• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Dingolfing  |  09.11.2012  |  15:42 Uhr

EU-Kommissarin bei BMW: Mit "Drive" für Europa

Lesenswert (0) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Klare Worte fand EU-Kommissarin Viviane Reding im Dialog mit Wirtschafts- und Politik-Vertretern bei BMW.  − Foto: Birgmann

Klare Worte fand EU-Kommissarin Viviane Reding im Dialog mit Wirtschafts- und Politik-Vertretern bei BMW.  − Foto: Birgmann

Klare Worte fand EU-Kommissarin Viviane Reding im Dialog mit Wirtschafts- und Politik-Vertretern bei BMW.  − Foto: Birgmann


Im charmanten Erklärton legte EU-Kommissarin Viviane Reding ihren Zuhörern eine luxemburger Diktatur über Europa nahe − freilich nur im Scherz. Doch ihre Aussageabsicht beim "Wirtschaftsdialog Niederbayern − Europa" am gestrigen Freitagvormittag im BMW-Werk 2.4 war klar: In einem Europa, in dem sich 27 Staaten einig werden müssen, ist manches kompliziert. Auch für die niederbayerische Wirtschaft.

 Daher organisierte Europaabgeordneter Manfred Weber den Gedankenaustausch mit der Luxemburgerin, die in der EU-Kommission zuständig ist für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft. Vor rund 70 Zuhörern aus der regionalen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft skizzierte die Vize-Präsidentin der EU-Kommission ihren persönlichen Entwurf von Europa und beantwortete Fragen.

 In den Räumlichkeiten von BMW − von Weber als "wirtschaftliche Lebensversicherung unserer Heimat" vorgestellt − begrüßte Werkleiter Wolfgang Stadler den hohen Besuch. Dabei bekannte er: "Für viele entsteht der Erfolg im Wirtschaftsraum Europa. Auch wir bei BMW profitieren von einem starken Binnenmarkt."

 Hier hakte Viviane Reding ein und erinnerte daran, dass die EU der größte und reichste Wirtschaftsraum der Welt sei. Sie wünscht sich mehr Bewusstsein für die eigene Leistungskraft. Man solle sich mit vereinten Kräften für Europa einsetzen: "Tun wir das mit einem Drive!" − skaMehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe der Landauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
579342
Dingolfing
EU-Kommissarin bei BMW: Mit "Drive" für Europa
Im charmanten Erklärton legte EU-Kommissarin Viviane Reding ihren Zuhörern eine luxemburger Diktatur über Europa nahe − freilich nur im Scherz. Doch ihre Aussageabsicht beim "Wirtschaftsdialog Niederbayern − Europa" am gestrigen
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/579342_EU-Kommissarin-bei-BMW-Mit-Drive-fuer-Europa.html?em_cnt=579342
2012-11-09 15:42:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/09/teaser/121109_1541_29_38154161_mb_di_bmw_viviane_reding_41_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige











Einstimmig in den Ämtern bestätigt wurden die Kommandanten Franz Streifeneder (3.v.r.) und sein Stellvertreter Manuel Aumüller (3.v.l.). Es gratulierten 2. Vorstand Kurt Eckl (v.l.), KBM Alois Gamsreiter, Bürgermeister Helmut Steininger und Vorstandsvorsitzender Alois Streifeneder. − Foto: al

Bei 108 Einsätzen leisteten 1788 Mann 1807 Einsatzstunden. Werden Ausbildung, Wartung...



Koordinator Erich Klendauer (v.r.), Irene Thalhammer und Bürgermeister Dr. Helmut Steininger informierten beim Treffen des Asylhelferkreises. − Foto: Luderer-Ostner

Zwei wichtige Themen brennen dem ehrenamtlichen Asylhelferkreis unter den Nägeln: Wohnungen und...



Die Firmlinge hatten sich für ihr Passionsspiel verkleidet. − Foto: ul

Mit Palmbuschn in den Händen stimmten sich die Gläubigen der Pfarrei St. Maria auf die Feier des...



Für ihr geleistetes Ehrenamt bedankte sich Vorsitzender Josef Reithmaier (links) bei Christian Preu, Hannelore Friebl, Gisela Sandner und Elfi Ruhland. − Fotos: Luderer-Ostner

Auf ein ereignisreiches Vereinsjahr hat der Obst- und Gartenbauverein Kammern am Donnerstagabend bei...



Der heiße Draht: Digitalfunk soll die Funkstandarts der Feuerwehr verbssern und wird von der Regierung unterstützt. − Foto: Archiv LNP

Abhörsicher und mit deutlich besserer Empfangsqualität können sich Einsatzkräfte der Freiwilligen...





Der heiße Draht: Digitalfunk soll die Funkstandarts der Feuerwehr verbssern und wird von der Regierung unterstützt. − Foto: Archiv LNP

Abhörsicher und mit deutlich besserer Empfangsqualität können sich Einsatzkräfte der Freiwilligen...