• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 6.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau  |  30.11.2012  |  13:05 Uhr

Frauen-Union ruft zur Teilnahme an Lichterkette auf

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



In der Hauptversammlung: Schatzmeisterin Gisela Müller und Vorsitzende Gisela Gradwohl (vorne v.r.) gratulierten den langjährigen Mitgliedern und hießen die "Neuen" willkommen: Helene Sturm, Barbara Kettl, Angelika Klostermeier und Monika Broeker (v.l.).  − Foto: Schwarzmeier

In der Hauptversammlung: Schatzmeisterin Gisela Müller und Vorsitzende Gisela Gradwohl (vorne v.r.) gratulierten den langjährigen Mitgliedern und hießen die "Neuen" willkommen: Helene Sturm, Barbara Kettl, Angelika Klostermeier und Monika Broeker (v.l.).  − Foto: Schwarzmeier

In der Hauptversammlung: Schatzmeisterin Gisela Müller und Vorsitzende Gisela Gradwohl (vorne v.r.) gratulierten den langjährigen Mitgliedern und hießen die "Neuen" willkommen: Helene Sturm, Barbara Kettl, Angelika Klostermeier und Monika Broeker (v.l.).  − Foto: Schwarzmeier


 "Jetzt greifen wir wieder an", versprach die Vorsitzende der Frauenunion, Silvia Gradwohl, bei der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend im Kastenhof. Die Vorsitzende war aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls lange Zeit außer Gefecht und will nun "ihre" Damen wieder für kommende Projekte mobilisieren.

 Das nächste steht bereits am Sonntag an. Gradwohl rief die CSU-Frauen dazu auf, komplett bei der Demonstration für die Geburtshilfe des Landauer Krankenhauses in Form einer Lichterkette mitzumachen. "Aufgrund der gegenwärtigen Krankenhausproblematik stehen die Landauer nun endlich zusammen. Wir von der Frauenunion werden alles in unserer Macht stehende unternehmen, damit die Geburtshilfe in Landau bleiben kann. Hierzu gehört die Teilnahme an der Lichterkette. Vielleicht geht ja dann auch den Verantwortlichen ein Licht auf. Wir müssen Stärke demonstrieren", betonte die Vorsitzende. − has/tomMehr dazu in der Landauer Neuen Presse vom Samstag, 1. Dezember.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
597678
Landau
Frauen-Union ruft zur Teilnahme an Lichterkette auf
 "Jetzt greifen wir wieder an", versprach die Vorsitzende der Frauenunion, Silvia Gradwohl, bei der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend im Kastenhof. Die Vorsitzende war aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls lange Zeit außer Gefecht und
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/597678_Frauen-Union-ruft-zur-Teilnahme-an-Lichterkette-auf.html?em_cnt=597678
2012-11-30 13:05:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_1303_29_38375424_has_fu_teaser.jpg
news




Anzeige






Anzeige











Kurios und erstaunlich war die Bitte eines 36-jährigen Mannes aus dem Landkreis Dingolfing-Landau...



Vollen Körpereinsatz zeigte das Stadtratsorchester an der Luftpumpe. Helga Pritzl dirigierte. − Fotos: Birgmann

Das bunte Haus in der Hauptstraße, die Friedensglocke, die Sparmaßnahmen der Stadt sowie die...



Da hatte Markus Tschöp noch gut lachen bei der Unsinnigen Stadtratssitzung am Donnerstagabend in der Stadthalle: Kurz vor Ende seiner Parodie der bekannten Landauer Theaterkünstlerin Eva Lohse kam die persönlich auf die Bühne und jagte ihn mit ihrem Hexenbesen. − Foto: Birgmann

Gleich zwei Knaller zu Beginn der Unsinnigen Stadtratssitzung am gestrigen Donnerstagabend in der...



− Foto: Archiv LNP

Weil ein bislang unbekannter Busfahrer eines im Landkreis Dingolfing-Landau ansässigen...



Gut gelaunt zieht Helmut Ettengruber seinen Faschingshut: 19 Jahre stand er an der Spitze der Niederhausener Faschingsmacher. "Ich bin ein lustiger Mensch", erklärt er, warum er sich mit so viel Freude für den Fasching engagiert. − Foto: Birgmann

Im Hauseingang sitzt schon der erste Clown, im ganzen Erdgeschoss verteilt finden sich noch mehr...





Sein persönliches Lieblingsgetränk: Weißbier. Hier schenkt sich Hans Brandstetter eine Halbe "Mandarin" ins Glas. − Fotos: Manuel Birgmann

Hat das Reinheitsgebot nun seine Wurzeln in Franken oder in Altbayern? Den aktuellen Streit darüber...