• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Plattling  |  24.01.2013  |  17:01 Uhr

Beim BürgerForum kontrovers über Strompreis diskutiert

Lesenswert (1) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Fotostrecken Fotostrecke






Den Nerv des Plattlinger Publikums hatte Moderator Tilmann Schöberl mit der Sendung zum Thema Strompreis-Schock getroffen.  − Foto: Hahne

Den Nerv des Plattlinger Publikums hatte Moderator Tilmann Schöberl mit der Sendung zum Thema Strompreis-Schock getroffen.  − Foto: Hahne

Den Nerv des Plattlinger Publikums hatte Moderator Tilmann Schöberl mit der Sendung zum Thema Strompreis-Schock getroffen.  − Foto: Hahne


"Ist der Strompreis gerecht auf alle Schultern verteilt?" Mit dieser Frage startete Moderator Tilmann Schöberl das BürgerForum, das am Mittwochabend live aus dem Plattlinger Bischofshof übertragen wurde. Ganz und gar nicht gerecht verteilt sei die Kostenlast, das war der Tenor des fachkundigen Saalpublikums. Wenig Verständnis bringt Elektromeister Anton Meier für die vielen Ausnahmen energieintensiver Unternehmen von der EEG-Umlage (Erneuerbare Energien Gesetz) auf: "Es ist eine Sauerei, dass so viele Große ausgenommen sind und die kleinen Mittelständler, die beißt der Hund."

Für viel Zündstoff im Photovoltaikland Niederbayern sorgte die staatliche Förderung der PV-Anlagen. Diese seien zu lange zu hoch angesetzt gewesen, hörte man mehrfach aus dem Publikum. Für die Landwirte seien es gar Goldrauschzeiten gewesen. "Und wer hat gelitten?Die Landschaft und die Natur, weil schee is des ned", beklagte SPD-Stadtrat Georg Weiß, der dafür viel Applaus vom Publikum bekam. − vewMehr über die Sendung lesen Sie in der Freitagsausgabe Ihrer Plattlinger Zeitung.









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
639946
Plattling
Beim BürgerForum kontrovers über Strompreis diskutiert
"Ist der Strompreis gerecht auf alle Schultern verteilt?" Mit dieser Frage startete Moderator Tilmann Schöberl das BürgerForum, das am Mittwochabend live aus dem Plattlinger Bischofshof übertragen wurde. Ganz und gar nicht gerecht verteilt
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/plattling/639946_Beim-BuergerForum-kontrovers-ueber-Strompreis-diskutiert.html?em_cnt=639946&em_gallery_open=1
2013-01-24 17:01:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/24/teaser/130124_1702_29_38868488_dsc_1324_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige











Bis zum 31. Dezember 2035 gilt der Vertrag, den Stadtwerke-Chef Franz-Josef Krempchen und Oberbürgermeister Christian Moser gestern unterzeichnet haben. − Foto: Binder

Die wichtigste Nachricht vorweg: Für die rund 3000 Erdgas-Kunden im Stadtgebiet ändert sich...



In der zweiten Partnerklasse an der St.-Notker-Schule ist Inklusion schon längst Alltag. Davon überzeugten sich Vertreter des Schulamts, der Lebenshilfe sowie des Klosters Metten. − Foto: Roland Binder

Neuland betreten Schulamt und St.-Notker-Schule mit der Inklusion der Schüler ab der fünften Klasse...



"Laden zu vermieten" steht auf dem Aushang im Schaufenster in der Mitte: Auch wenn die Situation der Leerstände in Osterhofen nicht dramatisch ist, will die Stadt vorbeugen und künftig mit einem Förderprogramm Um- und Ausbau von Geschäftsflächen fördern. − Foto: gs

Die Zustimmung des Stadtrats steht noch aus, aber der Bauausschuss hat sich einstimmig dafür...



Info zum Führungszeugnis (v. l.) Stellv.Jugendamtsleiter Florian Nowak, Sachbearbeiterin Gabriele Reichenthaler, Jugendamtsleiter Horst Reckerziegel, Lebensmittelkontrolleur Josef Schweiger, Ordnungsamtsleiter Markus Vierthaler und Bürgermeisterin Liane Sedlmeier. − Foto: Kufner

Das erweiterte Führungszeugnis für Ehrenamtliche stößt in manchen Vereinen derzeit noch auf heftige...



Wer normal fährt, den stören die Hartgummipolster und "Bischofsmützen" entlang der Fahrstreifenbegrenzung nicht. − F.: Stadt

Nächste Woche beginnt die Tuning-Saison, wenn viele Autos mit Saison-Kennzeichen am 1...





Das hohe Bürogebäude – zwei Scheiben mit neun und zehn Stockwerken – am Eingang eines neuen Stadtviertels. Mit dieser Computer-Simulation wirbt die Stadtratsmehrheit. Die endgültige Gestaltung des Hochhauses steht allerdings noch nicht fest. Ein vom Stadtrat eingesetzter Gestaltungsbeirat soll mitbestimmen.

Klares Ergebnis beim Bürgerentscheid: Die Deggendorfer sind dafür, dass am Eingang eines neuen...



Filmreife Szenen haben sich nach einem Diebstahl in Natternberg (Landkreis Deggendorf) abgespielt...



Wolf-Dieter Rogowsky (v,l.), Landrat Christian Bernreiter und Staatssekretär Bernd Sibler sahen sich heftigen Vorwürfen ausgesetzt. − Foto: Kellermann

Emotional ging es hoch her am Freitagabend in Wischlburg, als die Gemeinde Stephansposching eine...



Stark frequentiert – und stark ausbaubedürftig: Die Bahn-Verbindung zwischen Plattling (F.) und München.– kk

Es ist ein Dauerärgernis für die Bahn-Pendler zwischen Passau und München: Weil zwischen Plattling...



Wer normal fährt, den stören die Hartgummipolster und "Bischofsmützen" entlang der Fahrstreifenbegrenzung nicht. − F.: Stadt

Nächste Woche beginnt die Tuning-Saison, wenn viele Autos mit Saison-Kennzeichen am 1...





Stark frequentiert – und stark ausbaubedürftig: Die Bahn-Verbindung zwischen Plattling (F.) und München.– kk

Es ist ein Dauerärgernis für die Bahn-Pendler zwischen Passau und München: Weil zwischen Plattling...