• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 3.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freyung  |  26.11.2012  |  13:39 Uhr

Kommt nach dem Tank-Tourismus der Führerschein-Tourismus?

von Stefanie Heindl und Tobias Wolf

Lesenswert (12) Lesenswert 16 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der deutsche Führerschein ist aufgrund von Trunkenheit am Steuer oder wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verloren, deshalb droht vielen Verkehrssündern die ungeliebte medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) − im Volksmund auch "Depperltest" genannt. Doch der Weg ins Nachbarland Tschechien ist nicht weit, und dort gibt es dank einer Gesetzeslücke und Korruption die Möglichkeit, ganz "legal" wieder an eine Fahrerlaubnis zu gelangen − der Führerschein-Tourismus ist daher eine beliebte Methode um mobil zu bleiben.  − Foto: Wolf

Der deutsche Führerschein ist aufgrund von Trunkenheit am Steuer oder wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verloren, deshalb droht vielen Verkehrssündern die ungeliebte medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) − im Volksmund auch "Depperltest" genannt. Doch der Weg ins Nachbarland Tschechien ist nicht weit, und dort gibt es dank einer Gesetzeslücke und Korruption die Möglichkeit, ganz "legal" wieder an eine Fahrerlaubnis zu gelangen − der Führerschein-Tourismus ist daher eine beliebte Methode um mobil zu bleiben.  − Foto: Wolf

Der deutsche Führerschein ist aufgrund von Trunkenheit am Steuer oder wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verloren, deshalb droht vielen Verkehrssündern die ungeliebte medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) − im Volksmund auch "Depperltest" genannt. Doch der Weg ins Nachbarland Tschechien ist nicht weit, und dort gibt es dank einer Gesetzeslücke und Korruption die Möglichkeit, ganz "legal" wieder an eine Fahrerlaubnis zu gelangen − der Führerschein-Tourismus ist daher eine beliebte Methode um mobil zu bleiben.  − Foto: Wolf


Wer mit über 1,1 Promille in eine Polizeikontrolle gerät, ist seinen Führerschein für eine Weile los. Wenn er ihn nach Ablauf einer Sperrfrist zurück haben möchte, muss er sich der gefürchteten medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unterziehen − zumindest in Deutschland. Die tschechischen Behörden erteilen die Fahrerlaubnis auch ohne Untersuchung. Kommt nach dem Tanktourismus nun der Führerschein-Tourismus?

"In fast jeder Ortschaft unseres Dienstgebietes wohnen Leute, die einen tschechischen Führerschein haben", berichtet Polizeioberkommissar Max Eder, Mitarbeiter im Sachgebiet Verkehr in der Polizeiinspektion Freyung. Im Gebiet der PI Waldkirchen (Landkreis Freyung) sieht es kaum anders aus, wie Polizeioberkommissar Erich Knab weiß: "Derzeit läuft wieder eine Anzeige gegen eine Person, die einen tschechischen Führerschein erworben hat, um die MPU zu umgehen."

Grundsätzlich ist es legal, beim tschechischen Nachbarn einen Führerschein zu machen − vorausgesetzt die gerichtlich verhängte Sperrfrist ist abgelaufen und die Person ist auf einen Wohnsitz in Tschechien gemeldet. Wirklich wohnen muss sie dort nicht. Mehrere Personen mieten zusammen eine tschechische Wohnung, die ihnen eine darauf spezialisierte Organisation vermittelt. Die Mieter stammen aus verschiedenen deutschen Orten, um nicht die Aufmerksamkeit der Polizei am tatsächlichen Heimatort zu erregen. "Oftmals tragen die tschechischen Behörden den deutschen Wohnort ein, der ihnen ebenfalls bekannt ist. Dann wird der Führerschein nicht anerkannt und es kommt zur Anzeige", erläutert Erich Knab.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Montag, 26. November, in Ihrer Passauer Neuen Presse (F-Ausgabe).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
592849
Freyung
Kommt nach dem Tank-Tourismus der Führerschein-Tourismus?
Wer mit über 1,1 Promille in eine Polizeikontrolle gerät, ist seinen Führerschein für eine Weile los. Wenn er ihn nach Ablauf einer Sperrfrist zurück haben möchte, muss er sich der gefürchteten medizinisch-psychologische
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/592849_Kommt-nach-dem-Tank-Tourismus-der-Fuehrerschein-Tourismus.html?em_cnt=592849
2012-11-26 13:39:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/25/teaser/121125_1238_29_38317736_dsc_0955_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige





Anzeige











"Platsch!" Nicht nur Kinder haben riesigen Spaß am selbstgebauten Schwimmbecken. − Foto: Ebert-Adekis

Bei Rekordtemperaturen auf den Feldern schuften, dreschen und häckseln und vor allem schwitzen...



