Dokumentation und chronologischer Auflistung der Ereignisse. "Es ist ein Werk, das voller Emotionen steckt", so der Vorsitzende des Fördervereins Schneekirche, Bernd Stiefvater, bei der Begrüßung der Gäste, unter ihnen die Eltern von Lothar Nebl. Der Chef der Grafenauer Kreativagentur Atelier & Friends unterstützte maßgeblich den Planungsprozess. Das fertige Werk konnte er nicht mehr besichtigen. Er starb im April nach langer, schwerer Krankheit.

 "Du bist der richtige Mann, du machst das", sagte Stiefvater zu Christian Weishäupl. "Ja, etwas genötigt haben wir ihn schon", gibt er zu. Und so setzte sich der 28-jährige Studienrat und 2. Bürgermeister der Gemeinde Philippsreut in den Sommerferien hin und verfasste "bei Hitze ein Schneebuch". Das über 100-seitige Buch wurde von einem Einheimischen geschrieben. Einer, der hier geboren ist, lebt und sich als Gründungsmitglied des Vereins voll eingebracht hat.

 Mehr lesen Sie am Mittwoch, 28. November, in der PNP (Ausgabe FRG).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
594661
Mitterfirmiansreut
Dahingeschmolzen, vergangen, aber nicht vergessen
Etliche Monate dauerten die Vorbereitungen. Die Helferinnen und Helfer opferten hunderte Stunden ihrer Freizeit, um die Vision zu verwirklichen. Als die Schneekirche endlich über dem Dorf thronte, lockte sie über 63 000 Besucher an. Medien
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/594661_Dahingeschmolzen-vergangen-aber-nicht-vergessen.html?em_cnt=594661
2012-11-27 14:56:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/27/teaser/121127_1414_29_38340119_foto_5_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige





Anzeige











Mit einem großen Volksfestzug wurde am Freitag das Grafenauer Volksfest eröffnet.Nigl

Mit einem kilometerlangen Volksfestumzug ist das Grafenauer Volksfest eröffnet worden...



Freuen sich über den Preis: Vermieter Siegfried Freund (v.l.), Susanne Freund, Stefan Prügel, Andrea Preis, stv. Geschäftsführer Christian Knödelseder, Tanja Kühberger, Geschäftsführer Werner Kühberger, Landrat Sebastian Gruber, Thomas Hasenörl und Josef Freund von der Sparkasse .

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der beste niederbayerische Existenzgründer Werner...



Vor einer imposanten Bergkulisse auf der Postalm legten Roland Spiller (von rechts), Manfred Eibl, Eberhard Sterzer, Max Niedermeier, Max Köberl, Peter Siegert, Werner Weny und Martin Geier eine Verschnaufpause ein. − Foto: privat

Gemeinsam haben sie schon vieles erfolgreich auf den Weg gebracht, die Bürgermeister der Ilzer...



"Ringelirish" – also Martina Manthey, Nicol Eiler, Alfred Osterer und Claudia Köck – ließen hören, was Irish Folk ausmacht: Harmonisch abgestimmtes Zusammenspiel – feurig und getragen! − Foto: Schreiber

Genau so hatten sich die Waldkirchner das Flair ihrer Sommerkonzerte im Stadtpark wohl vorgestellt...



− Foto: Oellbrunner

Von Freitag bis Mittwoch stand Freyung wieder ganz im Zeichen des diesjährigen Voksfestes...





− Foto: Archiv dpa

Eine rekordverdächtige Flucht meldet die Polizeiinspektion Grafenau. Den Angaben der Beamten zufolge...



Am Donnerstag sind gegen 7.45 Uhr im Bereich Reichenberg-Siedlung in Riedlhütte...



Der mögliche Regelbetrieb auf der Ilztalbahn, dessen Potenziale die BEG jetzt prüfen will, hat dagegen aktuell Dynamik in die Diskussion gebracht. − Fotos: Püschel

Eigentlich sollte es im Struktur-, Umwelt- und Verkehrsausschuss des Landkreises "nur" um die...



Auch der Kißlingerlift kann ab der kommenden Wintersaison beschneit werden. − Foto: Kronawitter

Trotz Temperaturen um die 30 Grad beschäftigt die Gemeinde Philippsreut derzeit auch ein...



Die 68 Abiturientinnen und Abiturienten des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums Waldkirchen zusammen mit der Schulleiter Josefa Stamm (vorne links) und der Kollegstufen-Koordinatorin Marion Westner (vorne rechts). − Fotos: Fl. Duschl

"Sie haben es wirklich geschafft", wandte sich Schulleiterin Josefa Stamm an die Schüler der Q 12...