• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ottering  |  15.11.2012  |  10:30 Uhr

"Die Geissens" versetzen niederbayerisches Dorf in Ekstase

von Monika Bormeth

Lesenswert (8) Lesenswert 29 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Posieren für die Kameras: Das ist Routine für Carmen und Robert Geiss. Alles andere als Routine war der Auftritt des bekannten Millionärspaars für Ottering. In dieses kleine Dorf im Landkreis Dingolfing-Landau hat es die Geissens gestern verschlagen − natürlich aus PR-Zwecken.  − Foto: Birgmann

Posieren für die Kameras: Das ist Routine für Carmen und Robert Geiss. Alles andere als Routine war der Auftritt des bekannten Millionärspaars für Ottering. In dieses kleine Dorf im Landkreis Dingolfing-Landau hat es die Geissens gestern verschlagen − natürlich aus PR-Zwecken.  − Foto: Birgmann

Posieren für die Kameras: Das ist Routine für Carmen und Robert Geiss. Alles andere als Routine war der Auftritt des bekannten Millionärspaars für Ottering. In dieses kleine Dorf im Landkreis Dingolfing-Landau hat es die Geissens gestern verschlagen − natürlich aus PR-Zwecken.  − Foto: Birgmann


Prominenter Besuch im kleinen Dorf Ottering (Lkr. Dingolfing-Landau): Carmen und Robert Geiss, das aus einer RTL-II-Reality-Serie bekannte Millionärs-Ehepaar aus Monaco, war gestern zu Besuch in Niederbayern. Fans und Medienvertreter mussten sich allerdings gedulden − weil Carmen (48) laut PR-Agentin ein Haarproblem hatte: Als die Blondine dann eine halbe Stunde später als angekündigt mit perfekt toupierter Mähne ins Rampenlicht trat, war alles Warten vergessen.

"Carmen, zeig's uns! Gib uns dein Lächeln!", tönte es und ein Blitzlichtgewitter hagelte auf Carmen Geiss (48) herab, die stolz die Brust rausstreckte und in die Kameras grinste. Sie präsentierte ein mit Totenköpfen und Blümchen übersätes Dirndlkleid vom Trachtenhersteller Stockerpoint, der ihr eine eigene Kollektion widmet.

Auch Ehemann Robert (48) zückte sein iPhone, fotografierte in die Menge: "Sonst kann ich gar nicht glauben, dass ihr alle für uns hier seid!" Jacqueline, 19 Jahre, aus Dingolfing hatte sich für die Geissens sogar extra freigenommen: "Sie sind wie in ihrer Sendung", schwärmte sie. Ein kleines Mädchen formulierte es krasser: "Papa, die sind genauso schlimm wie im Fernsehen."

Ein Video zum Medienrummel um die Geissens sehen Sie hier:




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Der Deggendorfer Standort des Donau-Isar-Klinikums. − Foto: Archiv Binder

130 Stellen hat das Donau-Isar-Klinikum in den vergangenen beiden Jahren abgebaut...



Auf Wiedersehen und alles Gute: (v.l.) Josef Thomys, Bernhard Hobelsberger und Maria Weinzierl (v.l.) sowie Stadtpfarrer Christian Kriegbaum (re.) verabschiedeten Pfarrvikar Dr. Joseph Peedikaparambil. − Foto: Schwarzmeier

Der Pfarrverband hat am Sonntagabend seinen Pfarrvikar Dr. Joseph Peedikaparambil mit einem...



Fast 200 Eicher-Freunde waren nach Ganacker gekommen. − Foto: Luderer-Ostner

Eicher-Bulldogs sind unverwüstlich – genauso wie ihre Anhänger. Knapp 200 Traktoren und ihre...



Zahlreiche Ehrungen gab es für 25 Jahre und 40 Jahre Treue zum Radfahrerverein. − Foto: Luderer-Ostner

Der Radfahrerverein "Wanderlust" Ganacker feierte am Wochenende das 110-jährige Bestehen...



Hans L. (65) aus Landau wird seit 28. Juni in Bad Griesbach vermisst. − Foto: red

Seit 27 Tagen fehlt von Hans L. nun schon jede Spur. Der 65-jährige Mann aus Landau an der Isar war...





Der Deggendorfer Standort des Donau-Isar-Klinikums. − Foto: Archiv Binder

130 Stellen hat das Donau-Isar-Klinikum in den vergangenen beiden Jahren abgebaut...