• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Landau  |  10.11.2012  |  11:57 Uhr

Unverhofftes Babyglück: Mutter (42) merkte neun Monate nichts

von Monika Bormeth

Lesenswert (51) Lesenswert 20 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die größte Überraschung ist mittlerweile ihr größtes Glück: Heidi und Rudolf Huber sind unverhofft Eltern der kleinen Michelle geworden.  − Foto: Bormeth

Die größte Überraschung ist mittlerweile ihr größtes Glück: Heidi und Rudolf Huber sind unverhofft Eltern der kleinen Michelle geworden.  − Foto: Bormeth

Die größte Überraschung ist mittlerweile ihr größtes Glück: Heidi und Rudolf Huber sind unverhofft Eltern der kleinen Michelle geworden.  − Foto: Bormeth


Als Heidi Huber am Mittwochmorgen ins Landauer Krankenhaus fährt, hat sie die schlimmsten Befürchtungen. Schon die ganze Nacht hatte sie Unterleibsschmerzen gespürt. Gegen Morgen sind die Beschwerden so schlimm, dass die 42-Jährige sogar an Krebs denkt. Nur wenige Stunden später hält sie zum ersten Mal Michelle im Arm − das Baby, von dem die nun dreifache Mutter neun Monate lang nicht merkte, dass sie es in sich trug.



Information


Zwei Tage nach der überraschenden Geburt halten die Eltern das dunkelhaarige Baby im rosafarbenen Strampler glücklich in ihrer Mitte. "Der Schock hat sich mittlerweile gelegt", bekundet Heidi Huber, Bäckereifachverkäuferin aus Aufhausen (Lkr. Dingolfing-Landau). Ihr Mann Rudolf und die Söhne Manuel (17 Jahre) und Marcel (13 Jahre) waren im ersten Moment fassungslos, als sie über das neue Familienmitglied informiert wurden. Heidi Huber hatte sich am Mittwochmorgen allein auf den Weg ins Landauer Krankenhaus gemacht, weil ihr Mann arbeiten musste.

Woher ihre Schmerzen kamen, konnte sie sich nicht erklären. Symptome einer Schwangerschaft hatte die werdende Mutter nicht. Ihre Monatsblutung war nicht ausgeblieben, wie es üblicherweise der Fall ist. "Lediglich geschwollene Beine hatte ich in den Tagen vor der Geburt", resümiert Heidi Huber im Nachhinein. "Aber das hätte ja viele Gründe haben können." Im Krankenhaus stand schnell fest, dass Hubers Unterleibsschmerzen Wehen sind.
Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Samstag, 10. November, in der Landauer Neuen Presse. Mehr Neugeborene aus der Region finden Sie in unserer Baby-Galerie unter www.pnp.de/baby-galerie



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
579217
Landau
Unverhofftes Babyglück: Mutter (42) merkte neun Monate nichts
Als Heidi Huber am Mittwochmorgen ins Landauer Krankenhaus fährt, hat sie die schlimmsten Befürchtungen. Schon die ganze Nacht hatte sie Unterleibsschmerzen gespürt. Gegen Morgen sind die Beschwerden so schlimm, dass die 42-Jährige sog
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/579217_Unverhofftes-Babyglueck-Mutter-42-merkte-neun-Monate-nichts.html
2012-11-10 11:57:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/09/teaser/121109_1145_29_38151787_mbo_michelle2_teaser.jpg
news



Anzeige








Anzeige











Die Dingolfinger BMW-Mitarbeiter wollen in der Nacht auf Donnerstag die Arbeit niederlegen. − Foto: Archiv Birgmann

Pünktlich zum Ablauf der Friedenspflicht kündigt die IG Metall Warnstreiks bei BMW in Dingolfing an...



Die Metzgerei Sperl schließt am Samstag. Bis dahin verkauft Jasmina Cucurovic noch die Spezialitäten von Adolf Sperl. − Foto: Birgmann

Sein Leberkäs schmeckt Adolf Sperl (78) am besten. Auch seine Kunden haben diesen besonders oft...



Gerührt nahm Barbara Kettl am Montagabend Abschied von den Stadtratskollegen. − Foto: Birgmann

"Du hast diesem Gremium einfach gut getan", so würdigte Bürgermeister Dr. Helmut Steininger in der...



Im ehemaligen Zwieseler Pfarrhof will Unternehmer Hans Buchban eine Pflegeeinrichtung für Intensivpatienten eröffnen. Weil er sich vom Landratsamt blockiert fühlt, will er das auf einer Protesttafel anprangern. Die Kreisbehörde weist die Vorwürfe zurück. − F.: Winter

Seit Monaten bereits schwelt der Streit zwischen Unternehmer Hans Buchban und dem Landratsamt über...



Barbara Kettl, hier in ihrem Landauer "Altstadtcafe", wird am kommenden Montag den Stadtrat um die Entlassung sowohl als 3. Bürgermeisterin wie auch als CSU-Stadträtin bitten. − Foto: Archiv LNP

Landaus 3. Bürgermeisterin Barbara Kettl (CSU) wird sowohl als Stadträtin wie auch als ehrenamtliche...





Vom sogenannten Dynamikzentrum in Dingolfing aus werden aktuell BMW-Vertragswerkstätten weltweit mit Ersatzteilen beliefert. Ein neuer Logistik-Standort könnte das vollausgelastete Lager entlasten. − F.: Birgmann

Eine ungeklärte Grundstücksfrage in der Oberpfalz könnte unserer Region ein neues BMW-Großprojekt...



Die Dingolfinger BMW-Mitarbeiter wollen in der Nacht auf Donnerstag die Arbeit niederlegen. − Foto: Archiv Birgmann

Pünktlich zum Ablauf der Friedenspflicht kündigt die IG Metall Warnstreiks bei BMW in Dingolfing an...



Mit diesem Plakat gegen Stadt und Nachbarn hat Hans Buchban bundesweit für Aufsehen gesorgt. − Foto: Birgmann

Der Streit zwischen Pflege-Unternehmer Hans Buchban, den Nachbarn seines "Hauses Dominik" in Landau...



Dank für die Festrede: (v.l.) stellvertretender Kreisvorsitzender Franz Zirngibl, Kreisvorsitzender Dr. Helmut Pix, Bundesvorsitznder Gabriela Schimmer-Göresz, Ortsvorsitzender Klaus Eschlwech und Kreisrat Karl Wolf. − Foto: al

Zu einem ersten Neujahrsempfang überhaupt hatte am Sonntag der ödp-Kreisverband nach Wolfsdorf...



Gerührt nahm Barbara Kettl am Montagabend Abschied von den Stadtratskollegen. − Foto: Birgmann

"Du hast diesem Gremium einfach gut getan", so würdigte Bürgermeister Dr. Helmut Steininger in der...





Die Dingolfinger BMW-Mitarbeiter wollen in der Nacht auf Donnerstag die Arbeit niederlegen. − Foto: Archiv Birgmann

Pünktlich zum Ablauf der Friedenspflicht kündigt die IG Metall Warnstreiks bei BMW in Dingolfing an...



Die Metzgerei Sperl schließt am Samstag. Bis dahin verkauft Jasmina Cucurovic noch die Spezialitäten von Adolf Sperl. − Foto: Birgmann

Sein Leberkäs schmeckt Adolf Sperl (78) am besten. Auch seine Kunden haben diesen besonders oft...