• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Plattling  |  15.11.2012  |  18:00 Uhr

Einziger ICE-Halt Bayerns ohne Ticket-Schalter

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Genau 42,10 Meter sind es von der Eingangstür des Bahnhofs zur Eingangstür des künftigen "Café am Bahnhof". Der Ticketschalter ist laut Definition damit immer noch "bahnhofsnah", weil im Umkreis von 100 Metern.  − Foto: Hahne

Genau 42,10 Meter sind es von der Eingangstür des Bahnhofs zur Eingangstür des künftigen "Café am Bahnhof". Der Ticketschalter ist laut Definition damit immer noch "bahnhofsnah", weil im Umkreis von 100 Metern.  − Foto: Hahne

Genau 42,10 Meter sind es von der Eingangstür des Bahnhofs zur Eingangstür des künftigen "Café am Bahnhof". Der Ticketschalter ist laut Definition damit immer noch "bahnhofsnah", weil im Umkreis von 100 Metern.  − Foto: Hahne


In das frisch renovierte einstige "Rankl-Haus" am Bahnhofsplatz zieht demnächst der Vertriebsservice Ostbayern (VSO) mit seinen Büros aus dem Bahnhof um. Im Erdgeschoss soll − voraussichtlich im Januar − ein "Café am Bahnhof" eröffnen: im Loungestil mit Wohlfühlcharakter. Im Laufe des Frühjahrs soll auch der Fahrkartenverkauf, das Reisecenter, auf die andere Straßenseite wechseln.

Sieht Anton Stiebler, Leiter des VSO, in dem neuen Verkaufsformat eine weitere Aufwertung des Plattlinger Bahnhofs(platzes), ist Stadtrat Georg Weiß da ganz anderer Ansicht: "Wir sollen tätig werden", mahnte er in der Stadtratssitzung. "Es ist für mich unmöglich", so der SPD-Stadtrat, wenn ein ICE-Bahnhof keinen Ticketschalter im Bahnhof hat. Das sei seines Wissens einmalig in Bayern.

So sieht das Reisezentrum derzeit aus

So sieht das Reisezentrum derzeit aus

So sieht das Reisezentrum derzeit aus


 Der VSO hat mehrere "attraktive Verkaufsstellenformate". Für das "Café im Bahnhof" gab es heuer sogar den Bayerischen ÖPNV-Preis. Ein "Café" bzw. "Bistro im Bahnhof" gibt es bereits in Vilshofen, in Dingolfing, in Bogen und auch in Zwiesel. Letzteres ist sogar von der Hochschule Deggendorf wissenschaftlich begleitet worden. Vorbehalte kann Anton Stiebler überhaupt nicht verstehen und der "Auslagerung" des Ticketschalters aus dem Plattlinger Bahnhof in ein Café nur Positives abgewinnen: Die Verkaufsstelle erhalte ein schöneres Umfeld, eine bessere und modernere Gestaltung bei optimalen räumlichen Bedingungen. Denn die derzeit beengten räumlichen Verhältnisse seien der Hauptgrund für den Umzug. Die Verkaufsstelle entspreche nicht mehr der Arbeitsstättenverordnung. Dies sei auch der Grund für den Umzug der Büros aus dem ersten Stock gewesen.

Lounge-Charakter so − so wie hier in Vilshofen − soll auch das Café in Plattling erhalten. VSO-Leiter Anton Stiebler (links) sieht auch im angegliederten Ticketverkauf nur Vorteile für die Kunden und will das auch den Stadträten erläutern.  − Foto: Kreyß

Lounge-Charakter so − so wie hier in Vilshofen − soll auch das Café in Plattling erhalten. VSO-Leiter Anton Stiebler (links) sieht auch im angegliederten Ticketverkauf nur Vorteile für die Kunden und will das auch den Stadträten erläutern.  − Foto: Kreyß

Lounge-Charakter so − so wie hier in Vilshofen − soll auch das Café in Plattling erhalten. VSO-Leiter Anton Stiebler (links) sieht auch im angegliederten Ticketverkauf nur Vorteile für die Kunden und will das auch den Stadträten erläutern.  − Foto: Kreyß


Genau 42,10 Meter sind es von der Eingangstür des Bahnhofs zur Eingangstür des künftigen "Café am Bahnhof". Der Ticketschalter ist laut Definition damit immer noch "bahnhofsnah", weil im Umkreis von 100 Metern.  − Foto: Hahne

Genau 42,10 Meter sind es von der Eingangstür des Bahnhofs zur Eingangstür des künftigen "Café am Bahnhof". Der Ticketschalter ist laut Definition damit immer noch "bahnhofsnah", weil im Umkreis von 100 Metern.  − Foto: Hahne

