• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Zu einer Sondersitzung kam man am runden Tisch bei Bürgermeister Josef Brunner zusammen.  − Foto: Luderer-Ostner

Zu einer Sondersitzung kam man am runden Tisch bei Bürgermeister Josef Brunner zusammen.  − Foto: Luderer-Ostner

Zu einer Sondersitzung kam man am runden Tisch bei Bürgermeister Josef Brunner zusammen.  − Foto: Luderer-Ostner


Die Gerüchte um eine Schließung der Geburtsstation im Landauer Krankenhaus haben den Förderverein Freunde des Krankenhauses Landau zu einer Sondersitzung veranlasst. Am Mittwochabend traf man sich im Bürgermeisterzimmer. Hebamme Martina Fraundorfner fand deutliche Worte: "Landau wird tot geredet." Landau hat 2012 bislang 235 Geburten im Gegensatz zu 105 Geburten in Dingolfing vorzuweisen. Das Defizit bei einer Geburt in Landau liege bei 2324 Euro, in Dingolfing bei 3094 Euro.

"Ich bin seit 22 Jahren am Krankenhaus in Landau, hier fließt mein Herzblut", sagt Hebamme Martina Fraundorfner. Fünf Hebammen sind aktuell im Krankenhaus tätig, um den Schichtdienst aufrecht zu erhalten, wären ein bis zwei zusätzliche Hebammen nötig. "Wir stehen vor Existenzängsten", so Fraundorfner.

Der Förderverein hat gemeinsam eine Resolution an den Verwaltungsrat des Donau-Isar-Klinikums verfasst, in dem der Erhalt der Geburtsstation gefordert wird.  − alDen kompletten Artikel lesen Sie am Freitag, 23. November, in der Landauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
590655
Landau
Hebammen: "Wir haben Existenzängste"
Die Gerüchte um eine Schließung der Geburtsstation im Landauer Krankenhaus haben den Förderverein Freunde des Krankenhauses Landau zu einer Sondersitzung veranlasst. Am Mittwochabend traf man sich im Bürgermeisterzimmer. Hebamme Marti
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/590655_Hebammen-Wir-haben-Existenzaengste.html
2012-11-22 14:47:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/22/teaser/121122_1445_29_38290212_al_kh_foerderverein_sondersitzung_3_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher (l.) vereidigte Adolf Moser zum neuen Stellvertreter. − Foto: Holzmann

"Wer mit der Gemeinschaft hohe Ziele erreichen will, braucht die Kameradschaft als Begleiter...



"Eine ältere Frau, die höchstwahrscheinlich nicht mehr so gut gesehen hat, meinte, wie schön doch das Mädchen gesungen hätte. Das war ein indirektes Kompliment." − Countertenor Valer Sabadus über einen seiner frühen Auftritte während des Zivildienstes im Landauer Altenheim. − Foto: Sony Classical

Bereits mit 17 Jahren studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in München...



Frauen und Männer aus den Orten Zeholfing, Poldering und Kleegarten sowie die Bürgermeister Dr. Helmut Steininger und Armin Schrettenbrunner nahmen am Grundlagenseminar "Dorferneuerung Zeholfing" in Rotthalmünster teil. − Foto: Schwarzmeier

Gemeinsam die Zukunft der Dörfer entwickeln: Zum Start der Dorferneuerung Zeholfing-Poldering...



Dem in Bedrängnis geratenen Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher (l.) setzten auf der Versammlung am Sonntagabend nicht nur etliche Gemeinderäte zu, sondern auch Bürger, hier Günther Grassinger. − Foto: Maile

Es war ein bisschen wie in einem berühmten Werbespot für ein Kaubonbon: "Was wollt Ihr denn...



"Eine ältere Frau, die höchstwahrscheinlich nicht mehr so gut gesehen hat, meinte, wie schön doch das Mädchen gesungen hätte. Das war ein indirektes Kompliment." − Countertenor Valer Sabadus über einen seiner frühen Auftritte während des Zivildienstes im Landauer Altenheim. − Foto: Sony Classical

Von solchen Problemen können seine Kollegen nur träumen: Weil die Frauen-Stimmlage Alt für den...





Dem in Bedrängnis geratenen Bürgermeister Peter Eisgruber-Rauscher (l.) setzten auf der Versammlung am Sonntagabend nicht nur etliche Gemeinderäte zu, sondern auch Bürger, hier Günther Grassinger. − Foto: Maile

Es war ein bisschen wie in einem berühmten Werbespot für ein Kaubonbon: "Was wollt Ihr denn...