• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau/Dingolfing  |  30.11.2012  |  11:09 Uhr

Grüne wollen Känguru-Taschen auch im Landkreis

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Landshuter Känguru-Taschen wollen die Grünen auch im Landkreis. Darin können Haushalte alles das sammeln und zum Wertstoffhof bringen, von denen sie sich nicht sicher sind, ob es wiederverwertet werden kann.  − Foto: LNP

Die Landshuter Känguru-Taschen wollen die Grünen auch im Landkreis. Darin können Haushalte alles das sammeln und zum Wertstoffhof bringen, von denen sie sich nicht sicher sind, ob es wiederverwertet werden kann.  − Foto: LNP

Die Landshuter Känguru-Taschen wollen die Grünen auch im Landkreis. Darin können Haushalte alles das sammeln und zum Wertstoffhof bringen, von denen sie sich nicht sicher sind, ob es wiederverwertet werden kann.  − Foto: LNP


 Das Auslaufen der Kredite für die Müllverbrennungsanlage führt dazu, dass in naher Zukunft allgemein die Kosten für das Müllsystem sinken. Diese Tatsache sollte nach den Grünen im Landkreis Anlass sein, über grundlegende Verbesserungen im Service nachzudenken. Im Vergleich zu vielen anderen Landkreisen gibt es vieles zu verbessern. Statt die Gebühren zu senken, sollte lieber der Service verbessert werden.

 Viele Wertstoffe bleiben noch immer weitgehend ungenutzt, so die Grünen in einer Pressemitteilung, da sie in relativ kleinen Mengen anfallen und es im Haushalt zu große Mühe macht sie separat zu lagern: kleine Elektrogeräte, Compactdisks, Korken, Aluminium usw. Obwohl es nicht erlaubt ist, landen immer noch viele Batterien und Akkus im normalen Hausmüll.

 In Landshut habe man dazu eine praktische Lösung gefunden. So genannte Känguru-Taschen aus festem Stoff werden allen Haushalten kostenlos zur Verfügung gestellt. Dort landen dann all die Wertstoffe, von denen man zunächst nicht weiß, wohin damit. Ist die Känguru-Tasche voll, geht es dann einfach in den nächsten Wertstoffhof damit und dort wird sie gegen eine leere Tasche getauscht. Das Personal im Wertstoffhof kümmert sich um die Trennung und die fachgerechte Weiterleitung. − lnpMehr dazu in der Landauer Neuen Presse vom Samstag, 1. Dezember.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
597627
Landau/Dingolfing
Grüne wollen Känguru-Taschen auch im Landkreis
 Das Auslaufen der Kredite für die Müllverbrennungsanlage führt dazu, dass in naher Zukunft allgemein die Kosten für das Müllsystem sinken. Diese Tatsache sollte nach den Grünen im Landkreis Anlass sein, über grundl
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/597627_Gruene-wollen-Kaenguru-Taschen-auch-im-Landkreis.html
2012-11-30 11:09:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_1107_29_38375420_lnp_gruene_muell_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Zum siebten Kind gratulierte Bürgmeister Josef Pellkofer den Dingolfingern Roy und Alina Simon. Ehrenpate ist Bundespräsident Joachim Gauck. −Foto: Decher

Das hat Bürgermeister Josef Pellkofer noch nicht gesehen: Sechs Kinder lümmeln auf den Bürostühlen...



Drei neue Bürgermeister hat die Wahl der Bergstadt beschert. Dr. Helmut Steininger (v.r.) blickte im Stadtrat im Beisein von Armin Schrettenbrunner und Barbara Kettl auf dieses Ereignis und weitere Begebenheiten des zu Ende gehenden Jahres zurück. − Foto: Holzmann

"Keinen Anlass zu Befürchtungen welcher Art auch immer" gebe es in punkto Asylthematik...



Der abgeholzte Hang des Stadtberges oberhalb des Buchleitenweges. − Foto: Maile

Für Wirbel sorgt seit vergangener Woche eine großflächige Abholzaktion am Stadtberg oberhalb des...



An dieser Bushaltestelle vor dem Landauer Bahnhof hatte ein bislang Unbekannter auf wartende Passanten geschossen. Nun hat sich der Schütze bei der Polizei gestellt. − Foto: Birgmann

Aus einem Auto heraus hatte Mitte November ein bislang Unbekannter Schüsse auf Passanten am Bahnhof...



−Symbolfoto: Birgmann

Ein verurteilter Straftäter ist Donnerstagmorgen nach einer Pinkelpause während eines...





Dem in Bedrängnis geratenen Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher (l.) setzten auf der Versammlung am Sonntagabend nicht nur etliche Gemeinderäte zu, sondern auch Bürger, hier Günther Grassinger. − Foto: Maile

Es war ein bisschen wie in einem berühmten Werbespot für ein Kaubonbon: "Was wollt Ihr denn...



−Symbolfoto: Birgmann

Ein verurteilter Straftäter ist Donnerstagmorgen nach einer Pinkelpause während eines...



Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher (l.) vereidigte Adolf Moser zum neuen Stellvertreter. − Foto: Holzmann

"Wer mit der Gemeinschaft hohe Ziele erreichen will, braucht die Kameradschaft als Begleiter...