• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau  |  28.01.2013  |  11:54 Uhr

Jetzt ist es amtlich: Die Geburtshilfe schließt zum 1. Februar

Lesenswert (13) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nun ist eingetreten, was viele schon lange befürchtet haben: Die Geburtshilfe wird zum 1. Februar geschlossen.  − Foto: Birgmann

Nun ist eingetreten, was viele schon lange befürchtet haben: Die Geburtshilfe wird zum 1. Februar geschlossen.  − Foto: Birgmann

Nun ist eingetreten, was viele schon lange befürchtet haben: Die Geburtshilfe wird zum 1. Februar geschlossen.  − Foto: Birgmann


Jetzt ist amtlich, was viele Landauer schon seit Monaten fürchten: Die Geburtenstation macht dicht. In einer Pressemitteilung teilt das Donau-Isar-Klinikum mit, dass trotz aller Bemühungen der Dienstplan der Hebammen im Februar nicht aufrechterhalten werden kann. "Wir bedauern dies sehr. Es ist schade, dass es nicht anders geht, obwohl sich die Bevölkerung Landaus extrem für die Geburtshilfe eingesetzt hat", sagte Vorstand Dr. Inge Wolff. Eine Hebamme, die sich zur Unterstützung bereit erklärt hat, hat ihre Zusage nun aus persönlichen Gründen zurückgezogen. "Dementsprechend muss aus haftungsrechtlichen Gründen vorerst eine vorübergehende Abmeldung der Geburtshilfe am Standort Landau erfolgen", so Dr. Inge Wolff. Damit können ab 1. Februar keine Geburten mehr durchgeführt werden.

"Ich danke ausdrücklich den Hebammen, die über Monate alles getan haben, um den Dienst aufrecht zu erhalten", so Dr. Inge Wolff und fügt an: "Wir würden uns freuen, wenn die Hebammen in Dingolfing tätig werden. Wir hoffen, dass sie diese Übergangslösung annehmen, damit ggf. die Geburtshilfe in Landau zeitnah wieder aufgenommen werden kann. Es wird jedoch nicht einfach werden, zusätzliche Kräfte zu finden", so Dr. Wolff. Ihre Bitte an werdende Mütter ist, die Geburtshilfe in Dingolfing zu nutzen.  − lnp



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
642065
Landau
Jetzt ist es amtlich: Die Geburtshilfe schließt zum 1. Februar
Jetzt ist amtlich, was viele Landauer schon seit Monaten fürchten: Die Geburtenstation macht dicht. In einer Pressemitteilung teilt das Donau-Isar-Klinikum mit, dass trotz aller Bemühungen der Dienstplan der Hebammen im Februar nicht aufrechterh
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/642065_Jetzt-ist-es-amtlich-Die-Geburtshilfe-schliesst-zum-1.-Februar.html
2013-01-28 11:54:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/27/teaser/130127_1632_29_38893844_mb_gynaekologie_5_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Zogen politische Bilanz: (v.l.) LGM-Vorsitzender Rainer Hochstetter sowie die Stadträte Florian Mock und Alexander Schweikl. − Foto: Luderer-Ostner

Eine zwiespältige Bilanz hat die Gruppierung "Landau gefällt mir" (LGM) nach sechs Monaten...



−Symbolfoto: dpa

Sie steigen meist über eingeschlagene Fenster in die Häuser ein: Die Passauer Kriminalpolizei...



Bei Neumühle wurden damals die ersten toten Fische gefunden. Das Wasser ist mittlerweile wieder gut, Fische müssen aber er wieder in den Längenmühlbach eingesetzt werden. − Foto: Birgmann

Mehr als vier Monate ist es her, dass unzählige Fische im Längenmühlbach starben...



Nach dem Fischsterben haben die Fischer in den Längenmühlbach neue Tiere eingesetzt. − Foto: LNP

Nach dem größten Fischsterben in der Vereinsgeschichte im Juni durch das Einleiten von etwa 60000...



Ortstermin: Bürgermeister Ottmar Hirschbichler (links) und geschäftsleitender Beamter Josef Greßmann vor dem Feld in Haidlfing, auf dem ein Baugebiet entstehen soll. − Foto: Kronschnabl

Ein neues Baugebiet soll in Haidlfing entstehen. Es soll Platz für 36 Häuser bieten...





−Symbolfoto: dpa

Sie steigen meist über eingeschlagene Fenster in die Häuser ein: Die Passauer Kriminalpolizei...