• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau  |  22.11.2012  |  14:47 Uhr

Hebammen: "Wir haben Existenzängste"

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zu einer Sondersitzung kam man am runden Tisch bei Bürgermeister Josef Brunner zusammen.  − Foto: Luderer-Ostner

Zu einer Sondersitzung kam man am runden Tisch bei Bürgermeister Josef Brunner zusammen.  − Foto: Luderer-Ostner

Zu einer Sondersitzung kam man am runden Tisch bei Bürgermeister Josef Brunner zusammen.  − Foto: Luderer-Ostner


Die Gerüchte um eine Schließung der Geburtsstation im Landauer Krankenhaus haben den Förderverein Freunde des Krankenhauses Landau zu einer Sondersitzung veranlasst. Am Mittwochabend traf man sich im Bürgermeisterzimmer. Hebamme Martina Fraundorfner fand deutliche Worte: "Landau wird tot geredet." Landau hat 2012 bislang 235 Geburten im Gegensatz zu 105 Geburten in Dingolfing vorzuweisen. Das Defizit bei einer Geburt in Landau liege bei 2324 Euro, in Dingolfing bei 3094 Euro.

"Ich bin seit 22 Jahren am Krankenhaus in Landau, hier fließt mein Herzblut", sagt Hebamme Martina Fraundorfner. Fünf Hebammen sind aktuell im Krankenhaus tätig, um den Schichtdienst aufrecht zu erhalten, wären ein bis zwei zusätzliche Hebammen nötig. "Wir stehen vor Existenzängsten", so Fraundorfner.

Der Förderverein hat gemeinsam eine Resolution an den Verwaltungsrat des Donau-Isar-Klinikums verfasst, in dem der Erhalt der Geburtsstation gefordert wird.  − alDen kompletten Artikel lesen Sie am Freitag, 23. November, in der Landauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
590655
Landau
Hebammen: "Wir haben Existenzängste"
Die Gerüchte um eine Schließung der Geburtsstation im Landauer Krankenhaus haben den Förderverein Freunde des Krankenhauses Landau zu einer Sondersitzung veranlasst. Am Mittwochabend traf man sich im Bürgermeisterzimmer. Hebamme Marti
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/590655_Hebammen-Wir-haben-Existenzaengste.html
2012-11-22 14:47:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/22/teaser/121122_1445_29_38290212_al_kh_foerderverein_sondersitzung_3_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











− Foto: Felix Kästle/dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Mittwochvormittag für den Süden Bayerns erneut eine...



Werksleiter Bernhard Wimmer (r.) begrüßte zum Spatenstich für das neue Lieferanten-Logistik-Zentrum auf dem Gelände von Mann+Hummel in Marklkofen.Birgmann

Wie eine große Reise mit dem ersten Schritt, beginnt ein Bauprojekt mit einem Spatenstich...



Für den Kirta ist das Wochenende und damit die "Rush-hour" der Festzeit überstanden...



Jubiläumsfeier, Dank, gute Laune und Rückblick: Die ehemaligen "Kinder" und Pfarrer Klaus-Ulrich Bomhard bedanken sich bei Resi Wunderlich. − Foto: Luderer-Ostner

Ohne großes Aufhebens um ihre Person und um ihr Wirken wollte Resi Wunderlich an das 40-jährige...



In Straubing ehrte die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz 28 traditionsreiche Betriebe mit dem Ehrenblatt. Es gratulierten der Kammerpräsident Dr. Georg Haber (2. Reihe, 5. v. li.) und Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler (2. Reihe, 1. v. re.). − Foto: Gahr + Popp

"Hinter diesen Betriebsjubiläen verbirgt sich ein verantwortungsvolles Unternehmertum"...





− Foto: Archiv dpa

Keinen sonderlich ausgeglichenen Feierabend erlebten die Beschäftigten eines Lokals in Mengkofen...



Informationsabend über Asylrecht: Irene Thalhammer (stehend) brachte zu der Veranstaltung Asylbewerber aus der Unterkunft in Gottfrieding mit. − Fotos: al

"Es muss Integration von Anfang an sein. Wir müssen uns von dem Gedanken frei machen...





Werksleiter Bernhard Wimmer (r.) begrüßte zum Spatenstich für das neue Lieferanten-Logistik-Zentrum auf dem Gelände von Mann+Hummel in Marklkofen.Birgmann

Wie eine große Reise mit dem ersten Schritt, beginnt ein Bauprojekt mit einem Spatenstich...