• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freyung  |  26.11.2012  |  13:39 Uhr

Kommt nach dem Tank-Tourismus der Führerschein-Tourismus?

von Stefanie Heindl und Tobias Wolf

Lesenswert (12) Lesenswert 16 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der deutsche Führerschein ist aufgrund von Trunkenheit am Steuer oder wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verloren, deshalb droht vielen Verkehrssündern die ungeliebte medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) − im Volksmund auch "Depperltest" genannt. Doch der Weg ins Nachbarland Tschechien ist nicht weit, und dort gibt es dank einer Gesetzeslücke und Korruption die Möglichkeit, ganz "legal" wieder an eine Fahrerlaubnis zu gelangen − der Führerschein-Tourismus ist daher eine beliebte Methode um mobil zu bleiben.  − Foto: Wolf

Der deutsche Führerschein ist aufgrund von Trunkenheit am Steuer oder wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verloren, deshalb droht vielen Verkehrssündern die ungeliebte medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) − im Volksmund auch "Depperltest" genannt. Doch der Weg ins Nachbarland Tschechien ist nicht weit, und dort gibt es dank einer Gesetzeslücke und Korruption die Möglichkeit, ganz "legal" wieder an eine Fahrerlaubnis zu gelangen − der Führerschein-Tourismus ist daher eine beliebte Methode um mobil zu bleiben.  − Foto: Wolf

Der deutsche Führerschein ist aufgrund von Trunkenheit am Steuer oder wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verloren, deshalb droht vielen Verkehrssündern die ungeliebte medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) − im Volksmund auch "Depperltest" genannt. Doch der Weg ins Nachbarland Tschechien ist nicht weit, und dort gibt es dank einer Gesetzeslücke und Korruption die Möglichkeit, ganz "legal" wieder an eine Fahrerlaubnis zu gelangen − der Führerschein-Tourismus ist daher eine beliebte Methode um mobil zu bleiben.  − Foto: Wolf


Wer mit über 1,1 Promille in eine Polizeikontrolle gerät, ist seinen Führerschein für eine Weile los. Wenn er ihn nach Ablauf einer Sperrfrist zurück haben möchte, muss er sich der gefürchteten medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unterziehen − zumindest in Deutschland. Die tschechischen Behörden erteilen die Fahrerlaubnis auch ohne Untersuchung. Kommt nach dem Tanktourismus nun der Führerschein-Tourismus?

"In fast jeder Ortschaft unseres Dienstgebietes wohnen Leute, die einen tschechischen Führerschein haben", berichtet Polizeioberkommissar Max Eder, Mitarbeiter im Sachgebiet Verkehr in der Polizeiinspektion Freyung. Im Gebiet der PI Waldkirchen (Landkreis Freyung) sieht es kaum anders aus, wie Polizeioberkommissar Erich Knab weiß: "Derzeit läuft wieder eine Anzeige gegen eine Person, die einen tschechischen Führerschein erworben hat, um die MPU zu umgehen."

Grundsätzlich ist es legal, beim tschechischen Nachbarn einen Führerschein zu machen − vorausgesetzt die gerichtlich verhängte Sperrfrist ist abgelaufen und die Person ist auf einen Wohnsitz in Tschechien gemeldet. Wirklich wohnen muss sie dort nicht. Mehrere Personen mieten zusammen eine tschechische Wohnung, die ihnen eine darauf spezialisierte Organisation vermittelt. Die Mieter stammen aus verschiedenen deutschen Orten, um nicht die Aufmerksamkeit der Polizei am tatsächlichen Heimatort zu erregen. "Oftmals tragen die tschechischen Behörden den deutschen Wohnort ein, der ihnen ebenfalls bekannt ist. Dann wird der Führerschein nicht anerkannt und es kommt zur Anzeige", erläutert Erich Knab.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Montag, 26. November, in Ihrer Passauer Neuen Presse (F-Ausgabe).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
592849
Freyung
Kommt nach dem Tank-Tourismus der Führerschein-Tourismus?
Wer mit über 1,1 Promille in eine Polizeikontrolle gerät, ist seinen Führerschein für eine Weile los. Wenn er ihn nach Ablauf einer Sperrfrist zurück haben möchte, muss er sich der gefürchteten medizinisch-psychologische
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/592849_Kommt-nach-dem-Tank-Tourismus-der-Fuehrerschein-Tourismus.html?em_cnt=592849
2012-11-26 13:39:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/25/teaser/121125_1238_29_38317736_dsc_0955_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Es bleibt ungemütlich in Südostbayern. −Symbolfoto: dpa

