• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 16.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Plattling  |  07.01.2013  |  18:00 Uhr

Die Isar blieb innerhalb der Meldestufe 1

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Isar sprudelte über die Sohlschwelle, sie blieb aber im Bereich der Meldestufe 1: Über 3 Meter stieg der Pegel nicht an. Im Vorland am linken Ufer (Hintergrund) wurde die neue Brücke überschwemmt  − Foto: Hahne

Die Isar sprudelte über die Sohlschwelle, sie blieb aber im Bereich der Meldestufe 1: Über 3 Meter stieg der Pegel nicht an. Im Vorland am linken Ufer (Hintergrund) wurde die neue Brücke überschwemmt  − Foto: Hahne

Die Isar sprudelte über die Sohlschwelle, sie blieb aber im Bereich der Meldestufe 1: Über 3 Meter stieg der Pegel nicht an. Im Vorland am linken Ufer (Hintergrund) wurde die neue Brücke überschwemmt  − Foto: Hahne


Genau 3,00 Meter meldete der Pegel der Isar am Sonntag um 13 Uhr. Das sollte vorerst der Höchststand bleiben. Die Hochwasserwelle, die am Wochenende durch Niederbayern rollte, schwappte nur sanft nach Plattling (Landkreis Deggendorf). Am Montag ging der Wasserstand schon wieder langsam zurück.

Im Laufe des Samstag (bis dahin pendelte der Wasserstand stets um die Zwei-Meter-Marke) war der Wasserstand kontinuierlich um bis zu einem Meter gestiegen. Die Vorländer nahmen die Fluten auf. Gegen Mittag war Meldestufe 1 (sie beginnt bei 2,90 Metern) erreicht. Bis zur Meldestufe zwei (3,10 Meter) stieg das Wasser aber nicht. Fast konstant blieb der Pegel bis Montagmittag um die 2,90 Meter.

Am Nachmittag sank er weiter, war gegen 16 Uhr bei 2,80 Metern. Da war auch die neue Brücke wieder zu sehen, die in der Nähe der Sohlschwelle über das dortige Altwasser gebaut wird. Sie soll die alte hölzerne Brücke und die provisorische Zufahrt zur "Welle" über die Rohrleitungen ersetzen. Schon im Herbst war mit dem Bau der neuen Brücke begonnen worden. Am Damm steht noch der Kran der Baufirma.

Der Wasserstand auch unter www.pnp.de/pegel  − catMehr über den Wasserstand der Isar lesen Sie in der Dienstagsausgabe Ihrer Plattlinger Zeitung



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-01-07 17:04:45
Letzte Änderung am 2013-01-08 13:15:10








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Wohlfühltherme
Eichberger Reisen
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige




Anzeige











Die Baumaschine beißt in das Haus, zieht einzelne Eisenstäbe heraus. Die Staubentwicklung dabei ist immens. Deswegen wurde gestern das Haus mit Wasser bespritzt. − Foto: Sprung

Bauarbeiter Karl-Heinz Engel, genannt "Charly", schreitet blitzschnell ein. Er holt sich einen...



 - Foto: Pöschl

Zum Endspurt ging es nochmal richtig rund: Am letzten Tag zog es trotz schlechten Wetters noch...



Als sympathischer Trainer ist Thomas Hitzlsperger mit den Flutopfer-Kindern auf den Platz gegangen. − Foto: Binder

Als total normalen und sympathischen Typen werden 25 Kinder aus Fischerdorf und Natternberg "ihren"...



Eine Sturmböe hat den Deckel einer Ladeluke in die Donau geweht und verursachte eine...



Es sind "gigantische Maßnahmen", wie Kämmerer Manfred Wagner ergänzte, die die Gemeinde Offenberg...





Pendler kennen das Übel, die Fahrt von Plattling nach München dauert eine gefühlte Ewigkeit. MdL Bernd Sibler fordert deshalb, die eingleisige Strecke zwischen Plattling und Landshut auszubauen. − Foto: Kellermann

Es ist eine alte Forderung Ostbayerns, um die Zuganbindung nach München endlich auf ein ordentliches...



Der Kampf um die General- und Vorsorgevollmacht für den kürzlich verstorbenen ehemaligen Plattlinger Obstgroßhändler Georg Luxi geht auch nach dessen Tod weiter. dpa/pnp

Auch knapp einen Monat nach dem Tod von Georg Luxi hat der Fall des lange Zeit verschwundenen...



Die "Grüne Wand" mit bunten Lichtern wird in der Blumenhalle stehen bleiben − die Ausstellung dahinter verändert sich fast ständig. − Foto: Binder

So schnell ist die Vorbereitungszeit vergangen: Nur noch zehn Tage dauert es vom Dienstag bis zur...



Die Umleitung erfolgt über die Westtangente. − Foto: Straßenbauamt

Der Abriss des Schmid-Anwesens erfolgt in Karwoche: Ab Montag, 7 Uhr, wird die Bundesstraße gesperrt...



Noch viel zu tun haben Prof. Dr. Josef Scherer und seine Mitarbeiterin Nora Podehl beim Aufbau des neuen Instituts. − Foto: Binder

Insolvenzverwalter Josef Scherer wechselt die Seiten: An der Hochschule Deggendorf richtet er ein...





Noch viel zu tun haben Prof. Dr. Josef Scherer und seine Mitarbeiterin Nora Podehl beim Aufbau des neuen Instituts. − Foto: Binder

Insolvenzverwalter Josef Scherer wechselt die Seiten: An der Hochschule Deggendorf richtet er ein...



Immer auf der Suche nach einem geeigneten Opfer zum Dablecken: Steven Weber (v.l.), Josef Seidl und Heinz Schütz. − Foto: Salatmeier

"Im Hoad is wieda Stoarkbierfest, des Stoakbierfest im Hoad des is des Best’": So sangen die...