• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Grauer Asphalt, abbruchreife Gebäude und 23 enge Parkplätze: Dieser Zustand hinter dem ehemaligen Baierl-Gasthaus an der Pfarrgasse soll bald Geschichte sein.  − Foto: Birgmann

Grauer Asphalt, abbruchreife Gebäude und 23 enge Parkplätze: Dieser Zustand hinter dem ehemaligen Baierl-Gasthaus an der Pfarrgasse soll bald Geschichte sein.  − Foto: Birgmann

Grauer Asphalt, abbruchreife Gebäude und 23 enge Parkplätze: Dieser Zustand hinter dem ehemaligen Baierl-Gasthaus an der Pfarrgasse soll bald Geschichte sein.  − Foto: Birgmann


Bislang steht an der Eichendorfer Pfarrgasse ein ungenutztes Supermarkt-Gebäude. Das soll sich in Kürze ändern: Im Rahmen der Städtebausanierung soll das Haus abgerissen werden, die Parkplätze sollen begrünt und umgestaltet werden. Und ein neuer Fußweg soll die Pfarrgasse über eine Passage mit dem Marktplatz verbinden.

Architekt Gerhard Bichler stellte die Pläne den Gemeinderäten am Donnerstagabend vor − und verknüpfte dies auch gleich mit einem straffen Zeitplan. Noch im Februar soll der Supermarkt abgerissen werden, im März will man mit den Außenarbeiten beginnen.

Entstehen soll auf dem Gelände hinter dem ehemaligen Baierl-Gasthaus ein Biergarten für eine dort einziehende Pizzeria, ein begrünter Fußweg von der Pfarrgasse am Biergarten vorbei zum Marktplatz und ein zentrumsnaher, mit Bäumen eingefasster Parkplatz.

Die Kosten des Projektes schlüsseln sich folgendermaßen auf: Der Abbruch des Supermarktes wird etwa 69 000 Euro kosten, die Arbeiten in der Pfarrgasse 293 000 Euro. Die Maßnahme Parkplätze/Passage/Fußweg ist mit 383 000 Euro veranschlagt. "Allerdings bekommen wir bis zu 70 Prozent Zuschüsse", beruhigte Bichler die Gemeinderäte.  − hemMehr dazu lesen Sie in der LNP vom 2. Februar 2013.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
646644
Eichendorf
Neues Gesicht für die Pfarrgasse
Bislang steht an der Eichendorfer Pfarrgasse ein ungenutztes Supermarkt-Gebäude. Das soll sich in Kürze ändern: Im Rahmen der Städtebausanierung soll das Haus abgerissen werden, die Parkplätze sollen begrünt und umgestaltet w
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/646644_Neues-Gesicht-fuer-die-Pfarrgasse.html?em_cnt=646644
2013-02-01 15:57:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1558_29_38950868_mb_ei_gebaeude_17_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige











Der heiße Draht: Digitalfunk soll die Funkstandarts der Feuerwehr verbssern und wird von der Regierung unterstützt. − Foto: Archiv LNP

Abhörsicher und mit deutlich besserer Empfangsqualität können sich Einsatzkräfte der Freiwilligen...



Für ihr geleistetes Ehrenamt bedankte sich Vorsitzender Josef Reithmaier (links) bei Christian Preu, Hannelore Friebl, Gisela Sandner und Elfi Ruhland. − Fotos: Luderer-Ostner

Auf ein ereignisreiches Vereinsjahr hat der Obst- und Gartenbauverein Kammern am Donnerstagabend bei...



In seinem neuen Büro hat sich Robert Taitsch (sitzend) schon eingerichtet. Landrat Heinrich Trapp (v.l.) Architekt Joachim Wagner, Hans Peter Kleinger vom Architekturbüro Wagner und Natalie Orf, Sachgebietsleiterin Hochbau schauten sich den Anbau an. − Foto: Strakeljahn

Im Lehrerzimmer herrscht schon reges Treiben. Auch Schulleiter Robert Taitsch hat sich in seinem...



Sind da, wenn niemand mehr helfen will: Vorsitzende Gaby Deingruber und die neue 2. Vorsitzende Brigitte Hofbauer (vorne v.l.) mit ihrem Vorstandsteam und Kreisrat Josef Hopfensperger. − Foto: Luderer-Ostner

Der Ortsverband Landau des Deutschen Kinderschutzbundes veranstaltete am Mittwochabend die...



Die Kandidaten von "Deutschland sucht den Superdeppen" mussten ziemlich bissige Kommentare der Jury ertragen. − Foto: Lengfelder

Auch heuer beteiligte sich die Wallersdorfer Bischof-Riccabona-Mittelschule an den Jugendkulturtagen...





Der heiße Draht: Digitalfunk soll die Funkstandarts der Feuerwehr verbssern und wird von der Regierung unterstützt. − Foto: Archiv LNP

Abhörsicher und mit deutlich besserer Empfangsqualität können sich Einsatzkräfte der Freiwilligen...