• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Plattling  |  02.02.2013  |  06:00 Uhr

"Ehrenamt macht Schule": Drei Schülerinnen engagieren sich seit November im Kinderschutzbund

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Engagiert greifen (von links) Sophia, Julia und Veronika auch zur Schneeschaufel. Im Kinderschutzbund ist man froh über die tatkräftige Unterstützung der Schülerinnen.  − Foto: Wannisch

Engagiert greifen (von links) Sophia, Julia und Veronika auch zur Schneeschaufel. Im Kinderschutzbund ist man froh über die tatkräftige Unterstützung der Schülerinnen.  − Foto: Wannisch

Engagiert greifen (von links) Sophia, Julia und Veronika auch zur Schneeschaufel. Im Kinderschutzbund ist man froh über die tatkräftige Unterstützung der Schülerinnen.  − Foto: Wannisch


Mit Schneeschaufel und Streugut bewaffnet standen Sophia, Veronika und Julia bibbernd am Freitag, 18. Januar, vor dem Haus, in dem der Kinderschutzbund Plattling untergebracht ist, und befreien den Gehweg vom Schnee. Gerade hatte Plattling seinen ersten Wintereinbruch im neuen Jahr erlebt. "Ja, auch Schneeräumen gehört zu unseren Aufgaben", erklärt die 14-jährige Julia. Seit November 2012 helfen die drei Schülerinnen, die in die Klasse 8a der Mittelschule gehen, freiwillig beim Kinderschutzbund mit. Sie sind Teil von "Ehrenamt macht Schule", das es im Schuljahr 2012/13 in Kooperation mit dem "mach mit − Freiwilligenzentrum Deggendorf" gibt.

Bereut haben die Drei ihre Entscheidung bisher nicht. Ganz im Gegenteil. Insgesamt 50 Schulstunden sollen die ehrenamtlichen Helfer bis Juni 2013 ableisten. "Julia und Sophia sind schon über den 50 Soll-Stunden und Veronika nur ganz knapp drunter", berichtet Manuela Greifenstein, ehrenamtliche Mitarbeiterin und Julias Mama. Die Mädchen, die in der Regel zu zweit am Freitagnachmittag helfen, blieben oft länger als sie müssten. "Es macht uns einfach wahnsinnig Spaß", sagt Julia.  − vewMehr über das Projekt "Ehrenamt macht Schule" lesen Sie in der Samstagsausgabe Ihrer PZ.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
646680
Plattling
"Ehrenamt macht Schule": Drei Schülerinnen engagieren sich seit November im Kinderschutzbund
Mit Schneeschaufel und Streugut bewaffnet standen Sophia, Veronika und Julia bibbernd am Freitag, 18. Januar, vor dem Haus, in dem der Kinderschutzbund Plattling untergebracht ist, und befreien den Gehweg vom Schnee. Gerade hatte Plattling seinen ersten W
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/plattling/646680_Ehrenamt-macht-Schule-Drei-Schuelerinnen-engagieren-seit-November-im-Kinderschutzbund.html
2013-02-02 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1652_29_38950962_dsc_1171_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



Die Deggendorfer Feuerwehr musste nach dem Unfall am Autobahnkreuz die A3 wieder befahrbar machen. −Quelle: Feuerwehr

Ins Schleudern gekommen ist am Sonntagvormittag ein Österreicher, der auf der A3 in Richtung Passau...



In Hengersberg ist ein Hund an einer Dosis Rattengift gestorben. Laut Polizei war der Besitzer mit...



Verdächtige Geräusche im Bereich der Terrassentüre hörten in der Nacht zum Sonntag die Bewohner...



Sozialministerin Emilia Müller (CSU). - Foto: Sven Hoppe/Archiv

Die überfüllten Erstaufnahmeunterkünfte für Asylbewerber in Zirndorf und München bekommen Entlastung...





Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



Für Deggendorf stellen sich die Christkindlmarkt-Fieranten auch im strömenden Regen hinter OB Christian Moser und Kultur-Abteilungsleiter Günther Löffelmann (vorne Mitte) – und sperren auf vielfachen Wunsch ihre Buden noch einmal für fünf weitere Tage auf. − Foto: Binder

Der Deggendorfer Christkindlmarkt geht heuer erstmals in die Verlängerung: Vom Samstag, 27...



Mit wilden Tänzen kämpften Hexen und Perchten gegen die Finsternis der längsten Nach de Jahres – sehr zum Gefallen der Zuschauer im Stadtpark. − Foto: Kufner

Im Stadtpark waren bei der Wintersonnwend am Samstag die "Passauer Burgdeiffen" los: Wie ein Vorbote...



So berichtete die DZ im Oktober 2013 von der Entscheidung, das Volksfest durch ein Fest an der Donau zu ersetzen. Stadtrat Ewald Treml sagt: "Ich würde das Volksfest nicht sterben lassen.

Ein neues Fest an der Donau zwischen Ruderhaus und Ackerloh soll das Volksfest ersetzten...



Der Deggendorfer Stadtteil Fischerdorf im Juni 2013, überflutet von Wasser und Schlamm der Donau. Mit Flutpoldern sollen künftig solch verheerende Hochwasser vermieden werden. Die Bauern, die dafür ihren Grund zur Verfügung stellen, sollen entschädigt werden. − Foto: Roland Binder

Die Staatsregierung hat ein Hindernis für den Bau der geplanten zwölf Flutpolder an der Donau aus...





Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



Großen Andrang und leuchtende Kinderaugen gab es beim Besuch des Christkinds.

Kaum ein Durchkommen hat es bei der Waldweihnacht in Forsthart am Wochenende gegeben...



Stürmischen Applaus erhielten die "neuen" Kermi-Rentner bei ihrer Verabschiedung, die Betriebsratsvorsitzender Ulrich Achatz (4.v.r.) zusammen mit seinen Kollegen Rudi Kerschl (3.v.l.) und Oliver Reinhard (2.v.r.) sowie den Geschäftsführern Knut Bartsch (r.), Dr. Roger Schönborn (3.v.r.) und Dr. Klaus-Dieter Gloe (l.) vornahm. − Foto: Kellermann

Mit einem Ideenwettbewerb startet Kermi in das kommende Jahr: "365 Tage – 400 Ideen" heißt...