• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau/Dingolfing  |  25.01.2013  |  18:24 Uhr

Staatssekretär Sibler macht Hoffnung auf eine FOS/BOS

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Staatssekretär Bernd Sibler lobte beim Neujahrsempfang den Fleiß und die Flexibilität der Menschen im Landkreis.  − Foto: Birgmann

Staatssekretär Bernd Sibler lobte beim Neujahrsempfang den Fleiß und die Flexibilität der Menschen im Landkreis.  − Foto: Birgmann

Staatssekretär Bernd Sibler lobte beim Neujahrsempfang den Fleiß und die Flexibilität der Menschen im Landkreis.  − Foto: Birgmann


Beim Neujahrsempfang des Landkreises am Freitagnachmittag im Dingolfinger Gymnasium hatte Landrat Heinrich Trapp einen Wunsch an den Festredner, Kultusstaatssekretär Bernd Sibler: Für den Landkreis endlich eine berufliche Oberschule. Dingolfing-Landau sei in ganz Niederbayern der einzige Landkreis ohne eine FOS oder eine BOS. Entsprechend gering sei die Fachabiturquote im Landkreis.

Diesen Ball nahm Bernd Sibler natürlich auf. Zwar gab er nicht die erhoffte Zusage auf zumindest eine Außenstelle auf Probe. Aber er lehnte eine FOS/BOS für den Landkreis nicht ab und versicherte zudem, dass die Staatsregierung das Thema im Auge behalten werde.

Viel Lob heimste der Landkreis für den Bau der neuen Berufsschule für 38 Millionen Euro ein. Dies sei, so Sibler, "ein mutiger Schritt". Aber ein notwendiger, wie der Staatssekretär betonte: Ziel aller Bemühungen bei Schulen und Hochschulen müsse sein, das die jungen Leute in der Heimat bleiben und hier auch Existenzen und Firmen gründen könnten.

Dingolfing-Landau biete dazu mit seinen beeindruckenden Wirtschaftsdaten die besten Voraussetzungen. Der Landkreis sei damit ein Symbol für den Aufstieg der gesamten Region Niederbayern. Dieser Erfolg sei aber nicht allein BMW geschuldet, sondern auch der Landwirtschaft und "all den fleißigen Menschen mit ihrer Bereitschaft zu Flexibilität, Mobilität und Weiterbildung", sagte der Plattlinger Landtagsabgeordnete. − tomMehr dazu in der Landauer Neuen Presse vom Samstag, 26. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
640949
Landau/Dingolfing
Staatssekretär Sibler macht Hoffnung auf eine FOS/BOS
Beim Neujahrsempfang des Landkreises am Freitagnachmittag im Dingolfinger Gymnasium hatte Landrat Heinrich Trapp einen Wunsch an den Festredner, Kultusstaatssekretär Bernd Sibler: Für den Landkreis endlich eine berufliche Oberschule. Dingolfing-
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/640949_Staatssekretaer-Sibler-macht-Hoffnung-auf-eine-FOS-BOS.html?em_cnt=640949
2013-01-25 18:24:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/25/teaser/130125_1823_29_38879913_mb_neujahrsempfang_33_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Foto: Archiv PNP

Ein schwerwiegender Zwischenfall hat sich am Dienstag im Bayern-Park in Reisbach (Landkreis...



Foto: Archiv PNP

Der Techniker, der am Dienstag im Bayern-Park in Reisbach (Landkreis Dingolfing-Landau) durch eine...



− Foto: Lengfelder

Ein Lokführer hat sich am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr bei der Polizei gemeldet...



Um auf dem Oktoberfest in Bangalore bayerische Blasmusik zu spielen, reisen die Reisbacher Musiker seit 15 Jahren jährlich nach Indien. – F.: red

Männer und Frauen mit strahlend weißen Trachtenhemden und braunen Lederhosen oder Dirndln posieren...



Die Fülle an Daten aus dem Energiekonzept des Regionalen Planungsverbandes zeigen unter anderem, dass dort besonders viel Strom produziert wird, wo Wasserkraftwerke oder große Solarparks stehen, wie in den Gemeinden Dingolfing, Pilsting oder Wallersdorf. − Foto: IFE/ISE

Der Regionale Planungsverband will ein Vorreiter der Energiewende in Bayern sein und lässt deshalb...





Foto: dpa

Bei dem Autobauer BMW läuft der Jobmotor rund. Bis zur Jahresmitte schuf das Unternehmen rund 2300...