• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau/Dingolfing  |  22.01.2013  |  17:50 Uhr

Volksbegehren startet zäh

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Landkreis haben sich bislang nur wenige auf den Listen eingetragen.  − Foto: Birgmann

Im Landkreis haben sich bislang nur wenige auf den Listen eingetragen.  − Foto: Birgmann

Im Landkreis haben sich bislang nur wenige auf den Listen eingetragen.  − Foto: Birgmann


Seit Donnerstag, 17. Januar, läuft die Eintragungsfrist für das Volksbegehren gegen die Studiengebühren. Wer einen Volksentscheid in dieser Frage möchte, kann sich derzeit in den Rathäusern in Unterschriftenlisten eintragen. Zehn Prozent der Wahlberechtigten in Bayern müssten dies tun, damit der Entscheid möglich wird. Die Heimatzeitung hat sich bei den Rathäusern erkundigt, wie viele Bürger sich bislang beteiligt haben.

Im Meldeamt der Stadt Landau hat Hans Herrmann schon die ersten Muster erkannt: "Es kommen viele ältere Herrschaften zu uns, die sagen, dass sie wegen ihren Enkeln unterschreiben möchten." Insgesamt zählte er gestern Vormittag 282 Unterschriften. Bei 9881 Stimmberechtigten in der Bergstadt lässt das noch Luft nach oben.

In Eichendorf dürften 5259 Bürger die Listen unterzeichnen. Getan haben dies bis gestern Vormittag 216, das entspricht 4,11 Prozent der Stimmberechtigten. Damit ist Eichendorf unter den größeren Gemeinden im Landkreis Spitzenreiter. Schlusslicht im Landkreis ist derzeit noch die Stadt Dingolfing: Hier unterschrieben bis gestern Vormittag 303 Bürger das Volksbegehren. 13 553 wären dazu berechtigt. Das ergibt in der Zwischenbilanz maue 2,24 Prozent.  − skaMehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Landauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
638150
Landau/Dingolfing
Volksbegehren startet zäh
Seit Donnerstag, 17. Januar, läuft die Eintragungsfrist für das Volksbegehren gegen die Studiengebühren. Wer einen Volksentscheid in dieser Frage möchte, kann sich derzeit in den Rathäusern in Unterschriftenlisten eintragen. Zehn
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/638150_Volksbegehren-startet-zaeh.html
2013-01-22 17:50:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/22/teaser/130122_1748_29_38848858_mb_volksbegehren_16_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Die Landschaft und die Dörfer des Landkreises gut zu "verkaufen" ist der Job von Tourismusreferentin Heidi Feicht. Einer ihrer Lieblingsplätze ist die Radler-Hängebrücke beim Mäandertal in Marklkofen – weil das ein ungewöhnliches Motiv ist, sagt die 50-Jährige, das man nicht auf Anhieb hier vermuten würde. − Foto: Birgmann

Pionierarbeit ist eine feine Sache, weil Pioniere meist freie Hand dabei haben...



Geschicklichkeitsspiel: Durch den spitzen Winkel ist die Einfahrt in die Leonsberger Straße für Lkw erschwert.

Die Kreisstraße DGF 10/Ortsdurchfahrt Großköllnbach soll "verkehrssicherer" und "anwohnergerechter"...



Schatten- und Futterspender zugleich ist die Eiche für die drei Pferde Mira, Blue und Wendy: Um die Mittagszeit ziehen sich die drei Braunen gern unter die ausladenden Äste zurück – und knacken dabei jetzt im Herbst auch gern die zu Boden gefallenen Eicheln. − Foto: Süß

So eine Luxusweide hat nun wirklich nicht jedes Pferd: Wendy, Blue und Mira haben auf ihrer Koppel...



Der Rettungswagen brachte die Verletzte zur Feuerwache, wo der Rettungshubschrauber bereits wartete. − Foto: Birgmann

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Mittwoch auf einem Hof an der Höckinger Straße in Landau...



Die grünen Bereiche zeigen jene Gemeindegebiete, in denen eine Breitbandausbau bereits heute gute technische Voraussetzungen hat. Die eigentlichen Ausbaugebiete werden erst im November festgelegt. − Foto: IK-T

Der Breitbandausbau im Gemeindegebiet ist wieder einen Schritt weiter: Inzwischen liegt die...





Eröffneten die Jugendarrestanstalt: Sozialarbeiter Rolf Freiberg, Leiter der Justizvollzugsanstalt Landshut Andreas Stoiber, Tanja Meier vom Bauamt Landshut, Richter und Amtsgerichtsdirektor Hans-Erich Pieringer, Leiter der Jugendarrestanstalt Robert Ferwagner und die Geschäftsführerin des Amtsgerichtes Rosemarie Gillmeier. − Foto: Decher

Grundbuchakten verstaubten seit 2008 in der Jugendarrestanstalt. In Kürze sollen dort wieder...