• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau/Dingolfing  |  23.01.2013  |  11:09 Uhr

Breitband auf dem Land noch viel zu langsam

Lesenswert (2) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die finanzielle Lage des Landkreises ließ sich MdL Jutta Widmann von Landrat Heinrich Trapp ausführlich erläutern.  − Foto: Birgmann

Die finanzielle Lage des Landkreises ließ sich MdL Jutta Widmann von Landrat Heinrich Trapp ausführlich erläutern.  − Foto: Birgmann

Die finanzielle Lage des Landkreises ließ sich MdL Jutta Widmann von Landrat Heinrich Trapp ausführlich erläutern.  − Foto: Birgmann


Schnelle Internetzugänge sind für Firmen überlebensnotwendig, doch der ländliche Bereich hinkt bei der Versorgung gegenüber den Städten hinterher, das war der Schwerpunkt eines Gespräches zwischen Jutta Widmann und Heinrich Trapp. Die Landtagsabgeordnete der Freien Wähler aus Landshut hat am Dienstag ihren Antrittsbesuch beim Landrat absolviert.

Die Auswirkungen dieses Desasters kennt Trapp aus seinem beruflichen Alltag: Ein Landauer Unternehmer, der 100 000 Euro für einen schnellen Internetzugang ausgibt, weil er auf die Politik nicht arten kann. Eine Firma, die wegen der besseren Anschlüsse von Giesbach nach Dingolfing umzieht. Oder noch schlimmer: Eine weltweit tätige Spezialfirma aus dem Vilstal, die per Internet den Bau von Tunnels überwacht und nach München umsiedeln muss, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. "In Sachen Breitband gibt es zwar viele Initiativen, aber der ländliche Raum ist völlig unterentwickelt", klagte der Landrat.

Ein Thema, das auch die Abgeordneten ärgere, antwortete ihm Jutta Widmann. 2011 noch habe Wirtschaftsminister Zeil behauptet, in Sachen Breitband gebe es in Bayern keine weißen Flecken mehr. 2012 sei man schlauer und habe mit 500 Millionen Euro ein Förderprogramm aufgelegt − das aber so kompliziert sei, das es sogar die Regierung von Niederbayern als ein "Bürokratiemonster, das die Gemeinden gar nicht abarbeiten könnten", bezeichnet habe. − tomMehr dazu in der Landauer Neuen Presse vom Donnerstag, 24. Januar.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
638902
Landau/Dingolfing
Breitband auf dem Land noch viel zu langsam
Schnelle Internetzugänge sind für Firmen überlebensnotwendig, doch der ländliche Bereich hinkt bei der Versorgung gegenüber den Städten hinterher, das war der Schwerpunkt eines Gespräches zwischen Jutta Widmann und Heinr
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/?em_cnt=638902
2013-01-23 11:09:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1108_29_38853608_mb_jutta_widmann_16_teaser.jpg
news



Anzeige








Anzeige











Rund 500 BMW-Mitarbeiter legten nach Gewerkschaftsangaben um Mitternacht die Arbeit nieder. − Foto: IG Metall

Im Tarifkonflikt in der Metallindustrie hat die IG Metall in der Nacht zum Donnerstag erste...



Für sein Mehl nutzt Christian Holzner Getreide aus der Region. − Foto: Birgmann

Graue Arbeitshose, grauer Pulli, darüber eine anthrazitfarbene, warme Weste und eine graue...



Geschäftsführer Helmut Bauer (re.) freute sich über eine schlagkräftige Vorstandsriege (im Bild ein Teil davon). Über 260 Wahlberechtigten kamen zur Hauptversammlung des Maschinenrings Dingolfing-Landau. − Foto: has

Stattliche 268 Wahlberechtigten und Mitglieder des Maschinenrings (MR) Dingolfing Landau kamen am...



Im ehemaligen Zwieseler Pfarrhof will Unternehmer Hans Buchban eine Pflegeeinrichtung für Intensivpatienten eröffnen. Weil er sich vom Landratsamt blockiert fühlt, will er das auf einer Protesttafel anprangern. Die Kreisbehörde weist die Vorwürfe zurück. − F.: Winter

Seit Monaten bereits schwelt der Streit zwischen Unternehmer Hans Buchban und dem Landratsamt über...



Die Dingolfinger BMW-Mitarbeiter wollen in der Nacht auf Donnerstag die Arbeit niederlegen. − Foto: Archiv Birgmann

Pünktlich zum Ablauf der Friedenspflicht kündigt die IG Metall Warnstreiks bei BMW in Dingolfing an...





Die Dingolfinger BMW-Mitarbeiter wollen in der Nacht auf Donnerstag die Arbeit niederlegen. − Foto: Archiv Birgmann

Pünktlich zum Ablauf der Friedenspflicht kündigt die IG Metall Warnstreiks bei BMW in Dingolfing an...



Rund 500 BMW-Mitarbeiter legten nach Gewerkschaftsangaben um Mitternacht die Arbeit nieder. − Foto: IG Metall

Im Tarifkonflikt in der Metallindustrie hat die IG Metall in der Nacht zum Donnerstag erste...



Im ehemaligen Zwieseler Pfarrhof will Unternehmer Hans Buchban eine Pflegeeinrichtung für Intensivpatienten eröffnen. Weil er sich vom Landratsamt blockiert fühlt, will er das auf einer Protesttafel anprangern. Die Kreisbehörde weist die Vorwürfe zurück. − F.: Winter

Seit Monaten bereits schwelt der Streit zwischen Unternehmer Hans Buchban und dem Landratsamt über...



Die Metzgerei Sperl schließt am Samstag. Bis dahin verkauft Jasmina Cucurovic noch die Spezialitäten von Adolf Sperl. − Foto: Birgmann

Sein Leberkäs schmeckt Adolf Sperl (78) am besten. Auch seine Kunden haben diesen besonders oft...



Dank für die Festrede: (v.l.) stellvertretender Kreisvorsitzender Franz Zirngibl, Kreisvorsitzender Dr. Helmut Pix, Bundesvorsitznder Gabriela Schimmer-Göresz, Ortsvorsitzender Klaus Eschlwech und Kreisrat Karl Wolf. − Foto: al

Zu einem ersten Neujahrsempfang überhaupt hatte am Sonntag der ödp-Kreisverband nach Wolfsdorf...





Die Dingolfinger BMW-Mitarbeiter wollen in der Nacht auf Donnerstag die Arbeit niederlegen. − Foto: Archiv Birgmann

Pünktlich zum Ablauf der Friedenspflicht kündigt die IG Metall Warnstreiks bei BMW in Dingolfing an...



Die Metzgerei Sperl schließt am Samstag. Bis dahin verkauft Jasmina Cucurovic noch die Spezialitäten von Adolf Sperl. − Foto: Birgmann

Sein Leberkäs schmeckt Adolf Sperl (78) am besten. Auch seine Kunden haben diesen besonders oft...