• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Suchen neue Crewmitglieder für ihr Schiff. Günter Beck (l.) und Walter Baumann.  − Foto: Birgmann

Suchen neue Crewmitglieder für ihr Schiff. Günter Beck (l.) und Walter Baumann.  − Foto: Birgmann

Suchen neue Crewmitglieder für ihr Schiff. Günter Beck (l.) und Walter Baumann.  − Foto: Birgmann


Wenn Günter Beck und Walter Baumann am Steuerrad der "MK Landau" stehen, gehen ihnen Erinnerungen an längst vergangene Tage durch den Kopf. Als junge Männer haben die beiden der Bundesmarine gedient und unzählige Abenteuer auf See erlebt. Auf dem Vereinsheim der Marinekameradschaft, einem ehemaligen Küstenwach- und Sicherungsboot, plaudern sie noch oft über die Jahre bei der Marine. In der vergangenen Zeit mischt sich aber auch immer öfter die Frage darunter: Wer pflegt den Gedanken an die Seefahrt künftig? Junge Mitglieder zählt der Verein kaum − Marinekameraden schon gar nicht.

War es bis in die 80er Jahre noch Voraussetzung, dass ein Mitglied der Marinekameradschaft tatsächlich zur See gefahren ist, dürfen sich mittlerweile alle Interessierten dem Verein anschließen. Leider sind Interessenten rar, so die Erfahrung von 1. Vorsitzendem Walter Baumann und Mitglied Günter Beck. Beide hoffen auf neue Mitglieder, und darauf, dass das Vereinsheim, ein altes Schiff, als Zugpferd wirkt − denn das ist einzigartig in Bayern. − mboMehr dazu lesen Sie am Mittwoch, 14. November, in der Landauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
582524
Landau
Das Vereinsschiff sucht neue Matrosen
Wenn Günter Beck und Walter Baumann am Steuerrad der "MK Landau" stehen, gehen ihnen Erinnerungen an längst vergangene Tage durch den Kopf. Als junge Männer haben die beiden der Bundesmarine gedient und unzählige Abenteuer auf See erle
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/582524_Das-Vereinsschiff-sucht-neue-Matrosen.html?em_cnt=582524
2012-11-13 15:31:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/13/teaser/121113_1530_29_38193117_mb_marine_4_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige











− Foto: Archiv Wolf

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Feuerwehr der Stadt Landau an der Isar am Dienstag zu...



"Fühlst du die Wärme?" fragt Heilpädagogin Claudia Altmann den achtjährigen Leon. Er hat eine Muskelschwäche und kommt ein Mal die Woche zu "Healing with Horses" (zu Deutsch: Heilen mit Pferden). Nach der Therapie bekommt Stute Rosie von Leon ein Leckerli. − Foto: Decher

Leons Hände liegen auf dem warmen Pferdebauch, sein linker Zeigefinger fährt nach unten...



Erwin Huber − Foto: Birgmann

Wissenschaftler in Deutschland diskutieren die Abschaffung des Bargelds. Zu Recht...



Das Erinnerungsbild an den Tag der feierlichen Einbürgerung. − Foto: rh

Es war für sie ein bedeutender Tag und die Freude bei den neuen Staatsbürgern war riesengroß: Im...



Der Dingolfinger Marienplatz soll saniert werden, nachdem alle Areal drumherum – vom Spitalplatz bis zur Griesgasse – bereits erneuert wurden. Die zentrale Frage dabei: Autos raus oder weiter zulassen? − Foto: Birgmann

Ein Marienplatz ist nicht nur die gute Stube der Berg-, sondern auch der Kreisstadt...





Erwin Huber − Foto: Birgmann

Wissenschaftler in Deutschland diskutieren die Abschaffung des Bargelds. Zu Recht...



Ein Haus, ein Goggo: Ende der 50er Jahre hatten in Dingolfing zahlreiche Familien ein Goggomobil. − Foto: Behrens

Vor 60 Jahren erfüllte sich Hans Glas aus Dingolfing einen Traum: Er baute einen Vierradroller mit...





Erwin Huber − Foto: Birgmann

Wissenschaftler in Deutschland diskutieren die Abschaffung des Bargelds. Zu Recht...



Extra für die Glas-Buben hatte Karl Dompert für Hans (am Steuer), Andreas (Beifahrer) und Toni (auf dem Schoß von Mutter Antonie) einen Prototypen konstruiert – lange vor dem berühmten "Glaserati". Links hinten schaut Kindermädchen Therese Pape aus dem Fenster, die Andreas stets nur "Goggi" rief – und damit zur Mutter aller Goggos wurde. − Foto: Privatarchiv Familie Glas/Repro: Birgmann

Er ist 66 Jahre alt, ein angesehener Mediziner, ein g’standenes Mannsbild...



Ein Haus, ein Goggo: Ende der 50er Jahre hatten in Dingolfing zahlreiche Familien ein Goggomobil. − Foto: Behrens

Vor 60 Jahren erfüllte sich Hans Glas aus Dingolfing einen Traum: Er baute einen Vierradroller mit...



Vertreter aus Politik, Landkreis und Gemeinde sowie die Mitglieder der Familie Glas weihten am Pfingstmontag Bronzeplastiken ein, die an den Autobauer Hans Glas erinnern sollen. − Foto: Weidemann

Sie knattern, sie qualmen, sie hupen, sie röhren, sie stinken, sie bollern und sie glänzen...