Genau 42,10 Meter sind es von der Eingangstür des Bahnhofs zur Eingangstür des künftigen "Café am Bahnhof". Der Ticketschalter ist laut Definition damit immer noch "bahnhofsnah", weil im Umkreis von 100 Metern.  − Foto: Hahne


 Gerade mal 50 Meter weiter zieht der "personenbediente Verkauf" wie der Fahrkartenschalter im Bahndeutsch heißt. Von der Glastüre des Bahnhofs bis zur Eingangstüre des Köberling-Hauses sind es genau 42,10 Meter. Eine Entfernung, die zu Fuß "im Sekundenbereich", auf jeden Fall aber unter einer Minute bewältigt werden kann, wie Stiebler betonte. Die Entfernung auch zu den Gleisen liege immer noch weit unter 100 Metern und gilt daher nach den Richtlinien der Bahn als "bahnhofsnah", und sei immer noch kürzer als an den meisten anderen Bahnhöfen. "Wir wollen der Stadt doch nichts Schlechtes, im Gegenteil", verteidigt Stiebler das Konzept.    − catMehr über den geplanten Umzug lesen Sie in der Freitagsausgabe Ihrer Plattlinger Zeitung



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
584526
Plattling
Einziger ICE-Halt Bayerns ohne Ticket-Schalter
In das frisch renovierte einstige "Rankl-Haus" am Bahnhofsplatz zieht demnächst der Vertriebsservice Ostbayern (VSO) mit seinen Büros aus dem Bahnhof um. Im Erdgeschoss soll − voraussichtlich im Januar − ein "Café am Bahnhof"
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/plattling/584526_Einziger-ICE-Halt-Bayerns-ohne-Ticket-Schalter.html
2012-11-15 18:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/15/teaser/121115_1719_29_38219305_cat_bhf_1_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Ein "aufgeschlossenes Bauwerk" mit moderner Gestaltung sieht die Stadtverwaltung in dem vom Türkisch-Islamischen Kulturverein geplanten Gemeindezentrum. Weil die Grundstücksverhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, stellte der Bauausschuss gestern die Entscheidung über den Bauantrag vorerst zurück. −Architekturbüro HIW

Das türkisch-islamische Gemeindezentrum in der Fischerdorfer Rosenstraße hat unter dem Hochwasser im...



Markus Schiefeneder wird gastronomisch schon bald auf zwei Hochzeiten tanzen – im Plattlinger Preysinghof (Foto) und ab 13. November im Gasthaus "Zum Goldenen Engel" in Deggendorf. − Foto: Arbinger

Das Gasthaus "Zum Goldenen Engel" bekommt zum 13. November einen neuen Wirt...



− Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Mittwochvormittag für den Süden Bayerns erneut eine...



Nicht mehr Trainer in Deggendorf: Klaus Feistl. − Foto: Rappel

Auf seiner Homepage verkündete der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC, dass man sich mit...



Bürgermeister Stefan Achatz (FW) umringt von den neuen Ehrenbürgern, Amtsvorgänger Eugen Gegenfurtner (SPD) und dem ehemaligen dritten Bürgermeister Georg Kerschl (FW) mit deren Gattinnen, Rosi Gegenfurtner und Gundi Kerschl. − Foto: Eichwald

. "I g’frei mi narrisch" – diese Reaktion zeigten die beiden neuen Ehrenbürger...





Ein "aufgeschlossenes Bauwerk" mit moderner Gestaltung sieht die Stadtverwaltung in dem vom Türkisch-Islamischen Kulturverein geplanten Gemeindezentrum. Weil die Grundstücksverhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, stellte der Bauausschuss gestern die Entscheidung über den Bauantrag vorerst zurück. −Architekturbüro HIW

Das türkisch-islamische Gemeindezentrum in der Fischerdorfer Rosenstraße hat unter dem Hochwasser im...



Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



"Wer zu Unrecht hier ist, der muss das Land verlassen", stellte der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter im PNP-Interview klar. Europaweite Asyl-Standards sollten in allen Ländern eingehalten werden. − Fotos: Roland Binder

Bayerns Landkreistagspräsident Christian Bernreiter (CSU) fordert im PNP-Interview eine europaweite...



−Symbolfoto: PNP

Sprayer haben am Dienstagabend in Deggendorf einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht...



− Foto: sas-medien

In Dobl bei Winzer (Landkreis Deggendorf) hat sich am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Unfall ereignet...





Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



Zur Eröffnung am Freitagabend füllte sich das Technikhaus mit vielen Gästen. Die Club-Mitglieder zeigten stolz ihre Werkbänke und Pläne. − Foto: Pöschl

Die Kinder haben das Technikhaus in Deggendorf schon längst für sich in Besitz genommen: Seit Juli...