• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freyung-Grafenau  |  27.11.2012  |  11:58 Uhr

Kliniken-Umstrukturierung: "Wir sind auf einem guten Weg"

Lesenswert (3) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Video Video






Standen Rede und Antwort: Kliniken-Geschäftsführer Helmut Denk (v.l.), Landrat und Kliniken-Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Lankl sowie der designierte neue ärztliche Direktor Dr. med. Rudolf Reithmair.  − Foto: Jahns

Standen Rede und Antwort: Kliniken-Geschäftsführer Helmut Denk (v.l.), Landrat und Kliniken-Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Lankl sowie der designierte neue ärztliche Direktor Dr. med. Rudolf Reithmair.  − Foto: Jahns

Standen Rede und Antwort: Kliniken-Geschäftsführer Helmut Denk (v.l.), Landrat und Kliniken-Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Lankl sowie der designierte neue ärztliche Direktor Dr. med. Rudolf Reithmair.  − Foto: Jahns


Wie laufen die Umstrukturierungen der Kliniken im Landkreis Freyung-Grafenau bisher ab? Wie nehmen die Mitarbeiter die Umschichtungen auf? Und was ist für die nächste Zeit geplant? Diese Fragen beantworteten am Dienstag bei einer Pressekonferenz im Krankenhaus Freyung Kliniken-Geschäftsführer Helmut Denk, Landrat und Kliniken-Aufsichtsratsvorsitzender Ludwig Lankl sowie der designierte neue ärztliche Direktor Dr. med. Rudolf Reithmair.

Lankl betonte: "Wir sind auf einem sehr guten Weg." Und auch Kliniken-Geschäftsführer Denk zeigte sich zufrieden mit den bisherigen Maßnahmen: Auch der allergrößte Teil der Mitarbeiter habe dafür Verständnis und ziehen mit − "weil sie wissen, dass es einfach nicht anders geht".

Wie bereits mehrfach berichtet durchlaufen die drei Kliniken-Standorte im Landkreis − Waldkirchen, Freyung und Grafenau − derzeit eine starke Umstrukturierung. So soll beispielsweise bis 2015 die Chirurgie in Freyung konzentriert werden, die Innere Medizin in Grafenau. An den Mitarbeiterzahlen soll sich in den kommenden Jahren aber kaum etwas ändern. Denk: "Wir wollen nicht großflächig Stellen einsparen." Stattdessen setze man in einzelnen Fällen auf die natürliche Fluktuation und besetze beispielsweise eine frei gewordene Stelle nicht mehr. Würden es in den kommenden Jahren − aufgrund der Konzentration der Fachrichtzungen und damit einer eventuell größeren Anziehungskraft − zu einer höheren Patientenanzahl kommen, könnte das Personal sogar aufgestockt werden, so Denk. Landrat und Aufsichtsrats-Vorsitzender Lankl zeigte zudem Verständnis für die Mitarbeiter, die nun aufgrund der Umstrukturierungen an einem anderen Standort arbeiten müssen − "ich kann das menschlich nachvollziehen, dass das erstmal nicht leicht ist". − jjMehr dazu am 28.11. in Ihrer PNP (Ausgabe FRG).



Quelle: TRP1 (<a href="http://www.trp1.de" target="_blank">www.trp1.de</a>)

Quelle: TRP1 (www.trp1.de)

Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Zwar nur eine Grobplanung, aber die Raumverteilung macht sichtbar, wie der neue Obere Grafenauer Stadtberg ausschauen wird. Oben in der Mitte unterhalb der Kirche das Gebäude des Finanzamtes. Im Komplex rechts darunter die Logistik-FH. − F.: Nigl

Erstmalig waren sie sozusagen greifbar. Wenn auch nur visuell, im Modell. Der Münchner Stadtplaner...



Schmuck steht es am Ufer: das Vereinsheim von Pro Röhrnbach. − Foto: Reitberger

Mit freiwilligem Einsatz kann Großes geschaffen werden. Das ist bei der Einweihungsfeier des...



Die Beiräte werden künftig die Werbetrommel für den neuen Verein rühren, sie ebnen aber auch Wege zu Fördertöpfen und privaten Sponsoren. − Foto: Kolbeck

Altlandrat Alfons Urban hat sich wohl am meisten gefreut im Mehrzwecksaal des Waldgeschichtlichen...



Was soll aus dem "Gasthaus zum Dreisessel" werden? Auf Initiative von CSU und CWU/FW startet eine Bürgerbefragung. − Foto: Süß

Die Gemeinde hat 2013 das 5300 Quadratmeter große Areal in der Neureichenauer Ortsmitte mit dem...



Mit Sexbildern habe er nichts zu tun, versicherte der von Verteidiger Dr. Ronny Raith vertretene Angeklagte. − Foto: Pierach

Einem Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau wirft die Oberstaatsanwältin sexuelle Übergriffe auf...





Ein Reifen wie dieser hat sich gestern in voller Fahrt von einem Bus gelöst, ein weiterer war locker. Busunternehmer Otto Simon (l.) und Sohn Herbert sind sich sicher, dass jemand die Bolzen gelöst hat. − Foto: Werner

"Das ist ja kriminell." Otto Simon, Busunternehmer aus Jandelsbrunn (Landkreis Freyung-Grafenau)...



Heiß hergegangen ist es am Mittwoch bei einer Infoveranstaltung in Langfurth...



In Jandelsbrunn muss nicht erneut gewählt werden. −Symbolfoto: Jahns

Die amtliche Überprüfung der Kommunalwahlen ist nun auch in der Gemeinde Jandelsbrunn (Landkreis...



Präsentieren stolz ihre Zertifikate: Die frischgebackenen Junior Ranger, mit dabei (rechts hinten) MdL Alexander Muthmann, Josef Wanninger, Nationalpark-Sachgebietsleiter für Besucherzentren und Umweltbildung sowie Nationalparkwachtleiter Michael Großmann . − Foto: NPV

Der Nationalpark Bayerischer Wald zeichnete kürzlich wieder all die Fünftklässler aus der...



Mit Sexbildern habe er nichts zu tun, versicherte der von Verteidiger Dr. Ronny Raith vertretene Angeklagte. − Foto: Pierach

Einem Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau wirft die Oberstaatsanwältin sexuelle Übergriffe auf...





Auf dem Weg zu Bronze: Alexander Kunert im 200-Meter-Schmetterling-Finale bei den Junioren-Europameisterschaften in Dordrecht. − Foto: rok

Er stammt aus Waldkirchen, hat sich eine Schwimm-Karriere in den Kopf gesetzt und startet nun im...



Der Busfahrer wird vertreten von Verteidiger Dr. Ronny Raith.. − Foto: Pierach

Ein Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau sitzt seit Mittwoch auf der Anklagebank des...



Ein Reifen wie dieser hat sich gestern in voller Fahrt von einem Bus gelöst, ein weiterer war locker. Busunternehmer Otto Simon (l.) und Sohn Herbert sind sich sicher, dass jemand die Bolzen gelöst hat. − Foto: Werner

"Das ist ja kriminell." Otto Simon, Busunternehmer aus Jandelsbrunn (Landkreis Freyung-Grafenau)...



Panta Rhei gab ein vielumjubeltes Gastspiel im Stadtpark. − Foto: Schreiber

Mit den "Sommerkonzerten im Stadtpark" hat die Stadt ihren Bürgern und Gästen aus der Umgebung ein...