• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Plattling  |  04.01.2013  |  15:10 Uhr

Stromsparen fängt mit der Wahl der Lampe an

Lesenswert (3) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Wer Strom sparen möchten, der sollte seine alten Glühbirnen gegen Halogenglühlampen, Energiesparlampen oder LED austauschen.  − Foto: Büttner/dpa

Wer Strom sparen möchten, der sollte seine alten Glühbirnen gegen Halogenglühlampen, Energiesparlampen oder LED austauschen.  − Foto: Büttner/dpa

Wer Strom sparen möchten, der sollte seine alten Glühbirnen gegen Halogenglühlampen, Energiesparlampen oder LED austauschen.  − Foto: Büttner/dpa


Gegen steigende Strompreise lässt sich wenig ausrichten. Doch mit kleinen Tricks lässt sich zumindest der Stromverbrauch einsparen, zum Beispiel durch energieeffiziente Lampen. Welche stromsparenden Leuchtmittel es gibt, welche Vor- und Nachteile sie haben, hat Martin Klingler der PZ erklärt. Der Fachmann für Lichttechnik berät auch die Stadt Plattling bei der Lichtplanung.

Es gilt, drei Leuchtstoffmittel zu unterscheiden: Die Halogenglühlampe, die Kompaktstoffleuchte − besser bekannt als Energiesparlampe − und die Licht emittierende Diode (LED). Für den Hausgebrauch sollte man besonders den Kosten-Nutzen-Faktor beachten, erklärt Klingler: "Wie viel Strom muss ich in ein Leuchtmittel reinstecken, um gleich viel Helligkeit zu erhalten?" Hier schneiden Energiesparlampen und LED deutlich besser ab, als Glühbirnen. Energie- und LED-Lampen verbrauchen nur ein Viertel des Stroms, den Glühbirnen benötigen, so der Experte. Wer Strom sparen möchte, dem bleibt nichts anderes übrig, als die alten Glühbirnen gegen Energiesparlampen und LED auszutauschen.  − vewMehr zum Thema Stromsparen lesen Sie in der Samstagsausgabe Ihrer Plattlinger Zeitung.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
624462
Plattling
Stromsparen fängt mit der Wahl der Lampe an
Gegen steigende Strompreise lässt sich wenig ausrichten. Doch mit kleinen Tricks lässt sich zumindest der Stromverbrauch einsparen, zum Beispiel durch energieeffiziente Lampen. Welche stromsparenden Leuchtmittel es gibt, welche Vor- und Nachteil
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/plattling/624462_Stromsparen-faengt-mit-der-Wahl-der-Lampe-an.html?em_cnt=624462
2013-01-04 15:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1512_29_38670071_36rq3341_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige











− Foto: sas-medien

Die A3 in Richtung Nürnberg ist am Sonntagmorgen nach zwei Unfällen zwischen den Anschlussstellen...



Gegen 14.30 Uhr erreichten die Wallfahrer Marktl am Inn. Von dort sind es noch ca. drei Stunden Fußmarsch bis nach Altötting. - Foto: Christoph Kleiner

Beten, damit ein Wunsch in Erfüllung geht, Danke sagen oder einfach mal sehen...



Über den Ludwigplatz in der Plattlinger Innenstadt sind Jugendliche – nur leicht bekleidet – gelaufen und haben einen Polizei-Einsatz ausgelöst. −Archivbild: PZ

Aus Spaß wurde Ernst: Drei Jugendliche sind am Freitagabend nur leicht bekleidet über den Stadtplatz...



Sanitäterin Anke Dreßler kümmert sich um einen Fußkranken. Blasen und Muskelschmerzen sind häufige Beschwerden. − Foto: Dreßler

Das Kribbeln ist wieder da bei Anke Dreßler. Der zweitägige Fußmarsch nach Altötting ist losgegangen...



"Der Standort ist einfach ideal", freut sich Vorsitzender Josef Pletl. Die Imker haben den ehemaligen Landkreis-Pavillon der Gartenschau gepachtet und richten im Gleisdreieck ihren schon länger geplanten Lehrbienenstand ein. − Foto: Binder

Nach und nach bekommen die verbliebenen Elemente der Donaugartenschau eine neue Verwendung...





Die Baustelle ruht: Die Sanierung des B11-Tunnels ist nicht mehr im Zeitplan, bedauern Susanne Hopfner und Max Drexler vom Staatlichen Bauamt. Grund dafür ist, dass die für die Technik im Fluchttreppenhaus benötigten Schaltschränke nicht rechtzeitig geliefert werden können. − Foto: Binder

Noch Ende Februar zeigte sich Bauoberrätin Susanne Hopfner vom Staatlichen Bauamt optimistisch: Die...



Über den Ludwigplatz in der Plattlinger Innenstadt sind Jugendliche – nur leicht bekleidet – gelaufen und haben einen Polizei-Einsatz ausgelöst. −Archivbild: PZ

Aus Spaß wurde Ernst: Drei Jugendliche sind am Freitagabend nur leicht bekleidet über den Stadtplatz...



Sie saßen plötzlich in dem 2000 Quadratmeter großen Garten: ein Chinchilla und ein brauner Hase. Der Chinchilla ist geschwächt, Sabine Stelzer weiß nicht, wie lange er schon im Garten war. − Foto: Jahns

"Wer weiß, vielleicht sind das ja schon die ersten Ostergeschenke, die bereits langweilig geworden...



Lange stand es nicht im Kreisverkehr, das blaue K, das dem Logo der Karl-Gruppe nachempfunden war. − Foto: dz

Irgendwie ist der Wurm drin beim Kreisverkehr an der Graflinger Straße. Erst ließ Bauunternehmer...



−Symbolfoto: dpa

Als sehr ehrlich hat sich ein Osterhofener erwiesen: Er hat einen vierstelligen Geldbetrag abgegeben...





Stundenlang hatten Rettungstaucher der Wasserwachten, Feuerwehr und Polizei den Hackerweiher abgesucht. Der Bub konnte nur noch tot geborgen werden. Jetzt wurde sein Betreuer wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. − Foto: Archiv S. Süß

Ein tragisches Ende hatte Anfang Juni 2014 der Ausflug dreier Jugendlicher und ihres Betreuers an...



Gegen 14.30 Uhr erreichten die Wallfahrer Marktl am Inn. Von dort sind es noch ca. drei Stunden Fußmarsch bis nach Altötting. - Foto: Christoph Kleiner

Beten, damit ein Wunsch in Erfüllung geht, Danke sagen oder einfach mal sehen...



Die Baustelle ruht: Die Sanierung des B11-Tunnels ist nicht mehr im Zeitplan, bedauern Susanne Hopfner und Max Drexler vom Staatlichen Bauamt. Grund dafür ist, dass die für die Technik im Fluchttreppenhaus benötigten Schaltschränke nicht rechtzeitig geliefert werden können. − Foto: Binder

Noch Ende Februar zeigte sich Bauoberrätin Susanne Hopfner vom Staatlichen Bauamt optimistisch: Die...



Anton Gierl (im roten Pulli) mit zweitem Bürgermeister Günther Pammer (links), Minister Helmut Brunner (2.v.r.) und Vize-Landrat Peter Erl beim Rundgang. − Foto: Eichwald

Minister Helmut Brunner hat die dritten Deggendorfer Holztage eröffnet. An zwei Tagen demonstrierten...