Der Deutsche Wetterdienst hat für Teile Südostbayerns eine Unwetterwarnung herausgegeben...



Der Lastwagen stand nach dem Unfall am Straßenrand − seine rechte Vorderseite ist stark demoliert. − Foto: Jahns

Schneefall und Glätte wurden einem Lastwagenfahrer am Dienstag gegen 5.30 Uhr zum Verhängnis...



Am Dienstag ist es gegen 3.55 Uhr in einer Firma im Schönberger Gewerbegebiet Saunstein laut...



Neue Pächter gesucht: In zwei zentralen Häusern am Freyunger Stadtplatz herrscht bald Leerstand. Im grünen Gebäude ist das Modegeschäft e.vita bereits vor einigen Wochen ausgezogen, im grauen Gebäude hat Sabines Blumenparadies am Dienstag (31.3.) seinen letzten Tag, der Bio-Laden rechts daneben ist ebenfalls bereits vor längerer Zeit ausgezogen. − Fotos: Jahns

Das Bild der Freyunger Innenstadt ändert sich derzeit ziemlich: Wo früher das Restaurant...



Am Montag ist es gegen 17.50 Uhr in Spiegelau zu einem etwas außergewöhnlichen Verkehrsunfall...





Nicht der Bahnhof Freyung, sondern Waldkirchen soll End-Station eines Regelbetriebes auf der Ilztalbahn sein. Auf den restlichen zwölf Kilometern bis Freyung gebe es zu viele Probleme und zu wenig Potenzial, meint ITB-Geschäftsführer Prof. Thomas Schempf. − Foto: Püschel/Jahns

Der Fahrplan steht. Jetzt müssen nur noch die nötigen "Zug-Begleiter" davon überzeugt werden...



Das Namensschild für seinen Platz überreichte Bürgermeister Heinz Pollak (l.) Severin Freund (Mitte) , der sich sichtlich über die Überraschung freute – mit auf der Bühne 2. Bürgermeister Max Ertl, Landrat Sebastian Gruber und MdL Alexander Muthmann. − Foto: Seidl

Die Überraschung ist der Heimatstadt geglückt: Waldkirchen hat Severin Freund einen Platz gewidmet...



Sind zufrieden mit dem Kompromiss: (v.l.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler, MdL Max Gibis, Innenminister Joachim Herrmann und der Inspekteur der bayerischen Polizei, Thomas Hampel. − Foto: Zens

Nicht fünf, sondern drei Stellen sollen nach PNP-Informationen bei der Polizeistation Waldkirchen...



Kerzenschein in Y-Form war im Freyunger Zentrum zu sehen, als am Samstag für eine Stunde die Lichter ausgingen. − Fotos: Poxleitner

Pünktlich um 20.30 Uhr hüllten sich am Samstag der Freyunger Stadtplatz, die Stadtpfarrkirche und...



Direkt gegenüber von Aldi am Frauenberg soll sich der neue Drogeriemarkt mit einer Verkaufsfläche von ca. 700 Quadratmetern ansiedeln. Dazu gab der Stadtrat jetzt im zweiten Anlauf grünes Licht. − Foto: Brandtner

Vergangenen August war der Antrag der Aldi GmbH & Co. KG auf Bau eines Drogeriemarktes auf dem...