• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau  |  07.01.2013  |  16:34 Uhr

Neues Theaterstück: Moral ist, wenn ma’s trotzdem mocht

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Laienspielgruppe des HSV um Regisseur Erwin Reisinger (l.) traf sich zur ersten Leseprobe für das neue Stück.  − Foto: Luderer-Ostner

Die Laienspielgruppe des HSV um Regisseur Erwin Reisinger (l.) traf sich zur ersten Leseprobe für das neue Stück.  − Foto: Luderer-Ostner

Die Laienspielgruppe des HSV um Regisseur Erwin Reisinger (l.) traf sich zur ersten Leseprobe für das neue Stück.  − Foto: Luderer-Ostner


Die Vorbereitungen sind schon wieder in vollem Gange. Am Sonntagnachmittag traf sich die Theaterspielgruppe des Oberhöckinger Sportvereins zur ersten Leseprobe für das neue Stück: "Moral is, wenn ma’s trotzdem mocht", heißt der Dreiakter aus der Feder von Ute Tretter-Schlicker. Regisseur Erwin Reisinger hat das Stück wieder ausgesucht. Die Laiendarsteller mit Mia Hagn, Michael Hagn, Manfred Steinhuber, Annemarie Krautner, Thomas Köppel, Schos Schachtner, Annemarie Einhell und Conny Flexeder erwarten jetzt fünf Leseproben und rund elf Bühnenproben.

Die Vorstellungstermine stehen auch fest. "Heuer kommt der Freitag dazu", berichtete Erwin Reisinger. Jeweils um 20 Uhr beginnen die Vorstellungen am Freitag, 22. März, Samstag, 23. März, und Sonntag, 24. März. Am Montag ist spielfrei. Am Dienstag, 26. März, und Mittwoch, 27. März, sind die beiden letzten Aufführungen.  − alMehr dazu lesen Sie am Dienstag, 8. Januar, in der Landauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
626277
Landau
Neues Theaterstück: Moral ist, wenn ma’s trotzdem mocht
Die Vorbereitungen sind schon wieder in vollem Gange. Am Sonntagnachmittag traf sich die Theaterspielgruppe des Oberhöckinger Sportvereins zur ersten Leseprobe für das neue Stück: "Moral is, wenn ma’s trotzdem mocht", heißt der
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/626277_Neues-Theaterstueck-Moral-ist-wenn-mas-trotzdem-mocht.html?em_cnt=626277
2013-01-07 16:34:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1632_29_38697166_al_hoecking_theater_1_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige











Extra für die Glas-Buben hatte Karl Dompert für Hans (am Steuer), Andreas (Beifahrer) und Toni (auf dem Schoß von Mutter Antonie) einen Prototypen konstruiert – lange vor dem berühmten "Glaserati". Links hinten schaut Kindermädchen Therese Pape aus dem Fenster, die Andreas stets nur "Goggi" rief – und damit zur Mutter aller Goggos wurde. − Foto: Privatarchiv Familie Glas/Repro: Birgmann

Er ist 66 Jahre alt, ein angesehener Mediziner, ein g’standenes Mannsbild...



Das Landauer Trinkwasser – hier im Speicherbehälter – hat erneut eine gute Qualität. − Foto: lnp

Der Trend aus dem letzten Jahr setzt sich in Teilen fort: Wie schon 2014 haben die Bürger in Landau...



Mit dem Standkonzert vor dem Rathaus begann der Ausmarsch. − Foto: Maile

Die fünfte Jahreszeit ist eröffnet: Bürgermeister Josef Hopfensperger hat am Freitagnachmittag mit...



Für den Bau der neuen vhs (Bildmitte) in der Ludwigstraße, dort wird zur Zeit die Fassade verputzt, hat die Stadt einen Staatszuschuss in Höhe von 540000 Euro erhalten. − Foto: Maile

Der Freistaat Bayern wird der Stadt einen Zuschuss in Höhe v on 540000 Euro zur Verfügung stellen...



Die Stelen auf dem Pilstinger Marktplatz sind bereits aufgestellt, dort wird am Pfingstmontag ein mehrteiliges Denkmal für Hans Glas enthüllt. − Foto: Birgmann

Hans Glas ist weitaus mehr als "nur" ein Autopionier, der mit seiner Firma die Wirtschaftswunder-Ära...





Das silberfarbene Auto zeigt es: So weit muss man sich in Kleegarten aus dem "Fellergries" heraus tasten, bis man von rechts kommende Fahrzeuge sehen kann. − Foto: Maile

Die Bewohner von Kleegarten klagen schon seit Jahren darüber, dass in ihrem Dorf viel zu schnell...





Extra für die Glas-Buben hatte Karl Dompert für Hans (am Steuer), Andreas (Beifahrer) und Toni (auf dem Schoß von Mutter Antonie) einen Prototypen konstruiert – lange vor dem berühmten "Glaserati". Links hinten schaut Kindermädchen Therese Pape aus dem Fenster, die Andreas stets nur "Goggi" rief – und damit zur Mutter aller Goggos wurde. − Foto: Privatarchiv Familie Glas/Repro: Birgmann

Er ist 66 Jahre alt, ein angesehener Mediziner, ein g’standenes Mannsbild...