• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Mengkofen  |  21.01.2013  |  18:00 Uhr

Verdienstmedaille für Anneliese Sattler

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Umtriebig und hilfsbereit, so kennen die Mengkofener ihre Anneliese Sattler.  − Foto: Birgmann

Umtriebig und hilfsbereit, so kennen die Mengkofener ihre Anneliese Sattler.  − Foto: Birgmann

Umtriebig und hilfsbereit, so kennen die Mengkofener ihre Anneliese Sattler.  − Foto: Birgmann


Da hat sich Anneliese Sattler gewundert. Als der Brief aus dem Landratsamt kam, wonach der Landrat ihr am Dienstag die Verdienstmedaille der Bundesrepublik überreicht, konnte die 73-Jährige nicht begreifen, warum für sie so ein Aufwand betrieben wird. Für die Menschen im Raum Mengkofen, für die sie sich seit Jahrzehnten engagiert, ist das wohl einfacher zu verstehen.

Sie ist die "Baroness" in ihrem Heimatort. Diesen inoffiziellen Ehrentitel hat ihr der Vorsitzende der Kreis-Caritas verliehen, denn sie lenkte 20 Jahre lang die Geschicke des Mengkofener Krankenfürsorgevereins. Der wurde 1909 von Baroness Alma, Freiin von Niethammer gegründet. Die soziale Seele Mengkofens heute heißt Anneliese Sattler − auch wenn sie das selbst nicht so formulieren würde.

Ins kalte Wasser habe man sie bei der Neugründung des Vereins geworfen, erinnert sich Sattler, die bis dahin nichts mit Pflege zu tun hatte. Doch sie ist eine Frau, die sich zu helfen weiß. Das hat auch Peter Zinsmeyer, Mengkofener und bei der Kreis-Caritas in der allgemeinen Sozialberatung tätig, erlebt: Akribisch sei sie, keine Freundin von Oberflächlichkeit oder Phrasen, sondern direkt und zuverlässig: "Wenn sie verspricht, etwas zu organisieren, weiß man: Es ist eine Woche früher als nötig erledigt."  − skaMehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Landauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Mit Schutzanzug und Atemschutz rückten die Spezialkräfte aus Burghausen an, um den giftigen Müll einzusammeln. − Foto: LNP

Wenn das keine Schweinerei ist: Ein Unbekannter hat im Haidlfinger Moos 13 Säcke mit einem längst...



Durch den Job-Boom in der Fahrzeugindustrie, den Zulieferern und deren Baumaßnahmen kommen immer mehr ausländische Arbeitskräfte in den Landkreis. Bei einer Wirtschaftsflaute wären sie aber nur schwer vermittelbar. − Foto: Archiv Birgmann

Mit einer Arbeitslosenquote von 2,5 Prozent liegt der Landkreis Dingolfing-Landau zwar in Bayern...



Die Absolventen aus dem Berufsfeld Bekleidung präsentierten bei der Abschlussfeier ihre Kreationen im Rahmen einer Modenschau. − Foto: Wöber

"Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken", so Reiner Sagstetter...



Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sagte auf dem Parkfest in Adldorf den Bauern seine Unterstützung zu. − Foto: Maile

Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hat den Bauern im Landkreis bei einer CSU-Kundgebung...



Hier gibt es fast alles – vom Bulldog- und Autoreifen über Butterzentrifuge bis zu Kartoffelwaage und Melkzubehör. − Foto: Luderer-Ostner

Schauen, Handeln, Feilschen, Fachsimpeln über alte landwirtschaftliche Maschinen und Geräte –...





Mit Schutzanzug und Atemschutz rückten die Spezialkräfte aus Burghausen an, um den giftigen Müll einzusammeln. − Foto: LNP

Wenn das keine Schweinerei ist: Ein Unbekannter hat im Haidlfinger Moos 13 Säcke mit einem längst...



Durch den Job-Boom in der Fahrzeugindustrie, den Zulieferern und deren Baumaßnahmen kommen immer mehr ausländische Arbeitskräfte in den Landkreis. Bei einer Wirtschaftsflaute wären sie aber nur schwer vermittelbar. − Foto: Archiv Birgmann

Mit einer Arbeitslosenquote von 2,5 Prozent liegt der Landkreis Dingolfing-Landau zwar in Bayern...