• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau  |  22.01.2013  |  23:53 Uhr

Erneut Aufruhr um Geburtshilfe: Anzeige gegen Chefarzt?

Lesenswert (11) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nach drohender Hebammenpleite und Ärztekündigungen ist die Landauer Geburtshilfe/Gynäkologie erneut in die Schlagzeilen geraten: Gegen den leitenden Arzt Dr. Veit Anders gibt es so schwere Vorwürfe, dass der Kreisausschuss die Staatsanwaltschaft einschalten will.  − Foto: Archiv mb

Nach drohender Hebammenpleite und Ärztekündigungen ist die Landauer Geburtshilfe/Gynäkologie erneut in die Schlagzeilen geraten: Gegen den leitenden Arzt Dr. Veit Anders gibt es so schwere Vorwürfe, dass der Kreisausschuss die Staatsanwaltschaft einschalten will.  − Foto: Archiv mb

Nach drohender Hebammenpleite und Ärztekündigungen ist die Landauer Geburtshilfe/Gynäkologie erneut in die Schlagzeilen geraten: Gegen den leitenden Arzt Dr. Veit Anders gibt es so schwere Vorwürfe, dass der Kreisausschuss die Staatsanwaltschaft einschalten will.  − Foto: Archiv mb


Nach drohender Hebammenpleite und Ärztekündigungen gerät die Geburtshilfe am Medizinischen Versorgungszentrum erneut in die Schlagzeilen und ins Gerede: Das Isar-Wochenblatt hat enthüllt, dass es einen Brief einer Hebamme gegen den leitenden Arzt der Belegabteilung, Dr. Veit Anders, gibt, in dem schwere Anschuldigungen gegen den ehemaligen Chefarzt erhoben werden − und dass der Kreisausschuss deshalb Strafanzeige stellen will.

Landrat Heinrich Trapp hat dies in diesem Artikel bestätigt, aber auch betont, dass die Angelegenheit erst noch genau überprüft werden muss, bevor der Gang zum Staatsanwalt angetreten werde. Gegenüber der LNP hat er nun weitere Details mitgeteilt.

Demnach sei der Brief der Hebamme aus dem Jahr 2009, in dem es neben weiteren Vorfällen über das Protokollieren einer Geburt mit Komplikationen vor längerer Zeit geht, im Oktober 2012 im Zuge der Fusion im ehemaligen Büro des Kreisklinikums-Vorstandes entdeckt worden. Der Brief wurde sofort an den Landrat weitergeleitet. Heinrich Trapp hat am selben Tag noch den Kreisaussschuss informiert − und der habe beschlossen, dass Strafanzeige gestellt werden soll.

Doch der Landrat fürchtet, dass dies politisch gegen ihn verwendet wird. "Hätte ich den Brief sofort und ungeprüft weitergegeben, dann hätte ich mir den Vorwurf zugezogen, die Landauer Abteilung leichtfertig ins Zwielicht zu rücken. Ich will dem Ruf Landaus nicht schaden, aber auch nicht, dass in Landau Patientinnen zu Schaden kommen", bekräftigt Trapp. Was die Prüfung der Vorwürfe angehe, deutet er eine baldige Entscheidung an. − tomMehr dazu in der Landauer Neuen Presse vom Mittwoch, 23. Januar.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Wo die Straße verlaufen soll, ist mittlerweile gut zu erkennen. Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner macht sich regelmäßig vor Ort ein Bild.

Knapp zwei Jahre nach dem Spatenstich geht der Bau der Ortsumfahrung Reisbach nun in die...



Dank und Auszeichnung für 25 und 40 Jahren ehrenamtliches Engagement beim BRK. − Foto: Luderer-Ostner

Ehrenamtlich stellen sie ihr Können den Mitmenschen zur Verfügung – und das über Jahrzehnte...



Der Deggendorfer Standort des Donau-Isar-Klinikums. − Foto: Archiv Binder

130 Stellen hat das Donau-Isar-Klinikum in den vergangenen beiden Jahren abgebaut...



Ein letzter prüfender Blick: Gudula und Christoph Lermer haben die Bilder von Doris-Felicitas Wihr ausgewählt und in drei Räumen in Schloss Wildthurn aufgehängt. Die Vernissage und damit der Auftakt zu den Kunsttagen findet am kommenden Samstag statt. − Foto: Maile

Es ist Hochsommer – und damit Zeit für die Kunsttage von Familie Lermer auf Schloss Wildthurn...



Offenbar Leidtragender eines fehlerhaften Fahrspurwechsels durch einen Brummi-Piloten wurde der Fahrer dieses BMW bei Landau. − Foto: Birgmann

Bei den heftigen Regenfällen am Mittwochnachmittag ist es auf der A92 zu insgesamt fünf Unfällen...





Der Deggendorfer Standort des Donau-Isar-Klinikums. − Foto: Archiv Binder

130 Stellen hat das Donau-Isar-Klinikum in den vergangenen beiden Jahren abgebaut...