• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






"Lärmsensibel" aber sprachlich auf der Höhe seiner Zeit präsentierte Referent Jörg Kabierske sensible Themen rund um den Umgang mit dem Internet.  − Foto: Weidemann

"Lärmsensibel" aber sprachlich auf der Höhe seiner Zeit präsentierte Referent Jörg Kabierske sensible Themen rund um den Umgang mit dem Internet.  − Foto: Weidemann

"Lärmsensibel" aber sprachlich auf der Höhe seiner Zeit präsentierte Referent Jörg Kabierske sensible Themen rund um den Umgang mit dem Internet.  − Foto: Weidemann


"Ich verkaufe meinen Arsch an jeden der mir begegnet", steht in einem Profil der Internetplattform Schüler-VZ, das via Beamer an die Wand der Mensa geworfen wird. Das Hobby der Autorin ist mit "Schlampe" angegeben.

"Glaubt ihr, dass die Schülerin so etwas über sich ins Netz stellen würde", fragt der Referent Jörg Kabierske die rund 150 Schüler der 6., 7. und 8. Klassen, die sich am gestrigen Mittwoch in der Mensa des Gymnasiums versammelt hatten. Nein, das glaubt niemand. Ein klarer Fall von so genanntem Cybermobbing, das das Hänseln anderer Schulkameraden via Internetplattformen wie Facebook, Spin oder Schüler-VZ beschreibt. In diesem Fall kannte jemand die Zugangsdaten zum Konto der Betroffenen und erlaubte sich einen bösartigen Scherz. "Deshalb lautet Regel Nummer Eins: Verratet keinem eure Passwörter − auch nicht dem besten Freund", warnt Kabierske.

Im Rahmen seines 90-Minütigen Vortrags behandelt er Themen rund um den sicheren Umgang mit dem Internet.  − weiMehr dazu lesen Sie in der Landauer Neuen Presse vom Donnerstag, 29. November.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
595735
Landau
Dem Cybermobbing ins Netz gegangen
"Ich verkaufe meinen Arsch an jeden der mir begegnet", steht in einem Profil der Internetplattform Schüler-VZ, das via Beamer an die Wand der Mensa geworfen wird. Das Hobby der Autorin ist mit "Schlampe" angegeben. "Glaubt ihr, dass die Schüleri
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/595735_Dem-Cybermobbing-ins-Netz-gegangen.html
2012-11-28 17:35:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/28/teaser/121128_1736_29_38352802_wei_boesesinternet_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Der Rettungswagen brachte die Verletzte zur Feuerwache, wo der Rettungshubschrauber bereits wartete. − Foto: Birgmann

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Mittwoch auf einem Hof an der Höckinger Straße in Landau...



Schatten- und Futterspender zugleich ist die Eiche für die drei Pferde Mira, Blue und Wendy: Um die Mittagszeit ziehen sich die drei Braunen gern unter die ausladenden Äste zurück – und knacken dabei jetzt im Herbst auch gern die zu Boden gefallenen Eicheln. − Foto: Süß

So eine Luxusweide hat nun wirklich nicht jedes Pferd: Wendy, Blue und Mira haben auf ihrer Koppel...



Die Landschaft und die Dörfer des Landkreises gut zu "verkaufen" ist der Job von Tourismusreferentin Heidi Feicht. Einer ihrer Lieblingsplätze ist die Radler-Hängebrücke beim Mäandertal in Marklkofen – weil das ein ungewöhnliches Motiv ist, sagt die 50-Jährige, das man nicht auf Anhieb hier vermuten würde. − Foto: Birgmann

Pionierarbeit ist eine feine Sache, weil Pioniere meist freie Hand dabei haben...



Geschicklichkeitsspiel: Durch den spitzen Winkel ist die Einfahrt in die Leonsberger Straße für Lkw erschwert.

Die Kreisstraße DGF 10/Ortsdurchfahrt Großköllnbach soll "verkehrssicherer" und "anwohnergerechter"...



Deutlich in die Jahre gekommen ist die Physiotherapie in Landau. Mit rund 800000 Euro greift der Landkreis mit der Sanierung tief in die Tasche. − Fotos: Luderer-Ostner

Der Tag der offenen Tür am 5. Juli war mit rund 2500 Besuchern ein großartiger Erfolg für das...





Eröffneten die Jugendarrestanstalt: Sozialarbeiter Rolf Freiberg, Leiter der Justizvollzugsanstalt Landshut Andreas Stoiber, Tanja Meier vom Bauamt Landshut, Richter und Amtsgerichtsdirektor Hans-Erich Pieringer, Leiter der Jugendarrestanstalt Robert Ferwagner und die Geschäftsführerin des Amtsgerichtes Rosemarie Gillmeier. − Foto: Decher

Grundbuchakten verstaubten seit 2008 in der Jugendarrestanstalt. In Kürze sollen dort wieder...