• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau/Dingolfing  |  30.11.2012  |  11:09 Uhr

Grüne wollen Känguru-Taschen auch im Landkreis

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Landshuter Känguru-Taschen wollen die Grünen auch im Landkreis. Darin können Haushalte alles das sammeln und zum Wertstoffhof bringen, von denen sie sich nicht sicher sind, ob es wiederverwertet werden kann.  − Foto: LNP

Die Landshuter Känguru-Taschen wollen die Grünen auch im Landkreis. Darin können Haushalte alles das sammeln und zum Wertstoffhof bringen, von denen sie sich nicht sicher sind, ob es wiederverwertet werden kann.  − Foto: LNP

Die Landshuter Känguru-Taschen wollen die Grünen auch im Landkreis. Darin können Haushalte alles das sammeln und zum Wertstoffhof bringen, von denen sie sich nicht sicher sind, ob es wiederverwertet werden kann.  − Foto: LNP


 Das Auslaufen der Kredite für die Müllverbrennungsanlage führt dazu, dass in naher Zukunft allgemein die Kosten für das Müllsystem sinken. Diese Tatsache sollte nach den Grünen im Landkreis Anlass sein, über grundlegende Verbesserungen im Service nachzudenken. Im Vergleich zu vielen anderen Landkreisen gibt es vieles zu verbessern. Statt die Gebühren zu senken, sollte lieber der Service verbessert werden.

 Viele Wertstoffe bleiben noch immer weitgehend ungenutzt, so die Grünen in einer Pressemitteilung, da sie in relativ kleinen Mengen anfallen und es im Haushalt zu große Mühe macht sie separat zu lagern: kleine Elektrogeräte, Compactdisks, Korken, Aluminium usw. Obwohl es nicht erlaubt ist, landen immer noch viele Batterien und Akkus im normalen Hausmüll.

 In Landshut habe man dazu eine praktische Lösung gefunden. So genannte Känguru-Taschen aus festem Stoff werden allen Haushalten kostenlos zur Verfügung gestellt. Dort landen dann all die Wertstoffe, von denen man zunächst nicht weiß, wohin damit. Ist die Känguru-Tasche voll, geht es dann einfach in den nächsten Wertstoffhof damit und dort wird sie gegen eine leere Tasche getauscht. Das Personal im Wertstoffhof kümmert sich um die Trennung und die fachgerechte Weiterleitung. − lnpMehr dazu in der Landauer Neuen Presse vom Samstag, 1. Dezember.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
597627
Landau/Dingolfing
Grüne wollen Känguru-Taschen auch im Landkreis
 Das Auslaufen der Kredite für die Müllverbrennungsanlage führt dazu, dass in naher Zukunft allgemein die Kosten für das Müllsystem sinken. Diese Tatsache sollte nach den Grünen im Landkreis Anlass sein, über grundl
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/597627_Gruene-wollen-Kaenguru-Taschen-auch-im-Landkreis.html
2012-11-30 11:09:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_1107_29_38375420_lnp_gruene_muell_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Für den Kirta ist das Wochenende und damit die "Rush-hour" der Festzeit überstanden...



− Foto: Archiv dpa

Keinen sonderlich ausgeglichenen Feierabend erlebten die Beschäftigten eines Lokals in Mengkofen...



Die MK Landau wälzt sich durch die Stadt: Schaulustige beobachten, wie der Transporter eine enge Kurve meistert. − Fotos: Birgmann, Archiv

Ein Radiosprecher warnt in einer Verkehrsmeldung am 19. Oktober vor 20 Jahren: "Vorsicht...



In Straubing ehrte die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz 28 traditionsreiche Betriebe mit dem Ehrenblatt. Es gratulierten der Kammerpräsident Dr. Georg Haber (2. Reihe, 5. v. li.) und Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler (2. Reihe, 1. v. re.). − Foto: Gahr + Popp

"Hinter diesen Betriebsjubiläen verbirgt sich ein verantwortungsvolles Unternehmertum"...



Die stattliche Anzahl von 43 Teilnehmern hat sich zum BiLa angemeldet. − Foto: al

"Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen", mit diesem Sprichwort eines...





Ilona Wojahn (l.) und Sabine Blankenburg haben ihre ganze Kraft in die Rettung der illegalen Hundewelpen gesteckt, hier mit Beagle "Mia" und Malteserdame "Tiffy". Dafür haben sie am Dienstagabend den Deutschen Tierschutzpreis in der Sonderkategorie "Tierrettung" erhalten. − Foto: Birgmann

Es war ein Anblick, der sicherlich auch hartgesottene Polizisten erschüttert hat: Am 18...



− Foto: Archiv dpa

Keinen sonderlich ausgeglichenen Feierabend erlebten die Beschäftigten eines Lokals in Mengkofen...



Informationsabend über Asylrecht: Irene Thalhammer (stehend) brachte zu der Veranstaltung Asylbewerber aus der Unterkunft in Gottfrieding mit. − Fotos: al

"Es muss Integration von Anfang an sein. Wir müssen uns von dem Gedanken frei machen...