Die Zweifachturnhalle am Schwaimberg soll Flüchtlingen, die vom Hauptbahnhof München aus in ganz Bayern verteilt werden, als Notunterkunft dienen. − Foto: Haydn

Die Tausenden Flüchtlinge, die in den letzten Tagen mit Zügen aus Ungarn im Hauptbahnhof München...



Einrichtungsleiter Gerold Mück-Krell und Pflegedienstleiterin Hannelore Ecker sind ein eingespieltes Team. Zwei Jahre nach seinem Abschied kommt Mück-Krell wieder ans Seniorenwohnen in Grafenau zurück. − Foto: privat

Gerold Mück-Krell ist wieder Einrichtungsleiter des Seniorenwohnens Grafenau...



Eine Schwerverletzte und Totalschaden an zwei Fahrzeugen – das ist die Bilanz eine Unfalls...



"Die Störung wurde behoben", verlautete gestern der Mobilfunkanbieter Vodafone in Bezug auf die...





Hier befinden sich ca. 80 Prozent der im Raum Passau sichergestellten Schleuser-Autos: Das ehemalige Munitionslager der Bundeswehrkaserne in Freyung. − Foto: Hackl

Die Bundespolizei stellt momentan zahlreiche sichergestellte Schleuser-Autos auf dem Gelände der...



Als 2004 die Tschechische Republik EU-Mitglied wurde, hatten viele Angst vor einer Flut billiger Arbeitskräfte aus dem Nachbarland. Dazu ist es nie gekommen – im Gegenteil: Viele Firmen und Institutionen setzen auf tschechische Mitarbeiter, wegen ihrer Sprachkenntnisse oder weil sie keine deutschen Arbeiter finden. Stepanka Labajova, Jan Vandlicek, Jana Folvarska und Jitka und Jiri Rebenda sind Beispiele grenzenlosen Arbeitens in Waldkirchen. Folvarska und Vandlicek pendeln jeden Tag aus Prachatitz, die anderen leben bereits in Deutschland. In ihrer neuen Serie stellt die PNP die "Grenzgänger" in den nächsten Tagen vor. −Grafik: Bircheneder/F.: Ebert-Adeikis

2004 wurde Tschechien, das einst hinter dem eisernen Vorhang lag, Mitglied der EU...



Winteridylle pur am Kurparksee – hier soll von 4. bis 6. Dezember der Waldkirchner Weihnachtmarkt stattfinden. − Foto: Stadt Waldkirchen

Alle Jahre wieder ist der Waldkirchner Marktplatz ein Treffpunkt für Weihnachtsmarktfreunde –...



Josef "Simei" Bauer (l.) ist der älteste und dienstälteste Stadtrat – in unserem Bild nimmt er Bürgermeister Heinz Pollak den Amtseid ab. − Foto: Seidl

Deutliche Kritik hat BP-Stadtrat Josef Bauer in der jüngsten Stadtratssitzung an der Initiative des...



Dr. Karin Rüter ergänzt das Team um Chefarzt Dr. Werner Kühnel (r.) und Peter Bomba im Herzkatheterlabor. − Foto: privat

Die Abteilung Innere Medizin der Klinik in Grafenau begrüßt eine neue Oberärztin in der Kardiologie:...





Die Gisekestraße zwischen Kindergarten und Parkplatz soll tiefer gelegt werden, statt des großen Parkplatzes kann eine "Arena" gebaut werden, eine geringe Anzahl von Parkplätzen soll erhalten bleiben.

Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden, sie mitberaten und mitentscheiden zu lassen: Das war...