• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 8.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Deggendorf/Landau  |  24.11.2012  |  13:39 Uhr

Hebammen-Mangel besiegelt Aus für Landauer Geburtenhilfe

von Wendelin Trsund Monika Bormeth

Lesenswert (11) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Haben wenig Hoffnung für die Landauer Abteilung: Christian Bernreiter (v.l.), Dr. Inge Wolff und Heinrich Trapp.  − Foto: Binder

Haben wenig Hoffnung für die Landauer Abteilung: Christian Bernreiter (v.l.), Dr. Inge Wolff und Heinrich Trapp.  − Foto: Binder

Haben wenig Hoffnung für die Landauer Abteilung: Christian Bernreiter (v.l.), Dr. Inge Wolff und Heinrich Trapp.  − Foto: Binder


Nur noch ein Wunder könnte das Aus der Geburtshilfeabteilung am Landauer Krankenhaus verhindern. Den endgültigen Beschluss soll der Verwaltungsrat des Donau-Isar-Klinikums am 5. Dezember fassen. Das kündigten Verwaltungsratsvorsitzender Landrat Christian Bernreiter mit seinem Stellvertreter Landrat Heinrich Trapp und Vorstand Dr. Inge Wolff nach der Sitzung am Freitag im Deggendorfer Landratsamt an. Als Grund für die Schließung führten sie einzig und allein den Hebammen-Mangel an.

"Wenn sich bis dahin noch Hebammen melden und die Besetzung dauerhaft gewährleistet werden kann, dann wäre das Thema vom Tisch", sagte Bernreiter. Doch angesichts der bayernweit angespannten Situation in diesem Bereich schätzen die Verantwortlichen die Chancen darauf als sehr gering ein. "Der Landkreis würde sich das sogar was kosten lassen", sprach Trapp für seinen Kreis, doch auch er glaubt nicht an ein Wunder. "Es sind keine wirtschaftlichen und keine politischen Gründe, sondern ausschließlich fachliche", betonte Trapp.

Derzeit gibt es in Landau noch fünf Hebammen, wovon eine bereits gekündigt hat. Bleiben vier, aufgeteilt in je zwei Voll- und Teilzeit. Sie müssen eine 24-Stunden-Versorgung sieben Tage die Woche gewährleisten, das ist gesetzlich so vorgeschrieben. "Teilweise machen die 36 Stunden Dienst", erklärte Bernreiter zu dem Notplan, der bis 14. Dezember aufrecht erhalten werden soll. Er könne und werde niemandem vorschreiben, sich über rechtliche Vorgaben hinwegzusetzen, sprach der Deggendorfer Landrat auch die Haftung an.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe Deggendorfer Zeitung und der Landauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
591732
Deggendorf/Landau
Hebammen-Mangel besiegelt Aus für Landauer Geburtenhilfe
Nur noch ein Wunder könnte das Aus der Geburtshilfeabteilung am Landauer Krankenhaus verhindern. Den endgültigen Beschluss soll der Verwaltungsrat des Donau-Isar-Klinikums am 5. Dezember fassen. Das kündigten Verwaltungsratsvorsitzender Lan
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/591732_Hebammen-Mangel-besiegelt-Aus-fuer-Landauer-Geburtenhilfe.html?em_cnt=591732
2012-11-24 13:39:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/23/teaser/121123_1633_29_38304499_bi_landau_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Vor dem Schöffengericht am Landauer Amtsgericht musste sich am Dienstag eine dreifache Mutter wegen Betrugs verantworten. Sie hatte eine schwere Krankheit bzw. den Tod eines ihrer gesunden Kinder vorgetäuscht, um finanzielle Hilfe zu bekommen. − Foto: Archiv Birgmann

"Erbärmlich" oder "moralisch unterste Schublade" – so hat das Schöffengericht am Dienstag den...



Festug zum 125. Jubiläum des TSV Eicfhendorf: Die Festbräute Lena und Kathrin Eder mit den Festmädchen. − Foto: Kerschl

Nach der Auftaktveranstaltung am Freitag mit Kabarettistin Martina Schwarzmann begannen die...



Im ersten Bauabschnitt zwischen der Abzweigung nach Thanhöcking und Fichtheim wird die Asphaltschicht aufgetragen. − Foto: Birgmann

Die Bauarbeiten für den Ausbau der DGF 25 von Niederhöcking nach Fichtheim, die im April begonnen...



Auf den ersten Blick unverkennbar: ZZ Top mit Billy Gibbons an der Gitarre (r.) und Dusty Hill am Bass. − Foto: Christoph Kleiner

Die langen Bärte der Frontmänner Billy Gibbons an der Gitarre und Dusty Hill am Bass sind das...



Ganz sachte: Restaurator Shimon Mahnke entfernt ein Amulett aus einer der Vitrinen im ersten Stock des Kastenhofes. − Fotos: Birgmann

Bekommt Landau ein Museum für unsichtbare Gegenstände? Die vielen leeren Vitrinen im Kastenhof legen...





−Symbolfoto: Jäger

Unglaublicher Vorfall im Landkreis Dingolfing-Landau: In Frontenhausen hat ein Autofahrer einen...



Auf den ersten Blick unverkennbar: ZZ Top mit Billy Gibbons an der Gitarre (r.) und Dusty Hill am Bass. − Foto: Christoph Kleiner

Die langen Bärte der Frontmänner Billy Gibbons an der Gitarre und Dusty Hill am Bass sind das...



Von der Zukunft in die Gegenwart: Der aktuelle Versuchträger, ein 5er GT, würde im öffentlichen Straßenverkehr nicht groß auffallen. − Fotos: BMW

Miramas in der Provence ist ein geheimnisvoller Ort. Mitten im südfranzösischen Hinterland...



Wegen überhöhter Geschwindigkeit entstand bei einem Auffahrunfall auf der A 92 ein Sachschaden von rund 10000 Euro. Zwei Personen wurden leicht verletzt. − Foto: Manuel Birgmann

Nach einem Auffahrunfall mit zwei leicht verletzten Personen am Donnerstag auf der A92 bildete sich...





Von der Zukunft in die Gegenwart: Der aktuelle Versuchträger, ein 5er GT, würde im öffentlichen Straßenverkehr nicht groß auffallen. − Fotos: BMW

Miramas in der Provence ist ein geheimnisvoller Ort. Mitten im südfranzösischen Hinterland...